OS X: Wenn Sie in anderen Apps keine iPhoto-Bilder sehen können

Manchmal können Sie die Fotos oder Filme, die Sie aus anderen Apps wie iMovie oder Mail in iPhoto sichern, nicht sehen.

Wenn beim Versuch, Ihre iPhoto-Mediathek in einem anderen Programm zu verwenden, eines oder mehrere der folgenden Symptome auftreten, befolgen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Schritte zur Behebung der Probleme.

  • Ein oder mehrere iPhoto-Albumnamen sind nicht im Tab "Fotos" in iTunes aufgeführt.
  • Fotos oder Alben werden nicht im Bereich "Fotos" der Medienübersicht von Apps wie Mail oder Safari angezeigt.
  • Wenn Sie den Bereich "Fotos" in iDVD anzeigen, erscheint die Meldung "Starten Sie iPhoto, um diese Liste zu füllen".
  • Wenn Sie Fotos im Bereich "Fotos" von iMovie auswählen, scheinen ein oder mehrere Fotos bzw. Alben zu fehlen.
  • Fotos oder Alben werden nicht unter "Konfiguration" oder "Optionen" im Bereich "Schreibtisch & Bildschirmschoner" der Systemeinstellungen angezeigt.

Vergewissern, dass die neueste Software installiert ist

Verwenden Sie die Softwareaktualisierung, um sicherzustellen, dass OS X, iPhoto und Ihre anderen Apps auf dem aktuellen Stand sind. Installieren Sie alle aufgeführten Aktualisierungen. Öffnen Sie anschließend iPhoto und Ihre anderen Apps, um zu überprüfen, ob das Problem gelöst wurde.

iPhoto öffnen

Öffnen Sie iPhoto, und stellen Sie sicher, dass Ihre Alben und Fotos in iPhoto angezeigt werden. Wenn Ihre Fotos nicht in iPhoto zu sehen sind, dann können sie auch in anderen Apps nicht angezeigt werden.

Wenn iPhoto Ihre Mediathek nicht finden kann, wird eine neue leere Mediathek erstellt. Wenn Sie Ihre Fotos nicht sehen, stellen Sie sicher, dass iPhoto eine zuvor von Ihnen erstellte iPhoto-Mediathek verwendet, die Fotos beinhaltet:

  1. Halten Sie die Wahltaste gedrückt, während Sie iPhoto öffnen. In iPhoto werden alle Dateien aus der iPhoto-Mediathek angezeigt, die sich auf Ihrem Computer befinden.
  2. Wählen Sie eine Mediathek, und klicken Sie auf "Auswählen".

Wenn Sie Ihre iPhoto-Mediathek auf einem externen Laufwerk sichern und sie hier nicht aufgeführt ist, stellen Sie sicher, dass Ihr Laufwerk angeschlossen und eingeschaltet ist. Klicken Sie auf die Taste "Andere Mediatheken", um eine Mediathek zu suchen und auszuwählen.

Wenn Sie Ihre Fotos immer noch nicht in iPhoto sehen, verwenden Sie Spotlight oder den Finder, um nach weiteren iPhoto-Mediatheksdateien zu suchen. Überprüfen Sie, ob Sie Ihre iPhoto-Mediathek versehentlich in einen anderen Ordner wie Ihren Benutzerordner, den Ordner "Dokumente" oder auf den Schreibtisch verschoben haben. 

iPhoto-Mediathek überprüfen

Stellen Sie sicher, dass kein kaufmännisches Und-Zeichen (&) im Pfad zur iPhoto-Mediathek im Finder enthalten ist. So haben Sie beispielsweise Ihre iPhoto-Mediathek in einen Ordner namens "Fotos & Filme" oder auf ein Laufwerk namens "Mac & Cheese" verschoben. Entfernen Sie in diesem Fall das kaufmännische Und-Zeichen aus dem Namen des Volumes oder Ordners, oder verschieben Sie Ihre iPhoto-Mediathek in einen anderen Ordner oder auf ein anderes Laufwerk, das kein Und-Symbol im Namen hat.

Überprüfen Sie, ob sich Albumnamen (einschließlich intelligenter Alben) in Ihrer iPhoto-Quellliste befinden, die Sonderzeichen enthalten. Sonderzeichen sind alle Zeichen, die keine Buchstaben oder Ziffern sind, beispielsweise das kaufmännische Und-Zeichen. Andere Sonderzeichen sind unter anderem ^*$#(). Wenn es Alben mit Sonderzeichen gibt, entfernen Sie diese Zeichen und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wurde.

Zugehörige Dateien wiederherstellen

iPhoto sichert Informationen in zwei Dateien, um anderen Apps mitzuteilen, welche Fotos und Filme verfügbar sind.

Löschen Sie zuerst die plist-Datei von iApps, die anderen Apps mitteilt, wo Ihre iPhoto-Mediathek und andere Dateien gesichert sind.

  1. Klicken Sie im Dock auf das Finder-Symbol.
  2. Klicken Sie bei gedrückter Wahltaste auf das Menü "Gehe zu".
  3. Wählen Sie "Library" aus dem Menü "Gehe zu".
  4. Suchen Sie im daraufhin angezeigten Fenster den Ordner "Preferences".
  5. Suchen Sie im Ordner "Preferences" die Datei "com.apple.iApps". Ziehen Sie diese Datei in den Papierkorb, und starten Sie anschließend Ihren Computer neu.
  6. iPhoto und iTunes öffnen, um diese Datei neu zu erstellen
  7. Beenden Sie iPhoto und iTunes. Prüfen Sie anschließend, ob Ihre iPhoto-Bilder jetzt in anderen Apps angezeigt werden.

Wenn Ihre iPhoto-Bilder immer noch nicht in anderen Apps angezeigt werden, löschen Sie die XML-Datei der iPhoto-Mediathek. Hierbei handelt es sich um eine Textliste der Objekte in Ihrer iPhoto-Mediathek.

  1. Beenden Sie alle geöffneten Programme.
  2. Suchen Sie Ihre iPhoto-Mediathek im Finder (normalerweise im Ordner "Bilder" Ihres Benutzerordners).
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste oder bei gedrückter Wahltaste auf das Symbol der iPhoto-Mediathek, und wählen Sie "Paketinhalt zeigen" im Kontextmenü aus.
  4. Suchen Sie im daraufhin angezeigten Fenster die Datei "AlbumData.xml".
  5. Ziehen Sie die Datei "AlbumData.xml" aus dem Ordner der iPhoto-Mediathek auf den Schreibtisch.
  6. Öffnen Sie iPhoto.
  7. Wählen Sie im Menü "Ablage" die Option "Neues Album". Dadurch wird iPhoto gezwungen, eine XML-Datei der iPhoto-Mediathek zu aktualisieren oder erstellen. 
  8. Beenden Sie iPhoto.

Prüfen Sie anschließend, ob Ihre iPhoto-Bilder jetzt in anderen Apps angezeigt werden.

iPhoto-Schlagwörter prüfen

Von Zeit zu Zeit kann ein fehlerhaftes Schlagwort andere Apps daran hindern, Ihre iPhoto-Mediathek anzuzeigen. Wenn Sie die anderen Schritte in diesem Artikel bereits durchgegangen sind, probieren Sie, Ihre iPhoto-Schlagwörter umzubenennen.

  1. Öffnen Sie iPhoto.
  2. Wählen Sie "Meine Schlagwörter verwalten" aus dem Menü "Fenster".
  3. Klicken Sie auf die Taste "Schlagwörter bearbeiten".
  4. Benennen Sie jedes Schlagwort um (Sie können einfach eine 1 an den vorhandenen Namen des Schlagworts anfügen).
  5. Beenden Sie iPhoto.
  6. Öffnen Sie die iLife-Programme, um zu sehen, ob Sie die iPhoto-Mediathek richtig durchsuchen können.

Einige von Ihnen importierte Fotos verfügen ggf. bereits über Schlagwörter, diese sind Teil der von Ihrer Kamera integrierten EXIF-Daten. iPhoto versucht, diese Schlagwörter zu Ihrer Liste hinzuzufügen, wenn Sie Ihre Fotos importieren. Wenn das Schlagwort ein unübliches Zeichen enthält oder beschädigt ist, kann dies bewirken, dass die XML-Datei der iPhoto-Mediathek nicht mehr gelesen werden kann. Wenn das passiert, wird die Fotoliste in anderen Apps als leer angezeigt. Durch Umbenennen Ihrer Schlagwörter können Sie dieses Problem beheben. 

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: