iTunes und zugehörige Softwarekomponenten für Windows 7 und neuer entfernen und neu installieren

Hier erfahren Sie, wie Sie iTunes und zugehörige Softwarekomponenten unter Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 vollständig deinstallieren.

In einigen seltenen Fällen müssen Sie iTunes und zugehörige Softwarekomponenten entfernen, bevor Sie iTunes neu installieren können. Wenn Sie von AppleCare, in einem Artikel oder in einer Warnmeldung dazu angewiesen werden, iTunes neu zu installieren, gehen Sie dazu wie nachfolgend beschrieben vor.

Medien, die Sie im iTunes Store kaufen, oder Musiktitel, die Sie von CDs importieren, werden standardmäßig im Ordner "Musik" gespeichert. Diese werden beim Entfernen von iTunes nicht gelöscht. Obwohl es sehr unwahrscheinlich ist, dass Inhalte Ihrer iTunes-Mediathek verloren gehen, wenn Sie die folgenden Schritte ausführen, ist es stets ratsam, Ihre iTunes-Mediathek in regelmäßigen Abständen zu sichern.

Sollten bei der Installation von iTunes Probleme auftreten, versuchen Sie, diese anhand der im Artikel Probleme bei der Installation von iTunes für Windows beschriebenen Lösungen zu beheben.

iTunes und zugehörige Softwarekomponenten aus der Systemsteuerung entfernen

Verwenden Sie die Systemsteuerung, um iTunes und zugehörige Softwarekomponenten in der folgenden Reihenfolge zu deinstallieren:

  1. iTunes
  2. Apple Software Update
  3. Apple Mobile Device Support
  4. Bonjour
  5. Apple Application Support (32 Bit)
  6. Apple Application Support (64 Bit)

Auf einigen Systemen hat iTunes möglicherweise zwei Versionen von Apple Application Support installiert. Dies ist normal. Falls beide Versionen vorhanden sind, vergewissern Sie sich, dass Sie auch beide deinstallieren.

Deinstallieren Sie diese Komponenten nur in der angegebenen Reihenfolge, und deinstallieren Sie alle Komponenten. Wenn Sie dies nicht tun, kann es zu unerwünschten Effekten kommen. Nach der Deinstallation einer Komponente werden Sie ggf. aufgefordert, den Computer neu zu starten. Warten Sie mit dem Neustart des Computers, bis Sie alle Komponenten entfernt haben.

Wenn Sie Hilfe beim Deinstallieren dieser Komponenten benötigen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Sicherstellen, dass iTunes und zugehörige Komponenten vollständig deinstalliert wurden

In den meisten Fällen werden beim Entfernen von iTunes und zugehörigen Komponenten aus der Systemsteuerung alle zu diesen Programmen gehörenden Dateien ebenfalls entfernt. In einigen seltenen Fällen können Dateien übrig bleiben. Nachdem Sie iTunes und die zugehörigen Komponenten entfernt haben, führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um weitere unterstützende Dateien zu suchen und zu entfernen.

  1. Windows 7: Wählen Sie im Start-Menü den "Computer" aus.
    Windows 8: Befolgen Sie diese Schritte, um den Explorer zu öffnen.
    Windows 10: Befolgen Sie diese Schritte, um die Dateien zu finden.
  2. Öffnen Sie den lokalen Datenträger (C:) unter "Computer" bzw. den Datenträger, auf dem Ihre Programme installiert sind.
  3. Öffnen Sie den Ordner "Programme".
  4. Löschen Sie die folgenden Ordner, falls sie vorhanden sind:
    iTunes
    Bonjour
    iPod

    Wenn die Meldung "Löschen von iPodService.exe nicht möglich: Die Datei wird von einer anderen Person bzw. einem anderen Programm verwendet" angezeigt wird, befolgen Sie die weiter unten in diesem Artikel aufgeführten zusätzlichen Schritte, bevor Sie mit den verbleibenden nachfolgenden Schritten fortfahren.
  5. Öffnen Sie den Ordner "Common Files" und anschließend den Ordner "Apple".
  6. Löschen Sie die folgenden Ordner, falls sie vorhanden sind:
    Mobile Device Support
    Apple Application Support
    CoreFP
  7. Öffnen Sie den lokalen Datenträger (C:) unter "Computer" bzw. den Datenträger, auf dem Ihre Programme installiert sind.

    Wenn Sie mit einer 32-Bit-Version von Windows arbeiten, fahren Sie mit Schritt 13 fort.
    Wenn Sie mit einer 64-Bit-Version von Windows arbeiten, fahren Sie mit Schritt 8 fort.

  8. Öffnen Sie den Ordner "Programme (x86)".
  9. Suchen Sie die folgenden Ordner und löschen Sie sie, falls sie vorhanden sind: 
    iTunes
    Bonjour
    iPod
  10. Öffnen Sie den Ordner "Common Files" und anschließend den Ordner "Apple".
  11. Suchen Sie die folgenden Ordner und löschen Sie sie, falls sie vorhanden sind:
    Mobile Device Support
    Apple Application Support
    CoreFP
  12. Öffnen Sie den lokalen Datenträger (C:) unter "Computer" bzw. den Datenträger, auf dem das Betriebssystem installiert ist.
  13. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Papierkorb, und wählen Sie "Papierkorb leeren".

iTunes und zugehörige Komponenten neu installieren

  1. Nachdem Sie sichergestellt haben, dass iTunes vollständig deinstalliert wurde, starten Sie den Computer neu (falls nicht bereits geschehen).
  2. Laden und installieren Sie dann die neueste Version von iTunes auf Ihrem PC.
  3. Tritt das Problem weiterhin auf, erhalten Sie auf der iTunes-Support-Seite weitere Informationen sowie Hilfestellung zu bestimmten Meldungen.

Bei Erhalt einer "iPodService.exe"-Meldung

Befolgen Sie diese Schritte, wenn beim Versuch, den Ordner "iPod" zu löschen, die Meldung "Löschen von iPodService.exe nicht möglich: Die Datei wird von einer anderen Person bzw. einem anderen Programm verwendet" angezeigt wird.

  1. Vergewissern Sie sich, dass weder iTunes noch das iPod-Aktualisierungsprogramm geöffnet sind.
  2. Halten Sie die Tasten Strg, Alt und Löschen auf Ihrer Tastatur gedrückt.
  3. Wählen Sie "Task-Manager starten".
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Prozesse".
  5. Suchen Sie in der Liste nach "iPodService.exe".
  6. Klicken Sie auf "iPodService.exe", und wählen Sie "Prozess beenden".
  7. Schließen Sie den Task-Manager.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Zuletzt geändert: