Gesundheitsdaten auf dem iPhone, iPod touch oder der Apple Watch verwalten

Du kannst Apps und Zubehör dafür einrichten, Daten an die Health-App zu senden. Außerdem kannst du Daten selbst eingeben und einstellen, wie die Health-App die Daten aus diesen Quellen priorisiert.

Der Health-App Daten hinzufügen

Die Health-App zählt automatisch deine Schritte und zurückgelegte Distanzen beim Gehen oder Laufen. Wenn du eine Apple Watch besitzt, zeichnet sie automatisch deine Aktivitätsdaten auf. Wenn du bereits eine andere App verwendest, um deinen Gesundheitszustand zu verfolgen, kannst du versuchen, Daten aus der App zu Health hinzuzufügen, sodass sich alle deine Informationen an einem Ort befinden. 

Gesundheitsdaten eingeben

  1. Öffne die Health-App, und tippe auf den Tab "Entdecken". 
  2. Tippe auf eine Kategorie, z. B. "Aktivität". 
  3. Tippe auf eine Unterkategorie, z. B. "Schritte".
  4. Tippe oben rechts auf "Daten hinzufügen".
  5. Gib Datum, Uhrzeit und Daten für die Aktivität ein.
  6. Tippe abschließend auf "Hinzufügen".

Informationen aus anderen Apps hinzufügen

  1. Öffne die Health-App.
  2. Tippe oben rechts auf dein Profilbild 
  3. Tippe unter "Datenschutz" auf "Apps". Dir werden mit Health kompatible Apps angezeigt, die du bereits besitzt. Wenn eine App nicht angezeigt wird, ist sie womöglich nicht mit der Health-App kompatibel. 
  4. Tippe auf eine App, und aktiviere die Gesundheitskategorien, die von dieser App erfasst werden sollen.

Möglicherweise musst du auch die App öffnen und ihre Einstellungen anpassen, damit sie Daten für Health freigeben kann. 

Apps suchen, die mit Health kompatibel sind

  1. Öffne die Health-App, und tippe auf den Tab "Entdecken".
  2. Tippe auf eine Kategorie, z. B. "Schlaf". 
  3. Tippe auf eine Unterkategorie, z. B. "Schlafanalyse".
  4. Scrolle zu den Apps, die für diese Kategorie empfohlen werden, und tippe auf eine App, um sie kennenzulernen und herunterzuladen. 
  5. Kehre zu deinen Datenschutzeinstellungen in der Health-App zurück, damit diese App Daten in der Health-App lesen oder schreiben kann. 

Du entscheidest, welche Informationen in die Health-App aufgenommen werden und welche Apps Informationen aus der Health-App abrufen können. Apps, die auf HealthKit zugreifen, müssen Datenschutzrichtlinien haben. Bevor du einer App erlaubst, auf deine Gesundheits- und Fitnessdaten zuzugreifen, lies die Datenschutzrichtlinien aufmerksam durch.

Informationen von deiner Apple Watch hinzufügen

  • Um deine Ziele sowie deine Bewegungs-, Trainings- und Stehdaten anzuzeigen, öffne die Health-App, tippe auf den Tab "Entdecken" und dann auf "Aktivität".
  • Um deine Herzfrequenzdaten anzuzeigen, öffne die Health-App, tippe auf den Tab "Entdecken" und anschließend auf "Herz". Weitere Informationen über Präzision und Grenzen des Herzfrequenzsensors erhältst du hier.
  • Um Daten aus der Atmen-App anzuzeigen, öffne die Health-App, tippe auf den Tab "Entdecken" und anschließend auf "Achtsamkeit". Weitere Informationen über die Atmen-App findest du hier.
  • Andere Apple Watch-Apps können ebenfalls Gesundheitsdaten lesen und schreiben. Du kannst sie direkt auf deiner Apple Watch verwalten: Wähle "Einstellungen" > "Health" > "Apps". 

Wenn Health keine Schritte oder andere Daten erfasst, führst du die folgenden Schritte aus:

  1. Öffne die Health-App.
  2. Tippe auf dein Profil  und dann auf "Geräte".  
  3. Tippe auf deine Apple Watch.
  4. Tippe anschließend auf "Datenschutzeinstellungen", und vergewissere dich, dass "Fitnessprotokoll" aktiviert ist.

Wie die Health-App Daten aus mehreren Quellen verarbeitet

Die Health-App übernimmt Informationen aus verschiedenen Quellen, z. B. vom iPhone erfasste Schritte oder Aktivitäten mit deiner Apple Watch, und organisiert diese Daten anhand ihrer Herkunft. Standardmäßig priorisiert die Health-App Daten in dieser Reihenfolge:

  1. Gesundheitsdaten, die du manuell eingibst.
  2. Daten von iPhone, iPod touch und Apple Watch. 
  3. Daten anderer Apps und von Bluetooth-Geräten.

Wenn du eine neue Datenquelle hinzufügst, erscheint diese über allen anderen Apps und Geräten von Drittanbietern, die in der Health-App Daten beisteuern. Du kannst die Reihenfolge der Quellen jederzeit ändern

Deine Datenquellen anzeigen

So kannst du feststellen, welche Geräte und Apps bestimmte Health-Kategorien aktualisieren:

  1. Öffne die Health-App, und tippe auf den Tab "Entdecken". 
  2. Tippe auf eine Kategorie, z. B. "Aktivität". Wenn die Kategorie nicht angezeigt wird, streiche nach unten, um die Suchleiste einzublenden, und gib die Kategorie ein.
  3. Tippe auf eine Unterkategorie, z. B. "Schritte".
  4. Scrolle nach unten, und tippe auf "Datenquellen & -zugriff". Nur die Quellen, die Daten zu diesem Datentyp beitragen, werden angezeigt. 

So zeigst du alle deine Quellen für die Health-App an:

  1. Öffne die Health-App. 
  2. Tippe oben rechts auf dein Profilbild 
  3. Scrolle nach unten zu "Datenschutz", und tippe auf "Apps" oder "Geräte".

 

Datenquellen priorisieren

So kannst du die Quellen auswählen, die in der Health-App priorisiert werden:

  1. Öffne die Health-App, und tippe auf den Tab "Entdecken".
  2. Tippe auf eine Kategorie und anschließend auf eine Unterkategorie.
  3. Scrolle nach unten, und tippe auf "Datenquellen & -zugriff".
  4. Tippe auf "Bearbeiten".
  5. Lege deinen Finger auf die Taste zum Umsortieren  neben einer Datenquelle, und ziehe sie in der Liste nach unten oder oben. 
  6. Tippe auf das Häkchen neben einer Datenquelle, um diese zu deaktivieren, damit sie keine weiteren Daten für diese Kategorie beisteuert.
  7. Tippe auf "Fertig".

Wenn mehrere Quellen Daten zu diesem Datentyp beisteuern, hat die ganz oben platzierte Datenquelle Priorität vor den anderen Quellen. Alle neuen Apps oder Geräte, die du hinzufügst, werden automatisch oben in der Liste über deinem iPhone oder iPod touch angezeigt. 

Gesundheitsdaten sichern

Die Daten der Health-App werden in iCloud abgelegt. Für die Übertragung zwischen iCloud und deinem Gerät sowie für die Speicherung in iCloud werden die Daten verschlüsselt. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erfordert iOS 12 und die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Wenn deine Gesundheitsdaten nicht mehr in iCloud gespeichert werden sollen, wähle "Einstellungen" > "[dein Name]" > "iCloud", und deaktiviere "Health".

Wenn du iCloud nicht eingerichtet hast, kannst du deine Daten in der Health-App sichern, indem du dein iTunes-Backup verschlüsselst

Du hast die Kontrolle über deine erstellten oder gesammelten Daten. Außerdem werden diese mit deinem Passwort verschlüsselt, sobald du das iPhone sperrst. 

Weitere Funktionen der Health-App erkunden

Informationen zu nicht von Apple hergestellten Produkten oder nicht von Apple kontrollierten oder geprüften unabhängigen Websites stellen keine Empfehlung oder Billigung dar. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple gibt keine Zusicherungen bezüglich der Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der Websites Dritter ab. Kontaktiere den Anbieter, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Veröffentlichungsdatum: