Time Machine-Backup dauert länger als erwartet

Ein Time Machine-Backup kann länger dauern, wenn viele Dateien geändert wurden oder das vorherige Backup unterbrochen wurde.

Sie können das Menü "Time Machine" verwenden, um den Fortschritt Ihres Backups zu überprüfen. Wenn Time Machine Ihre Daten sichert, wird die Anzeige "Backup erstellen" eingeblendet, die den Fortschritt der Sicherung anzeigt:

Wenn eine Warnmeldung im Menü "Time Machine" angezeigt wird oder Sie kein Backup ausführen können, lesen Sie den Artikel Erstellen von Backups oder Wiederherstellen Ihres Mac mit Time Machine nicht möglich.

Wenn das Time Machine-Backup ausgeführt wird, aber mehr Zeit in Anspruch nimmt als erwartet, sollten Sie folgende Aspekte prüfen bzw. beachten:

Ihr erstes Backup

Wenn Sie Ihren Mac das erste Mal mit Time Machine sichern, kann dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen. Das liegt daran, dass Time Machine die meisten oder alle Daten auf Ihrem Mac für das erste Backup kopiert. Sie können Ihren Mac weiterhin verwenden, während Time Machine im Hintergrund mit dem Sichern Ihrer Dateien beschäftigt ist. 

Nachdem das erste Backup erfolgt ist, arbeitet Time Machine im Hintergrund, um nur die Dateien zu sichern, die seit dem letzten Backup geändert wurden. Das bedeutet, dass das nächste Backup in der Regel schneller erfolgt.

Wenn Sie ein Backup anhalten und später beenden möchten, wählen Sie im Menü "Time Machine" die Option "Dieses Backup überspringen". Time Machine versucht später automatisch, das Backup erneut auszuführen. Wenn Sie ein Backup manuell starten möchten, wählen Sie im Menü "Backup jetzt erstellen". 

Sichern umfangreicher Änderungen

Manche Backups nehmen möglicherweise mehr Zeit in Anspruch als andere, wenn Sie seit dem letzten Backup Änderungen an vielen oder an großen Dateien vorgenommen haben. Dabei wird im Menü "Time Machine" unter Umständen für einen längeren Zeitraum "Vorbereiten" angezeigt. Beispiel:

  • Wenn Ihr Backup-Volume nicht verfügbar ist (z. B. auf Reisen oder wenn Ihr Backup-Volume nicht angeschlossen oder ausgeschaltet ist), kann Time Machine kein Backup Ihrer Dateien erstellen. Wenn Sie Ihren Mac mehrere Tage verwenden, ohne auf Ihr Backup-Volume zuzugreifen, kann das Backup beim nächsten Mal, wenn das Volume verfügbar ist, länger dauern.
  • Wenn Sie eine Virtualisierungssoftware wie Parallels oder VMWare verwenden, erstellt diese Software möglicherweise ein großes Disk-Image oder eine andere Datei, um Daten zu speichern, die sich auf andere Betriebssysteme beziehen. Time Machine versucht möglicherweise, das gesamte Image zu sichern, selbst wenn Sie darauf nur wenige Dateien geändert haben. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, vergewissern Sie sich, dass Ihre Software auf dem neuesten Stand ist, und suchen Sie dann auf der Supportseite des Entwicklers nach Informationen zur Verwendung von Time Machine mit diesen Apps. Wenn Sie möchten, dass Time Machine diese Dateien überspringt, können Sie Time Machine auch anweisen, sie von der Sicherung auszuschließen.
  • Wenn Sie erst kürzlich neue Software installiert oder macOS aktualisiert haben, könnte das nächste Backup etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Nachdem Time Machine Ihre neue Software einmal gesichert hat, sollten weitere Backups schneller durchgeführt werden. 
  • Wenn Sie das vorherige Backup abgebrochen oder versehentlich unterbrochen haben, benötigt Time Machine für das nächste Backup möglicherweise mehr Zeit. Das kann ebenso auftreten, wenn Sie Ihren Mac nicht ordnungsgemäß ausschalten oder wenn Sie ein Volume auswerfen, bevor Sie es trennen.

Netzwerkgeschwindigkeit

Wenn Sie ein Backup über ein WLAN-Netzwerk erstellen, vergewissern Sie sich, dass sich der WLAN-Zugangspunkt oder der Router in der Nähe befindet. Eine WLAN-Netzwerkverbindung kann sich verlangsamen, wenn Ihr Mac zu weit vom Router entfernt ist. Einen guten Überblick über die Signalstärke Ihres drahtlosen Netzwerks erhalten Sie im WLAN-Menü. Gegebenenfalls können Sie WLAN-Probleme überprüfen.

Antiviren-Software

Wenn Sie Antiviren-Software auf Ihrem Mac verwenden, vergewissern Sie sich, dass diese Software auf dem neuesten Stand ist. Wenn diese den Backup-Vorgang Ihres Computers zu beeinträchtigen scheint, können Sie Ihr Backup-Volume von den Virenscans ausschließen. Lesen Sie die mit Ihrem Antiviren-Dienstprogramm gelieferte Dokumentation, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Dienstprogramms, um weitere Informationen zu erhalten.

Laufwerke überprüfen

Ihr Backup ist möglicherweise langsamer, wenn es ein Problem mit einem der Laufwerke gibt, das Sie gerade sichern, oder mit dem Laufwerk, auf dem das Backup gespeichert wird. 

Wenn Sie eine AirPort Time Capsule verwenden, können Sie sie das integrierte Laufwerk überprüfen lassen:

  1. Trennen Sie Ihre AirPort Time Capsule von der Stromversorgung.
  2. Warten Sie zehn Sekunden, und schließen Sie dann Ihre AirPort Time Capsule wieder an das Stromnetz an.

    Wenn das integrierte Laufwerk in Ihrer Time Capsule funktioniert, leuchtet das Licht der Time Capsule grün. Bei einem Problem blinkt das Licht orange. Öffnen Sie das AirPort-Dienstprogramm, und schließen Sie es an die Time Capsule an, um weitere Informationen zu dem Problem zu erhalten. Wenn sich das Problem nicht lösen lässt, müssen Sie möglicherweise das Laufwerk mit dem AirPort-Dienstprogramm löschen, nachdem mit Time Machine und einem anderen Laufwerk ein zusätzliches Backup erstellt wurde. Wenn Sie das Laufwerk nicht löschen können, muss Ihre Time Capsule unter Umständen repariert werden.

Deaktivieren Sie Time Machine in den Time Machine-Einstellungen für andere Laufwerke und verwenden Sie anschließend das Festplattendienstprogramm, um Ihr Startvolume, Ihre externen Backup-Laufwerke und andere Laufwerke, von denen ein Backup erstellt werden soll, zu überprüfen. Sie können Time Machine wieder einschalten, nachdem Ihre Laufwerke erfolgreich überprüft oder repariert wurden. 

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: