Backups in iCloud und iTunes

Sie können die Daten auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch kopieren und sichern, indem Sie ein Backup vom Gerät in iCloud oder iTunes erstellen. Wenn Sie das Gerät ersetzen, können Sie dessen Backup nutzen, um die Daten auf ein neues Gerät zu übertragen.

Am besten geeignete Methode bestimmen

Dieser Artikel kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, welche Backup-Methode für Sie am besten geeignet ist. Falls Sie jemals ein alternatives Backup benötigen, können Sie auch eins in iCloud und ein weiteres in iTunes erstellen.

iCloud

  • Speichert Backups in der Cloud
  • Bietet bis zu 1 TB Speicherplatz (die ersten 5 GB sind kostenlos)
  • Verschlüsselt Ihre Backups immer
  • Lässt Sie Backups überall per WLAN erstellen und verwenden

iTunes

  • Speichert Backups auf Ihrem Mac oder PC
  • Die Speicherung ist vom verfügbaren Speicherplatz auf dem Mac oder PC abhängig
  • Bietet verschlüsselte Backups (standardmäßig deaktiviert)
  • Lässt Sie Backups auf Ihrem Mac oder PC erstellen und verwenden

 

iCloud-Backups

Über eine WLAN-Verbindung können Sie mit iCloud ein Geräte-Backup erstellen. Sie müssen das Gerät nicht an einen Computer anschließen oder gar zu Hause sein, um ein Backup mit iCloud zu erstellen. 

iCloud-Backups beinhalten nahezu alle Daten und Einstellungen, die auf Ihrem Gerät gespeichert sind. Folgendes ist in iCloud-Backups nicht enthalten:

  • Daten, die bereits in der Cloud gespeichert sind, wie Kontakte, Kalender, Notizen, "Mein Fotostream" und iCloud-Fotomediathek
  • Daten, die in anderen Cloud-Diensten gespeichert sind, wie Gmail und Exchange-Mail
  • Apple Pay-Daten und -Einstellungen
  • Touch ID-Einstellungen
  • Inhalte, die Sie nicht direkt vom iTunes Store, App Store oder iBooks Store bezogen haben, wie importierte MP3s, Videos oder CDs
  • iTunes in der Cloud und App Store-Inhalte (Sind sie noch im iTunes Store, App Store oder iBooks Store erhältlich, können Sie frühere Einkäufe erneut laden, indem Sie die Inhalte antippen.)

Hier erfahren Sie, wie Sie ein iCloud-Backup erstellen und wie Sie iCloud-Speicher verwalten oder Backups löschen, die Sie nicht mehr benötigen.

iTunes-Backups

Mit Ihrem Mac oder PC können Sie ein Backup eines Geräts in iTunes erstellen. Das Synchronisieren des Geräts mit dem Computer ist nicht das Gleiche wie das Erstellen eines Backups.

Ein iTunes-Backup enthält nahezu alle Daten und Einstellungen Ihres Geräts. Folgendes ist in einem iTunes-Backup nicht enthalten:

  • Inhalte aus dem iTunes Store und App Store oder direkt in iBooks geladene PDFs (Sie können diese Inhalte durch Übertragen der Einkäufe in iTunes sichern.)
  • Aus iTunes synchronisierte Inhalte, wie importierte MP3s, oder CDs, Videos, Bücher und Fotos
  • Bereits in der Cloud gespeicherte Fotos, wie "Mein Fotostream" und iCloud-Fotomediathek
  • Touch ID-Einstellungen
  • Apple Pay-Daten und -Einstellungen
  • Gesundheits- und Schlüsselbunddaten (Zum Sichern der Gesundheits- und Schlüsselbunddaten müssen Sie ein verschlüsseltes Backup in iTunes verwenden.)

Hier erfahren Sie, wie Sie Backups in iTunes erstellen, wie Sie Backups auf dem Mac oder PC suchen und wie Sie Backups löschen, die Sie nicht mehr benötigen.

Daten, die nicht von einem Gerät auf das andere übertragen werden

Wenn Sie ein Gerät aus einem Backup einer anderen Geräteart wiederherstellen und beispielsweise ein iPad-Backup für ein iPhone nutzen, werden bestimmte Datenarten nicht übertragen:

  • Fotos
  • Nachrichten und Anhänge in Nachrichten
  • Sprachmemos
  • Apps, die nicht mit dem eingerichteten Gerät kompatibel sind (So werden beispielsweise Apps, die nur mit dem iPad kompatibel sind, nicht auf das iPhone übertragen.)

Weitere Informationen

Zuletzt geändert:
Hilfreich?
80% der Personen fanden dies hilfreich.

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt

Deutschland (Deutsch)