E-Mail-Einstellungen, die Sie möglicherweise von Ihrem Anbieter erfragen müssen

Wenn Sie von Mail aufgefordert werden, E-Mail-Einstellungen manuell einzugeben, benötigen Sie unter Umständen den Account-Typ, die Mail-Serveradresse und andere in diesem Artikel aufgeführte Informationen.

Mail verwendet automatisch die richtigen Einstellungen für viele E-Mail-Dienste. Aus diesem Grund benötigen Sie nur selten mehr als Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort für die Einrichtung eines E-Mail-Accounts auf Ihrem Mac oder Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch. Falls Mail weitere Informationen benötigt, erfragen Sie die Einstellungen in diesem Artikel bei Ihrem E-Mail-Anbieter. Sie können den Artikel drucken und die Spalte "Einstellungen" mit den erforderlichen Informationen ausfüllen.

Name der Einstellung      Einstellung      Beschreibung
Vollständiger Name   Wählen Sie Ihren Absendernamen aus, der in Nachrichten, die Sie senden, angezeigt werden soll. Beispiel: Michael Mustermann.
E-Mail-Adresse   Ihre E-Mail-Adresse für dieses Konto, z. B. mustermann@beispiel.com.
Einstellungen für Posteingangsserver
Diese Einstellungen sind für den Download von Nachrichten (Empfangen von E-Mails) vom E-Mail-Server Ihres Anbieters bestimmt.
Account-Typ   Wählen Sie je nach den Anweisungen Ihres E-Mail-Anbieters IMAP*, POP, Exchange IMAP oder Exchange EWS1 aus. Wenn Sie einen Microsoft Exchange-Account nutzen, sehen Sie sich die Exchange-Einrichtungsanweisungen für Mac oder iPhone, iPad und iPod touch an
Beschreibung   Wählen Sie den Namen aus, den Mail für Ihren Account verwenden soll, z. B. Arbeit, Schule oder Yahoo. 
Posteingangsserver (Hostname)
  Der Hostname des Posteingangsservers, z. B. mail.beispiel.com.
Benutzername   Ihr Benutzername für diesen Account, wie z. B. Mustermann. Bei einigen E-Mail-Anbietern müssen Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse als Ihren Benutzernamen verwenden.
Passwort   Das E-Mail-Passwort, das Sie zur Anmeldung bei Ihrem Account verwenden.
Port
  Die vom Posteingangsserver verwendete Port-Nummer. Gängige Port-Nummern für eingehende E-Mails sind 143 und 993 für IMAP-Accounts sowie 110 und 995 für POP-Accounts.
Authentifizierung   Wählen Sie je nach den Anweisungen Ihres E-Mail-Anbieters "Passwort", "MD5", "NTLM", "Kerberos" oder "Ohne" aus.
SSL verwenden?

 

Unterstützt der Posteingangsserver SSL (Secure Sockets Layer)- oder TLS (Transport Layer Security)-Verschlüsselung? 
Einstellungen für Postausgangsserver (SMTP)
Diese Einstellungen sind für den Upload von Nachrichten (Senden von E-Mails) auf den E-Mail-Server Ihres Anbieters bestimmt.
Postausgangsserver (SMTP)
  Der Hostname des ausgehenden SMTP (Simple Mail Transfer Protocol)-Servers, z. B. smtp.beispiel.com.
Port

 

Die vom Postausgangsserver verwendete Port-Nummer. Gängige Port-Nummern für ausgehende E-Mails sind 25, 465 und 587.
SSL verwenden?   Unterstützt der Postausgangsserver SSL- oder TLS-Verschlüsselung?
Authentifizierung   Wählen Sie je nach den Anweisungen Ihres E-Mail-Anbieters "Passwort", "MD5", "NTLM", "Kerberos" oder "Ohne" aus. Wenn Sie "Ohne" auswählen, müssen Sie unter Umständen die unten stehenden Einstellungen vornehmen, um E-Mails senden zu können, wenn Sie mit einem anderen Netzwerk (z. B. über einen Wi-Fi-Hotspot oder in einem Internetcafé) verbunden sind.
Einstellungen für Postausgangsserver (SMTP), wenn Sie mit einem anderen Netzwerk verbunden sind
Nutzen Sie diese netzexternen Einstellungen nur, wenn Ihr E-Mail-Anbieter keine Authentifizierung für ausgehende E-Mails verwendet.
Postausgangsserver (SMTP)   Der Hostname des Postausgangsservers, z. B. smtp.beispiel.com. 
Port   Die vom Postausgangsserver verwendete Port-Nummer.
SSL verwenden?   Unterstützt der Postausgangsserver SSL- oder TLS-Verschlüsselung?
Authentifizierung   Wählen Sie je nach den Anweisungen Ihres E-Mail-Anbieters "Passwort", "MD5", "NTLM", "Kerberos" oder "Ohne" aus.

* IMAP (Internet Message Access Protocol) ist die beste Variante, wenn Sie Ihre E-Mails von verschiedenen Geräten abrufen, da Ihre E-Mails solange bei Ihrem E-Mail-Anbieter gespeichert werden, bis Sie sie löschen. Dadurch bleibt Ihr Posteingang auf jedem Gerät gleich, solange sich Ihre Geräte mit Ihrem E-Mail-Dienst verbinden können. Wenn Sie POP (Post Office Protocol) auf mehr als einem Gerät verwenden, werden diese Änderungen nicht auf jedem Gerät angezeigt und neue Nachrichten, die Sie auf einem bestimmten Gerät empfangen, sind unter Umständen nicht auf Ihren anderen Geräten verfügbar.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Zuletzt geändert:
Hilfreich?
46% der Personen fanden dies hilfreich.

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt

Deutschland (Deutsch)