Versand oder Empfang von E-Mails auf dem Mac nicht möglich

Befolgen Sie diese Schritte, wenn Sie in Mail auf Ihrem Mac plötzlich keine E-Mails mehr senden oder empfangen können.

Wenn Ihr Mac mit dem Internet verbunden ist, Mail jedoch keine E-Mail-Nachrichten mehr sendet oder empfängt, kann das Problem bei Ihrem E-Mail-Anbieter liegen. Es ist auch möglich, dass Einstellungen im Abschnitt "Accounts" der Mail-Einstellungen ("Mail" > "Einstellungen") fehlen oder veraltet sind.

Mail verweist auf ein Problem mit dem Mailserver oder Netzwerk

Möglicherweise gibt Mail an, dass die Verbindung nicht hergestellt werden kann, weil ein Problem mit dem Mailserver oder Netzwerk besteht. Beispielsweise kann die Meldung auf eine Verbindung hinweisen, bei der eine Zeitüberschreitung aufgetreten ist, oder auf viele gleichzeitige Verbindungen:

 Warnhinweis zu fehlgeschlagener Verbindung

Wenn Sie mit dem Internet verbunden sind, jedoch eine Zeitüberschreitung aufgetreten ist, kann es bei Ihrem E-Mail-Anbieter zu einem Dienstausfall gekommen sein. Kontaktieren Sie Ihren E-Mail-Anbieter, um Hilfe zu erhalten, oder informieren Sie sich ggf. auf dessen Systemstatus-Seite im Internet. Auf der Systemstatus-Seite von Apple werden die Status von iCloud Mail und anderen Diensten angezeigt. Statusseiten stehen beispielsweise auch für Gmail und Outlook zur Verfügung.

Wenn die Meldung auf die Anzahl gleichzeitiger Verbindungen verweist, greifen zu viele Ihrer Geräte gleichzeitig auf den E-Mail-Account zu. Beenden Sie Mail auf einem oder mehreren Geräten.

Mail fragt weiterhin nach Ihrem E-Mail-Passwort

Mail gibt an, dass Ihr Account offline zu sein scheint

Möglicherweise gibt Mail an, dass Ihr Account aufgrund eines Netzwerkproblems offline zu sein scheint.

 Warnhinweis zu Online-Status

Wenn Sie mit dem Internet verbunden sind, Ihr Account aber offline zu sein scheint, sind Ihre E-Mail-Einstellungen möglicherweise nicht mehr korrekt. Um Ihre aktuellen Einstellungen in Mail anzuzeigen, wählen Sie im Menü von Mail die Option "Einstellungen", klicken Sie auf "Accounts", und wählen Sie dann Ihren E-Mail-Account aus.

Ihr Mac verwendet automatisch die richtigen Account-Einstellungen für eine Vielzahl von E-Mail-Anbietern. Navigieren Sie zu "Anzeigen der E-Mail-Einstellungen", um diese Einstellungen anzuzeigen, oder erfragen Sie die Einstellungen direkt bei Ihrem E-Mail-Anbieter. Vergleichen Sie die Einstellungen dann mit den Einstellungen in Mail. 

E-Mails treffen nicht so schnell ein wie erwartet

Eingehende oder ausgehende E-Mails benötigen mehr Zeit zum Eintreffen als erwartet, oder sie kommen auf einem Gerät früher an als auf einem anderen.

Die E-Mail-Zustellung wird von Ihrem E-Mail-Anbieter geplant, und die Zustellzeit kann auch von Ihrem Internetanbieter beeinflusst werden. Wenn Sie oft beträchtliche E-Mail-Verzögerungen feststellen, wenden Sie sich an Ihren E-Mail- oder Internetanbieter. Wenn die Verzögerungen nur bei der Kommunikation mit einer bestimmten Person auftreten, müssen Sie deren E-Mail-Anbieter oder Internetanbieter kontaktieren.

Senden oder Empfangen von E-Mails weiterhin nicht möglich

  1. Vergewissern Sie sich, dass die neuesten Softwareaktualisierungen für den Mac installiert sind, insbesondere, wenn das Problem unmittelbar nach der Installation eines vorherigen Updates auftrat.
  2. Unter OS X El Capitan oder neuer wird im Fenster von Mail oben rechts unter dem Suchfeld eventuell ein Symbol für den Status und eine kurze Fehlermeldung angezeigt. Diese Meldung kann wie folgt lauten: "Netzwerk ist offline" oder "Anmeldung fehlgeschlagen". Wenn Sie auf diese Meldung klicken, erhalten Sie weitere Informationen zum Problem.
  3. Überprüfen Sie Ihre Verbindung in "Mail-Verbindung prüfen". Dort könnten Sie mehr über das Problem erfahren.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: 2017-08-03