Daten von einem Windows-PC auf Ihren Mac verschieben

Verwenden Sie den Windows-Migrationsassistenten, um Ihre Musik, Bilder, Dokumente und andere Daten von einem Windows-PC auf Ihren Mac zu übertragen.

Der Windows-Migrationsassistent überträgt Ihre Kontakte, Kalender, E-Mail-Accounts und vieles mehr von einem PC. Diese Daten werden in die geeigneten Speicherorte auf Ihrem Mac migriert.

Achten Sie nach dem Migrieren Ihrer Daten auf Ihren Mac darauf, Ihren Mac in iTunes zu autorisieren. Es ist wichtig, die Autorisierung durchzuführen, bevor Sie aus dem iTunes Store geladene Inhalte synchronisieren oder abspielen.

Vorbereitung

So bereiten Sie sich auf eine reibungslose Migration vor:

  • Stellen Sie sicher, dass Windows auf dem neuesten Stand ist. Der Migrationsassistent wird von Windows XP und neuer unterstützt.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie den Namen und das zugehörige Passwort eines Administratoraccounts auf Ihrem PC kennen.
  • Verbinden Sie den Mac und den PC mit demselben Netzwerk, beispielsweise mit Ihrem WLAN-Netzwerk zu Hause. Oder erstellen Sie eine direkte Netzwerkverbindung, indem Sie die Anschlüsse Ihres Mac und des PC mit einem Ethernet-Kabel verbinden.
  • Verwenden Sie das Dienstprogramm "Datenträger prüfen" (chkdsk) auf Ihrem PC, um sicherzustellen, dass keine Probleme auf dem Windows-Laufwerk vorliegen.

So führen Sie das Dienstprogramm "Datenträger prüfen" aus:

  1. Wählen Sie "Start" > "Ausführen".
  2. Im Fenster "Ausführen" geben Sie cmd ein und drücken dann die Eingabetaste.
  3. Geben Sie im Befehlsfenster chkdsk ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Wenn vom Dienstprogramm "Datenträger prüfen" Probleme gemeldet werden, geben Sie chkdsk drive: /F ein, und drücken Sie die Eingabetaste. In diesem Beispiel steht "drive" für den Buchstaben, der Ihr Windows-Startvolume bezeichnet, z. B. "d". Wenn Sie dazu aufgefordert werden, drücken Sie die Taste "Y", und starten Sie Ihren PC anschließend neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis das Dienstprogramm "Datenträger prüfen" keine Fehler mehr meldet.

Können Sie sämtliche Festplattenprobleme beheben, die vom Dienstprogramm "Datenträger prüfen" gemeldet wurden? Wenn nicht, benötigt Ihr PC möglicherweise Service. Migrieren Sie anschließend Ihre Daten auf Ihren Mac.

Daten verschieben

Dieser Abschnitt führt Sie durch die Migration, durch die Nachbereitung der Migration sowie durch die anzuwendenden Maßnahmen, wenn die hier genannten Schritte bei Ihnen nicht funktionieren.

So verschieben Sie Ihre Daten von einem PC auf Ihren Mac

  1. Laden Sie den Windows-Migrationsassistenten auf Ihren PC, und installieren Sie ihn.
  2. Beenden Sie alle offenen Windows-Programme.
  3. Öffnen Sie den Windows-Migrationsassistenten.
  4. Klicken Sie im Fenster "Migrationsassistent" auf "Fortfahren", um den Vorgang zu starten.
  5. Starten Sie den Mac. Beim ersten Einschalten Ihres Mac wird automatisch der Systemassistent geöffnet. Wenn Sie Ihren Mac bereits eingerichtet haben, öffnen Sie den Migrationsassistenten über den Ordner "Dienstprogramme".
  6. Befolgen Sie auf dem Mac die Anweisungen auf dem Bildschirm, bis Sie zum Migrationsbereich des Assistenten gelangen. Wählen Sie die Option zum Übertragen von Daten "Von einem Windows PC".
  7. Geben Sie bei entsprechender Aufforderung einen Administratornamen und das entsprechende Passwort ein.
  8. Klicken Sie auf "Fortfahren", um alle anderen offenen Programme zu schließen.
  9. Wählen Sie im Migrationsfenster auf Ihrem Mac Ihren PC aus der Liste der verfügbaren Computer aus. Warten Sie anschließend, bis Ihr PC denselben Code anzeigt, der auch auf dem Mac angezeigt wird.
  10. Sobald beide Computer denselben Code anzeigen, klicken Sie auf dem PC und auf dem Mac auf "Fortfahren".
  11. Ihr Mac scannt die Laufwerke des PC, um eine Liste mit Daten zu erstellen, die migriert werden können. Wenn der Scan abgeschlossen ist, wählen Sie die Daten aus, die auf Ihren Mac migriert werden sollen, und klicken Sie auf "Fortfahren". Weitere Informationen über einige der übertragbaren Daten.

Sie können den Vorgang und die verbleibende Zeit sowohl auf dem PC als auch auf dem Mac verfolgen. Beide melden, wenn die Migration abgeschlossen ist.

Nach der Datenmigration

Sobald die Migration abgeschlossen ist, schließen Sie den Windows-Migrationsassistenten auf Ihrem PC. Melden Sie sich anschließend auf Ihrem Mac am neuen Benutzeraccount an. Wenn Sie sich zum ersten Mal an einem Benutzeraccount anmelden, der von einem PC migriert wurde, werden Sie aufgefordert, ein Passwort festzulegen. Sie können dasselbe Passwort verwenden, das Sie auch auf dem PC genutzt haben, oder ein neues erstellen. Hier erhalten Sie Tipps zur Auswahl eines guten Passworts.

Sobald Sie am migrierten Benutzeraccount angemeldet sind, autorisieren Sie Ihren Mac in iTunes. Es ist wichtig, die Autorisierung durchzuführen, bevor Sie aus dem iTunes Store geladene Inhalte synchronisieren oder abspielen.

Wenn Probleme beim Verschieben der Daten auftreten

Wenn die oben genannten Schritte nicht wie erwartet funktionieren, versuchen Sie es mit den folgenden Optionen.

Andere Windows-Programme beenden

Gehen Sie wie folgt vor, um sicherzustellen, dass keine weiteren Programme während der Migration geöffnet sind:

  1. Drücken Sie Alt-Tab, um eine geöffnete Anwendung auszuwählen.
  2. Drücken Sie Alt-F4, um die ausgewählte Anwendung zu beenden.

Netzwerkverbindung überprüfen

Wird Ihr PC im Fenster "Systemassistent" oder "Migrationsassistent" auf Ihrem Mac angezeigt? Wenn nicht, vergewissern Sie sich, dass die Computer mit demselben Netzwerk verbunden sind. Indem Sie Ihren Mac und Ihren PC über ein einzelnes Ethernet-Kabel verbinden, können Sie ein isoliertes Netzwerk erstellen.

Wenn Ihr PC immer noch nicht im Migrationsassistenten angezeigt wird, versuchen Sie, jegliche Firewall-Software auf Ihrem PC zu deaktivieren. Eine solche Software könnte die Netzwerkanschlüsse blockieren, die der Windows-Migrationsassistent benötigt, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Nach Beendigung der Migration können Sie Ihre Firewall-Software wieder aktivieren.

Antivirensoftware deaktivieren

Wenn sich der Migrationsassistent auf Ihrem PC nicht öffnet, deaktivieren Sie jegliche Antivirensoftware auf dem PC. Versuchen Sie anschließend erneut, den Migrationsassistenten zu öffnen. Nach Beendigung der Migration können Sie Ihre Antivirensoftware wieder aktivieren.

Wenn Ihr PC nicht mit dem Migrationsassistenten kompatibel ist

Es gibt weitere Optionen zum Übertragen Ihrer Daten. Sie können beispielsweise ein externes Laufwerk oder die Dateifreigabe nutzen, um wichtige Daten manuell auf Ihren Mac zu kopieren.

Welche Daten kann ich übertragen?

Der Migrationsassistent lässt Sie entscheiden, welche Daten Sie auf Ihren Mac verschieben möchten. Im Folgenden wird aufgeführt, was Sie für bestimmte Programm- und Datentypen übertragen können:

 

E-Mail-, Kontakt- und Kalenderdaten
Der Migrationsassistent verschiebt Ihre E-Mail-Nachrichten, die E-Mail-Account-Einstellungen sowie Kontakte und Termine. Dies ist abhängig von Ihrer Windows-Version sowie von den Accounts, die Sie besitzen.

Outlook
Der Migrationsassistent unterstützt die folgenden Daten aus 32-Bit-Versionen von Outlook in Windows XP und neuer:

  • Personen werden in die Kontakte verschoben*.
  • Termine werden in den Kalender verschoben.
  • IMAP- und Exchange-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.
  • POP-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.*

Der Migrationsassistent unterstützt keine 64-Bit-Versionen von Outlook. Sie können Mail, Kontakte oder Kalender manuell aus Outlook 2013 oder Outlook 2016 migrieren. Dazu melden Sie sich an, und geben den Inhalt manuell auf Ihrem Mac ein.

Bilder

Fotos und andere Bilder werden in Ihren Benutzerordner kopiert. Sie können diese Dateien zu Fotos hinzufügen. Nach der Migration können Sie "Fotos" öffnen und es auf Ihrem Mac nach zu importierenden Fotos suchen lassen.

Andere Dateien
Sie können während der Migration auswählen, ob diese Dateien verschoben werden sollen oder nicht:

  • Dateien aus dem Ordner der obersten Ebene des Stammverzeichnisses des aktuell angemeldeten PC-Benutzers
  • Andere Dateien als Systemdateien, die sich im Ordner "Windows" oder "Programme" befinden
  • Die Ordner der obersten Ebene auf dem Windows-Systemdatenträger des Benutzers
  • Ordner der obersten Ebene auf anderen lokalen Datenträgern, die mit dem PC verbunden sind

Outlook Express
Der Migrationsassistent unterstützt die folgenden Daten aus Outlook Express in Windows XP:

  • Personen werden in die Kontakte verschoben.
  • IMAP-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.
  • POP-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.*

Windows Live Mail
Der Migrationsassistent unterstützt die folgenden Daten aus Windows Live Mail unter Windows Vista und neuer:

  • IMAP-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.
  • POP-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.*

Windows Mail
Der Migrationsassistent unterstützt die folgenden Daten aus Windows Mail unter Windows Vista und neuer. Die einzige Ausnahme ist die Mail-App für Windows 8.

  • IMAP-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.
  • POP-Einstellungen und -Nachrichten werden in Mail verschoben.*
  • Personen werden in die Kontakte verschoben.

Lesezeichen
Lesezeichen aus Internet Explorer, Safari für Windows und Firefox werden in Safari übertragen.

iTunes-Inhalte
Musik, Filme und andere Mediathekdateien aus iTunes werden auf Ihrem Mac nach iTunes übertragen.

Systemeinstellungen
Ihre Sprach- und Standorteinstellungen, Webbrowser-Startseite und Desktop-Bilder werden in die Systemeinstellungen von macOS übertragen.

* Der Migrationsassistent überträgt nur die Mail- oder Kontaktdaten, die zum angemeldeten Windows-Benutzer gehören. Um Daten von einem anderen Benutzeraccount zu übertragen, verwenden Sie den Migrationsassistenten erneut, während Sie an einem anderen Windows-Account angemeldet sind. Bei jeder Migration erstellt Ihr Mac einen neuen Benutzeraccount.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: