AirPort-Basisstationen: Bei aktivierter MAC-Adressen-Zugriffskontrolle können einem erweiterten Netzwerk keine zusätzlichen AirPort-Basisstationen hinzugefügt werden

Bei der Konfiguration einer AirPort-Basisstation zur Erweiterung der Reichweite des WLAN-Netzwerks, dessen MAC-Adressen-Zugriffskontrolle aktiviert ist, kann sich das Gerät nach Auswahl von "Aktualisieren" nicht verbinden. Die Statusanzeige der zusätzlichen AirPort-Basisstation blinkt gelb. Die AirPort-Basisstation wird im AirPort-Dienstprogramm nicht mehr aufgeführt.

Wenn die MAC-Adressen-Zugriffskontrolle auf Ihrer primären AirPort-Basisstation aktiviert ist, die (Standard-) Einstellung "Kein Zugriff" lautet und Sie zusätzliche WLAN-Geräte wie eine AirPort-Basisstation hinzufügen möchten, müssen Sie zunächst die MAC-Adresse des jeweiligen WLAN-Geräts zu der Liste der MAC-Adressen-Zugriffskontrolle hinzufügen, bevor Sie das Gerät konfigurieren können.

Sie können die Einstellung der MAC-Adressen-Zugriffskontrolle jedoch auch deaktivieren, indem Sie "AirPort-Dienstprogramm" > "AirPort" > den Tab "Zugriffskontrolle" auswählen und aus dem Einblendmenü "Nicht aktiviert" wählen.

Wenn Sie bereits versucht haben, eine AirPort-Basisstation ohne Deaktivierung der MAC-Adressen-Zugriffskontrolle hinzuzufügen, müssen Sie die zusätzliche AirPort-Basisstation auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, indem Sie die Reset-Taste am Gerät drücken. Gehen Sie zur erneuten Konfiguration des Geräts anhand einer der oben genannten Verfahrensweisen vor.

Weitere Informationen zum Zurücksetzen der AirPort-Basisstation finden Sie im Artikel: Häufige Fragen zum Zurücksetzen einer AirPort-Basisstation oder Time Capsule.

Veröffentlichungsdatum: