Informationen zu lokalen Schnappschüssen in Time Machine

Mithilfe von lokalen Schnappschüssen kann Time Machine die Daten selbst dann wiederherstellen, wenn das Time Machine-Sicherungsvolume nicht verfügbar ist. 

Das Time Machine-Sicherungsvolume steht ggf. nicht ständig zur Verfügung, weshalb Time Machine einen Teil der Sicherungen auf dem eingebauten Startvolume und anderen lokalen Laufwerken speichert. Diese Sicherungen werden "lokale Schnappschüsse" genannt.

  • Jeden Tag wird alle 24 Stunden ein Schnappschuss gesichert, ab dem Moment, an dem Sie Ihren Computer starten oder einen Neustart durchführen.
  • Für jede Woche wird ein wöchentlicher Schnappschuss angelegt.
  • Ab macOS High Sierra wird ein zusätzlicher Schnappschuss gespeichert, bevor Sie ein macOS-Update installieren.

Lokale Schnappschüsse

Wenn Sie Time Machine öffnen, wird rechts im Bildschirm eine Timeline angezeigt. Jedes mit Datum versehene Häkchen in der Timeline stellt ein Backup dar, und jedes Backup wird farblich gekennzeichnet, wenn Sie den Mauszeiger darüber bewegen.

macOS High Sierra, Sierra, El Capitan oder Yosemite:

  • Ein hellrotes Häkchen kennzeichnet ein Backup, das derzeit wiederhergestellt werden kann, entweder aus einem lokalen Schnappschuss oder von Ihrem Backup-Laufwerk. Wenn Ihr Backup-Laufwerk nicht verfügbar ist, werden nur lokale Schnappschüsse hellrot dargestellt.
  • Ein abgedunkeltes rotes Häkchen kennzeichnet ein Backup, das von Ihrem Backup-Laufwerk wiederhergestellt werden kann, sobald dieses verfügbar wird. Bis dahin zeigt der Fensterstapel im Bildschirm für dieses Backup ein leeres Fenster an.

OS X Mavericks oder älter:

  • Ein graues Häkchen kennzeichnet ein Backup, das derzeit aus einem lokalen Schnappschuss wiederhergestellt werden kann.
  • Ein hellrosa Häkchen kennzeichnet ein Backup, das derzeit von Ihrem Backup-Laufwerk wiederhergestellt werden kann. 
  • Ein abgedunkeltes rosa Häkchen kennzeichnet ein Backup, das von Ihrem Backup-Laufwerk wiederhergestellt werden kann, sobald dieses verfügbar wird. Bis dahin zeigt der Fensterstapel im Bildschirm für dieses Backup ein leeres Fenster an.

Time Machine-Fenster

Belegung des Speicherplatzes durch lokale Schnappschüsse

In macOS High Sierra speichert Time Machine die Schnappschüsse auf allen APFS-formatierten Voll-Flash-Speichergeräten, die sich im Mac befinden oder direkt an den Mac angeschlossen sind. In früheren macOS-Versionen speichert Time Machine die Schnappschüsse lediglich auf dem internen Startvolume von Mac-Mobilcomputern. 

Damit stets genügend Speicherplatz frei ist, werden Schnappschüsse ausschließlich auf Volumes gespeichert, auf denen reichlich freier Speicherplatz zur Verfügung steht. Sobald der Speicherplatz zur Neige geht, werden die Schnappschüsse automatisch gelöscht, beginnend mit dem ältesten Schnappschuss. Aus diesem Grund werden lokale Schnappschüsse weder im Finder-Fenster noch im Fenster "Informationen" bei der Berechnung des verfügbaren Speicherplatzes auf einem Volume berücksichtigt.

Veröffentlichungsdatum: