Backup-Volumes für die Verwendung mit Time Machine

Sie können Time Machine mit einem an Ihren Mac angeschlossenen Laufwerk, einem in Time Capsule integrierten oder daran angeschlossenen Laufwerk oder mit einem unterstützten Netzwerkvolume verwenden.

Time Machine kann die Daten auf Ihrem Mac auf folgenden Backup-Volumes sichern:

  • Auf einem externen USB-, Thunderbolt- oder FireWire-Laufwerk, das an den Mac angeschlossen ist
  • Auf einem integrierten Laufwerk der AirPort Time Capsule (alle Modelle)
  • Auf einem externen USB-Laufwerk, das an eine AirPort Time Capsule (alle Modelle) oder AirPort Extreme (nur das Modell 802.11ac) angeschlossen ist
  • Auf Netzwerkvolumes, die mittels Apple File Protocol (AFP) verbunden sind

Ein Backup-Volume für die Verwendung mit Time Machine formatieren

Das gängigste Format für ein Time Machine-Backup-Volume ist Mac OS Extended (Journaled).

Aber Time Machine unterstützt auch die Formate Mac OS Extended (Groß-/Kleinschreibung und Journaled), Mac OS Extended (Groß-/Kleinschreibung, Journaled, Verschlüsselt) und Xsan. Wenn Ihr Volume den Partitionstyp MBR (Master Boot Record) verwendet, stehen möglicherweise einige Partitionen für die Verwendung mit Time Machine nicht zur Verfügung.

Ein Volume formatieren, das an den Mac angeschlossen ist

Wenn Sie ein leeres, externes Laufwerk an den Mac anschließen, werden Sie gefragt, ob Sie es mit Time Machine verwenden möchten. Wenn das angeschlossene Laufwerk nicht das richtige Format hat, werden Sie automatisch dazu aufgefordert, es zu formatieren.

Aufforderung zum Löschen des Volumes

Ein Volume formatieren, das an eine AirPort Extreme 802.11ac oder Time Capsule angeschlossen ist

Wenn Sie eine AirPort Extreme 802.11ac oder Time Capsule verwenden, können Sie an den USB-Anschluss dieser Geräte ein externes Laufwerk zur Verwendung mit Time Machine anschließen. Gehen Sie wie folgt vor, um zunächst das Laufwerk neu zu formatieren, damit es verwendet werden kann.

  1. Schließen Sie das Laufwerk an einen USB-Anschluss Ihres Mac an.
  2. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm.
  3. Wählen Sie das externe Laufwerk (oder eine seiner Partitionen) links im Fenster des Festplattendienstprogramms aus.
  4. Klicken Sie auf den Tab "Löschen" oder die Taste "Löschen" in der Symbolleiste.
  5. Wählen Sie im Einblendmenü "Format" die Option "Mac OS Extended (Journaled)".  
  6. Geben Sie einen Namen für das Volume ein, und klicken Sie dann auf "Löschen".
  7. Nachdem das Volume gelöscht wurde, schließen Sie das Fenster des Festplattendienstprogramms.

Gehen Sie nach dem Formatieren des Volumes wie folgt vor, damit es für Time Machine-Backups von der AirPort Extreme 802.11ac oder Time Capsule zur Verfügung steht.

  1. Schließen Sie das Laufwerk an einen USB-Anschluss an Ihrem Gerät an, und vergewissern Sie sich, dass es eingeschaltet ist.
  2. Wählen Sie im AirPort-Dienstprogramm das Gerät aus. Klicken Sie auf "Bearbeiten" und anschließend auf den Tab "Laufwerke".
  3. Wählen Sie das Volume aus der Liste der Partitionen aus und anschließend die Option "Dateifreigabe aktivieren". 
  4. Klicken Sie auf "Aktualisieren".

Wenn dieses Backup-Volume von mehr als einer Person mit Time Machine verwendet wird, können Sie "Laufwerke schützen" > "Mit Accounts" wählen, um zu verhindern, dass andere Personen Ihre Backups sehen. Erstellen oder wählen Sie einen Benutzer, und klicken Sie auf "Aktualisieren", um Ihr Backup zu schützen.

Netzwerkbasiertes Volume verwenden

Wenn sich Ihr Backup-Volume in einem Netzwerk befindet, muss der Netzwerkserver das File Sharing per AFP (Apple File Protocol) verwenden. Sowohl auf Ihrem Mac als auch auf dem Backup-Volume sollte Mac OS X 10.5.6 oder neuer installiert sein. Das AFP-Volume muss außerdem "aktiviert" (für den Mac verfügbar) sein, wenn Sie es in den Time Machine-Einstellungen als Backup-Volume festlegen.

  1. Wählen Sie im Finder die Option "Gehe zu" > "Mit Server verbinden".
  2. Geben Sie die Serveradresse oder die LAN-IP-Adresse der AirPort Extreme-Basisstation ein (standardmäßig 10.0.1.1).
  3. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort für den Zugriff auf das oder die Netzwerkvolumes ein.
  4. Wählen Sie die gewünschten Volumes aus.
  5. Wählen Sie das Volume aus Time Machine aus. 

Nachdem Sie das Netzwerkvolume in den Time Machine-Einstellungen als Backup-Volume ausgewählt haben, stellt Time Machine automatisch eine Verbindung damit her, sobald ein Backup oder eine Wiederherstellung Ihrer Daten durchgeführt werden soll. 

Weitere Informationen

Time Machine kann kein Backup auf einem iPod, iPad, iPhone oder einem für Windows formatierten Volume erstellen. Wenn Sie ein für Windows formatiertes Volume anschließen, kann es in ein Format für das Mac-Dateisystem (durch dauerhaftes Löschen aller Daten) neu formatiert und als Backup-Volume verwendet werden.

Veröffentlichungsdatum: