TCP-Port-Konnektivität für Apple-Software testen

Wenn Sie mit iTunes auf einem Mac oder PC keine Verbindung zur Privatfreigabe oder zu AirPlay herstellen können, überprüfen Sie, dass eine korrekte Verbindung über die Ports hergestellt wird.

Die Apple-Software nutzt für viele Funktionen, wie beispielsweise AirPlay und die Privatfreigabe, TCP- und UDP-Ports. Bei einem Konnektivitätsproblem Ihrer Software können unter anderem folgende Probleme auftreten:

  • iTunes erkennt AirPlay nicht.
  • iTunes, Apple TV, iOS oder Remote für iOS erkennen die Privatfreigabe nicht.

Vergewissern Sie sich, dass die TCP-Ports geöffnet sind. Sind diese nicht geöffnet, arbeiten Sie mit dem Anbieter Ihrer Sicherheitssoftware zusammen, um die vollständige Liste von Ports und Diensten, die Apple-Produkte nutzen, zuzulassen, oder wenn Sie Hilfe mit der Deinstallation der Sicherheitssoftware benötigen.

Vor dem Testen der Ports

Suchen Sie die IP-Adresse des Computers, den Sie testen möchten.

  • Wenn Sie den Computer testen möchten, den Sie aktuell nutzen, verwenden Sie die IP-Adresse 127.0.0.1.
  • Wenn Sie einen anderen Computer im Netzwerk testen möchten, suchen Sie die IP-Adresse für einen Mac oder PC.

Auf einem Mac

  1. Wählen Sie in der Menüleiste oben im Computerbildschirm im Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen".
  2. Geben Sie in das Suchfeld in der oberen rechten Ecke "IPv4" ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
  3. Die Zahl rechts neben der IPv4-Adresse ist die IP-Adresse, die Sie testen müssen.

Auf einem PC

  1. Geben Sie in der Suchleiste Ihres PC cmd ein, und drücken Sie die Eingabetaste. 
  2. Geben Sie ipconfig ein, und drücken Sie die Eingabetaste. 
  3. Suchen Sie die IP-Adresse in der Zeile "IPv4-Adresse".

Ports testen

Suchen Sie die Nummer des TCP-Ports für den Dienst, mit dem Probleme auftreten, und überprüfen Sie den Status des Ports auf einem Mac oder PC.

On a Mac

If you're testing for an iTunes issue, make sure that iTunes is open and running in the background.

  1. Open Network Utility.
  2. Click the Port Scan tab.
  3. In the first field, enter your computer's IP address.
  4. Select "Only test ports between."
  5. In both port number fields, type the port number for the service you're using. For example, if you're testing Home Sharing from iTunes or AirPlay, type 3689 in both fields.
  6. Click Scan.

If you see an open TCP port listing, the port is open.

If you don't see an open TCP port listing, the port might be blocked or unreachable. Check the security software that's installed on the computer you're testing.

Network Utility Port Blocked

Auf Ihrem PC

Wenn Sie Tests aufgrund eines iTunes-Problems durchführen, stellen Sie sicher, dass iTunes geöffnet ist und im Hintergrund ausgeführt wird.

  1. Geben Sie in der Suchleiste cmd ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Geben Sie auf einer einzigen Zeile Folgendes ein. Geben Sie zwischen den einzelnen Objekten jeweils ein Leerzeichen ein:
    • telnet 
    • Die IP-Adresse des Computers
    • Die Port-Nummer für den Dienst, mit dem ein Problem besteht

      Wenn Sie beispielsweise testen möchten, ob Port 3689 auf dem Computer, an dem Sie aktuell arbeiten, geöffnet ist, geben Sie Folgendes ein:

      telnet 127.0.0.1 3689
       
  3. Drücken Sie dreimal die Eingabetaste.

Wenn "Befehl wurde nicht gefunden" oder "nicht erkannt" angezeigt wird, installieren Sie den Telnet-Client, und versuchen Sie es erneut.

Wenn Sie "400 Ungültige Anforderung" sehen, ist der Port geöffnet.

Wenn "Verbindungsfehler" angezeigt wird, ist der Port ggf. gesperrt oder unerreichbar. Überprüfen Sie die Sicherheitssoftware auf dem Computer, den Sie testen.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Zuletzt geändert: