Fotos spart Festplattenspeicher durch die gemeinsame Nutzung von Bildern in iPhoto- und Aperture-Mediatheken

Hier erfahren Sie, wie Fotos Bilder sichert, wenn Sie Ihre iPhoto- oder Aperture-Mediathek migrieren, und durch die Freigabe von Bildern Festplattenspeicher spart. 

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Wenn Sie eine Fotomediathek aus iPhoto oder Aperture migrieren, erstellt die Fotos-App eine neue Mediatheksstruktur, dupliziert jedoch nicht Ihre Bilder. Stattdessen spart Fotos Festplattenspeicher, indem die App Verknüpfungen zu den Original- und Vorschauversionen Ihrer Bilder erstellt. 

Wenn der Finder die Dateigröße Ihrer Fotos-Mediathek angibt, schließt er alle Originale und Vorschauen ein. Es könnte so wirken, als nähme Ihre iPhoto- oder Aperture-Mediathek den doppelten Speicherplatz auf Ihrer Festplatte ein, doch dies ist nicht der Fall – Ihre Bilder werden nur an einem Ort gesichert, auch wenn Sie über mehr als eine Fotomediathek verfügen.

Nachdem Sie Ihre iPhoto- oder Aperture-Mediathek in Fotos übertragen haben, haben Sie möglicherweise vor, Ihre ursprüngliche iPhoto- oder Aperture-Mediathek zu löschen. Da die migrierte Mediathek wenig zusätzlichen Speicherplatz einnimmt, müssen Sie die ursprüngliche Mediathek jedoch nicht löschen.

Sie können Ihre ursprüngliche Fotomediathek weiterhin mit iPhoto 9.6.1 und Aperture 3.6 verwenden, nachdem Sie sie in Fotos migriert haben. Alle Änderungen, die Sie in iPhoto oder Aperture nach der Migration in Fotos vornehmen, z. B. Bearbeitung von Bildern oder Veränderung von Alben, sind nur in iPhoto oder Aperture sichtbar.

Veröffentlichungsdatum: