Motion 5: Alpha-Typ von Medien mit Alpha-Kanal wird möglicherweise nicht korrekt bestimmt

Wenn eine Mediendatei mit einem Alpha-Kanal in Motion importiert wird, wird der Alpha-Typ des Alpha-Kanals möglicherweise nicht korrekt bestimmt.

Wählen Sie im Bereich "Medien" des Fensters "Informationen" die entsprechende Option (siehe unten) aus dem Einblendmenü "Alpha-Typ" aus, um den Alpha-Typ für die ausgewählten Medien manuell festzulegen.

  • Ohne/Ignorieren: Die Standardeinstellung für Objekte ohne Alpha-Kanal. Mithilfe dieser Option kann der Alpha-Kanal eines Objekts ignoriert werden, sodass das gesamte Objekt farblich gedeckt ist.

  • Direkt: Direkte Alpha-Kanäle werden von den roten, grünen und blauen Kanälen eines Bildes vollständig abgegrenzt. Mediendateien mit direkten Alpha-Kanälen werden bei Verwendung in einer Komposition korrekt angezeigt, können jedoch beim Betrachten in einem anderen Programm ungewöhnlich aussehen. Transparenzeffekte, wie z. B. volumetrische Beleuchtung oder Blendeneffekte in einem computergenerierten Bild können, bis der Clip in einer Komposition verwendet wird, verzerrt erscheinen. Wenn "Direkt" ausgewählt wurde, jedoch ein schwarzer, weißer oder farbiger Rand um das Objekt zu sehen ist, ist dieser Parameter falsch eingestellt und sollte je nach Farbe des Randes auf eine der Integriert-Optionen eingestellt werden.
  • Integriertes Schwarz: Dieser Alpha-Kanaltyp wird in die roten, grünen und blauen Kanäle des Clips integriert. Infolgedessen werden Objekte mit integrierten Alpha-Kanälen selbst mit Transparenzeffekten immer korrekt angezeigt, weil das gesamte Bild vor einer deckenden Farbe zusammengestellt wird. Diese Option interpretiert Alpha-Kanäle, die vor Schwarz zusammengestellt wurden.
  • Integriertes Weiß: Diese Option interpretiert Alpha-Kanäle, die vor Weiß zusammengestellt wurden.

 

Weitere Informationen zu Alpha-Kanälen
Normale Videoclips und Bilddateien verfügen über drei Informationskanäle, je einen für die roten, grünen und blauen Kanäle. Viele Video- und Bilddateiformate unterstützen auch einen Alpha-Kanal mit zusätzlichen Informationen, die die Transparenzbereiche bestimmen. Ein Alpha-Kanal ist ein Graustufen-Kanal, bei dem Weiß die Bereiche von 100 Prozent Deckkraft (deckende Farbe) darstellt, graue Zonen die teilweise deckenden Bereiche darstellen und Schwarz 0 Prozent Deckkraft (transparent) darstellt.

Wenn Sie einen QuickTime-Film oder eine Bilddatei in Ihr Projekt importieren, wird der entsprechende Alpha-Kanal sofort von Motion erkannt. Der Alpha-Kanal wird dann zur Zusammenstellung des Objekts vor sämtlichen sich dahinter befindenden Objekten verwendet.
Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, Alpha-Kanal-Informationen in Dateien einzubetten, wobei Motion versucht, automatisch den von einem bestimmten Objekt verwendeten Alpha-Kanaltyp zu ermitteln:

  • Direkt: Direkte Alpha-Kanäle werden von den roten, grünen und blauen Kanälen eines Bildes vollständig abgegrenzt. Mediendateien mit direkten Alpha-Kanälen werden bei Verwendung in einer Komposition korrekt angezeigt, können jedoch beim Betrachten in einem anderen Programm ungewöhnlich aussehen. Transparenzeffekte, wie z. B. volumetrische Beleuchtung oder Blendeneffekte in einem computergenerierten Bild können, bis der Clip in einer Komposition verwendet wird, verzerrt erscheinen.
  • Integriert: Dieser Alpha-Kanal-Typ wird in die roten, grünen und blauen Kanäle des Clips integriert. Infolgedessen werden Objekte mit integrierten Alpha-Kanälen selbst mit Transparenzeffekten immer korrekt angezeigt, weil das gesamte Bild vor einer deckenden Farbe zusammengestellt wird. Am häufigsten werden integrierte Alpha-Kanäle vor Schwarz oder Weiß integriert.

Welchen Alpha-Kanaltyp ein Objekt verwendet ist nur dann wirklich wichtig, wenn der Kanal von Motion nicht korrekt bestimmt werden kann. Falls der Alpha-Kanal eines Objekts in der Medienliste auf "Direkt" festgelegt wurde und dieser tatsächlich ein integrierter Alpha-Kanal ist, werden die Ränder des Objekts möglicherweise mit einem Rand der integrierten Farbe angezeigt. Sollte dies der Fall sein, können Sie den entsprechenden Clip in der Medienliste auswählen und anschließend im Bereich "Medien" des Fensters "Informationen" den Parameter des Alpha-Typs ändern.

Veröffentlichungsdatum: