Mail-Dienste auf OS X Server deaktivieren

Sie können selbst anpassen, welche Mail-Dienste auf OS X Server laufen. Falls Sie beispielsweise ausschließlich IMAP nutzen möchten, können Sie POP deaktivieren.

Server.app 3.1 und neuer verfügen über eine allgemeine Prüfung der Mailserver-Dienste. Mit dieser Prüfung wird sichergestellt, dass alle Dienste des Mailservers bei jedem Start des Mailservers aktiv sind. Um den OS X Mail Server anpassen zu können, müssen Sie diese Funktion jedoch deaktivieren.

  1. Um die allgemeine Überprüfung, die bei jedem Start der Maildienste durchgeführt wird, zu deaktivieren, verwenden Sie folgenden Terminal-Befehl:

    sudo serveradmin settings mail:global:skip_enable_service_check = yes
    
  2. Wählen Sie die Dienste aus, die Sie aktivieren oder deaktivieren möchten. In Terminal kann über den Befehl "serveradmin" jeder der nachfolgend genannten Dienste aktiviert (= yes) oder deaktiviert (= no) werden. Standardmäßig sind alle Einstellungen aktiviert (auf "yes" gesetzt).

    sudo serveradmin settings mail:postfix:enable_smtp =
    sudo serveradmin settings mail:postfix:enable_smtp_in =
    sudo serveradmin settings mail:postfix:enable_smtp_out =
    sudo serveradmin settings mail:imap:enable_imap =
    sudo serveradmin settings mail:imap:enable_pop =
    sudo serveradmin settings mail:imap:enable_sieve = 
    
  3. Halten Sie den Mailserver an und warten Sie anschließend 30 Sekunden, bis er seine Dienste vollständig angehalten hat.
  4. Starten Sie den Mailserver dann erneut. Die zuvor vorgenommenen, oben beschriebenen Änderungen sollten nun wirksam sein.

Wenn erforderlich, kann eine Zurücksetzung auf die Standardeinstellungen vorgenommen werden, indem für alle Einstellungen "yes" oder für skip_global_service_check "no" gewählt wird. Wenn der Mailserver angehalten und anschließend neu gestartet wird, sind die Dienste wieder aktiv, wenn sie auf "yes" eingestellt wurden.

Veröffentlichungsdatum: