Mediathek von iMovie für Mac verschieben

Um Speicherplatz auf deinem Mac zu sparen, kannst du deine iMovie-Mediathek auf eine externe Festplatte verschieben.

Eine iMovie-Mediathek enthält sämtliche Medien und Daten, die in iMovie zum Erstellen von Filmen verwendet werden. Wenn die iMovie-Mediathek umfangreich ist und du Speicherplatz auf deinem Mac freigeben möchtest, kannst du deine iMovie-Mediathek auf ein externes Laufwerk verschieben.

Vor dem Verschieben einer iMovie-Mediathek empfiehlt es sich, deinen Mac zu sichern.

Das Verschieben deiner Bibliothek auf eine externe Festplatte hat keine Auswirkungen auf iMovie Theater-Inhalte, die du zu iCloud verschoben hast.

Laufwerk vorbereiten

Du kannst deine Mediathek auf einem externen Speichergerät sichern, z. B. ein USB-Thunderbolt-Laufwerk, das als APFS oder Mac OS Extended (Journaled) formatiert ist. Das Speichern von iMovie-Mediatheken auf externen Speichergeräten wie SD-Karten, USB-Flash-Laufwerken oder für ein Netzwerk freigegebenen Laufwerken wird von Apple nicht empfohlen.

Du kannst deine Mediathek auf keinem externen Laufwerk oder sonstigem Speichermedium speichern, das für Time Machine-Backups verwendet wird.

Eine Mediathek auf ein externes Speichergerät verschieben

  1. Beende iMovie.
  2. Wähle dein externes Laufwerk im Finder aus, und wähle "Ablage" > "Informationen".
  3. Wenn die Informationen nicht unter "Teilen & Zugriffsrechte" angezeigt werden, klicke auf das Dreieck , und vergewissere dich anschließend, dass das Markierungsfeld "Eigentümer auf diesem Volume ignorieren" ausgewählt ist. Ist dies nicht der Fall, entsperre es, indem du auf das Schlosssymbol klickst, gib den Namen eines Administrators und das zugehörige Passwort ein, und wähle anschließend das Markierungsfeld aus.
  4. Klicke auf deinen Schreibtisch, um sicherzustellen, dass du dich im Finder befindest, und wähle dann in der Menüleiste am oberen Bildschirmrand "Gehe zu" > "Start".
  5. Öffne den Ordner "Filme", und ziehe die Datei mit der Bezeichnung "iMovie-Mediathek" auf deine externe Festplatte.
  6. Wenn das Kopieren der Mediatheksdatei zu deinem externen Laufwerk abgeschlossen ist, doppelklicke auf sie, um sie in iMovie zu öffnen. Wenn du in einer Warnmeldung aufgefordert wirst, iMovie Zugriff auf einen Wechseldatenträger zu erlauben, klicke auf "OK".
    Wenn du auf "Nicht zulassen" geklickt hast, wähle im Finder das "Apple-Menü () > "Systemeinstellungen", klicke auf "Sicherheit" und anschließend auf "Datenschutz". Klicke in der Seitenleiste auf "Dateien und Ordner", und wähle dann unter "iMovie" die Option "Entfernbare Volumes" aus.
  7. Vergewissere dich, dass die verschobene Mediathek alle Medien enthält, und ziehe dann die Originaldatei auf deinem Mac aus dem Ordner "Filme" in den Papierkorb.

Wenn du das externe Laufwerk trennst

Wenn dein externes Laufwerk mit deinem Mac verbunden ist, wird die Datei, die du in das externe Laufwerk verschoben hast, automatisch in iMovie geöffnet. Wenn du das externe Laufwerk mit der Mediathek trennst, wird iMovie mit einer neuen, leeren Mediathek geöffnet, die im Ordner "Filme" auf deinem Mac erstellt wird. iMovie speichert jegliche erstellten Projekte und importierten Medien automatisch in der neuen Mediathek.

Wenn du die Mediathek öffnen möchtest, die du auf ein externes Laufwerk verschoben hast, ist dies möglich, sobald du das externe Laufwerk wieder angeschlossen hast. Danach kannst du Clips, Ereignisse und Projekte zwischen Mediatheken verschieben.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: