Verhalten der Statusanzeige bei Mac-Computern

In diesem Artikel erhältst du Informationen über das Verhalten der Statusanzeige und darüber, was die Anzeige jeweils bedeutet.

Die Statusanzeige auf Mac mini, Mac Studio und Mac Pro weist je nach Status des Mac unterschiedliche Muster auf. Diese Muster treten auch bei einigen älteren MacBook-, MacBook Pro-, MacBook Air- und iMac-Modellen auf, obwohl nicht alle Mac-Computer über eine Statusanzeige verfügen. Wenn du einen Mac Pro verwendest, informiere dich über das Verhalten der Statusanzeige des Mac Pro (2019).


Ausgeschaltet

Wenn der Mac ausgeschaltet ist, leuchtet die Statusanzeige nicht.


Eingeschaltet oder im Ruhezustand

Wenn der Mac eingeschaltet oder in den Ruhezustand versetzt wird, leuchtet die Statusanzeige konstant weiß, bis der Computer ausgeschaltet wird. 

Bei Mac Mini-Modellen aus dem Jahr 2010 und älter erlischt die Statusanzeige nach dem Einschalten des Displays. Bei Mac-Modellen aus dem Jahr 2014 und älter pulsiert die Statusanzeige langsam, wenn sich der Computer im Ruhezustand befindet.


Firmware-Wiederherstellungsmodus

Wenn sich der Mac im Firmware-Wiederherstellungsmodus befindet, blinkt die Statusanzeige schnell gelb oder leuchtet dauerhaft gelb, und auf dem Display wird möglicherweise ein leerer Bildschirm angezeigt. Möglicherweise ist es erforderlich, die Firmware auf den Mac mit Apple-Chip neu zu laden oder die Firmware des Intel-basierten Mac neu zu laden. Wende dich an einen autorisierten Apple Service Provider, falls du weitere Hilfe benötigst.


Wenn die Statusanzeige blinkt

Wenn die Statusanzeige nach dem Einschalten des Computers einmal oder mehrmals weiß blinkt, liegt möglicherweise ein Hardwareproblem vor. Um das Problem einzugrenzen, führe eine Apple Diagnose durch.

Veröffentlichungsdatum: