Backup-Volumes für die Verwendung mit Time Machine

Time Machine kann Backups auf ein externes Speichergerät sichern, das mit deinem Mac oder einer unterstützten AirPort-Basisstation verbunden ist. Auch auf einen Mac oder ein NAS-Gerät (Network-Attached Storage) in deinem Netzwerk ist das Backup möglich.

Externes Laufwerk, das an deinen Mac angeschlossen ist

Time Machine kann Backups auf ein externes Laufwerk sichern, das mit einem USB-, Thunderbolt- oder FireWire-Anschluss an deinem Mac verbunden ist.

Externe Festplatte, die an eine AirPort Extreme-Basisstation (802.11ac) oder AirPort Time Capsule angeschlossen ist

Time Machine kann Backups auf ein externes USB-Laufwerk sichern, das an eine AirPort Extreme-Basisstation (Modell 802.11ac) oder AirPort Time Capsule angeschlossen ist.

  1. Vergewissere dich, dass das USB-Laufwerk für Time Machine formatiert ist.
  2. Verbinde das Laufwerk mit einem USB-Anschluss an deiner AirPort-Basisstation, und schalte es dann ein.
  3. Öffne das AirPort-Dienstprogramm, wähle dann deine Basisstation, und klicke auf "Bearbeiten", um deren Einstellungen zu sehen.
  4. Klicke im Fenster "Einstellungen" auf den Tab "Volumes".
  5. Wähle dein Backup-Volume in der Liste der Partitionen und anschließend die Option "Dateifreigabe aktivieren": 
  6. Wenn mehrere Benutzer in deinem Netzwerk mit Time Machine Backups auf diesem Volume sichern, kannst du mithilfe des Einblendmenüs "Geteilte Laufwerke schützen" sicherstellen, dass die anderen Benutzer nur ihre jeweiligen Backups sehen, nicht dein Backup. Wähle "Mit Accounts" im Menü, und klicke dann auf "Hinzufügen" (+), um Benutzer hinzuzufügen.
  7. Klicke auf "Aktualisieren", um deine Basisstation neu zu starten und die Einstellungen anzuwenden.

AirPort Time Capsule

Time Machine kann Backups auf der integrierten Festplatte einer AirPort Time Capsule in deinem Netzwerk sichern.

Freigegebener Mac als Ziel für Time Machine-Backups

Wenn du einen anderen Mac in deinem Netzwerk als Ziel für Time Machine-Backups nutzen willst, führe am anderen Mac die folgenden Schritte aus:

  1. Wähle im Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen", und klicke anschließend auf "Freigaben".
  2. Wähle in der Liste der Dienste links "Dateifreigabe".
  3. Klicke in der Liste der geteilten Ordner rechts bei gedrückter Ctrl-Taste auf den Ordner, den du für Time Machine-Backups verwenden möchtest. 
  4. Wähle im anschließend geöffneten Kontextmenü die Option "Erweiterte Optionen".
  5. Wähle im Dialog "Erweiterte Optionen" die Option "Als Ziel eines Time Machine-Backups teilen".

Wenn du auf deinen anderen Mac-Computern Time Machine einrichtest, sollte jetzt der geteilte Ordner als Backup-Volume wählbar sein.

NAS-Gerät (Network-Attached Storage), das Time Machine über SMB unterstützt

Viele NAS-Geräte anderer Hersteller unterstützen Time Machine über SMB. Details findest du in der Dokumentation zu deinem NAS-Gerät.
 

Ein Volume für Time Machine formatieren

Time Machine unterstützt auch alle Mac OS Extended- (Journaled) und Xsan-Formate. Wenn das Volume nicht das korrekte Format aufweist, fordert Time Machine dich automatisch zum Löschen des Volumes auf, wenn du es an den Mac anschließt: 

Aufforderung zum Löschen des Volumes

Wenn du die Festplatte manuell löschen musst, verwende das Festplattendienstprogramm zum Durchführen der Löschung mit dem Format "Mac OS Extended (Journaled)".

Time Machine kann kein Backup auf einem iOS-Gerät oder einem für Windows formatierten Volume erstellen. Und wenn dein Volume das Partitionsschema MBR (Master Boot Record) verwendet, sind möglicherweise einige seiner Partitionen nicht für die Verwendung mit Time Machine verfügbar.

Veröffentlichungsdatum: