Logic Pro X: Patches verwenden und sichern

Hier erfahren Sie mehr über Patches – eine neue Einstellungsart in Logic Pro X.

Allgemein

Zusätzlich zu den Funktionen der Channel-Strip-Einstellung, die Sie möglicherweise aus früheren Logic-Versionen kennen, sichern auch Patches alle Aux-Channel-Sends, die für die Wiederherstellung des kompletten Patches nötig sind, sowie das Smart Control-Layout und Zuweisungen für das Patch. Einige Patches können auch Track Stacks verwenden, um Instrumente zu überlagern und mit Spuren Effekte im Patch zu automatisieren. Die meisten in Logic Pro X enthaltenen Inhalte befinden sich im Patchformat. 

Ein bestehendes Patch laden

Ein bestehendes Patch zu laden ist ganz einfach: Wählen Sie im Spurenbereich einfach die Spur, auf die Sie ein Patch laden möchten, öffnen Sie per Klick auf die Taste "Mediathek" in der Kontrollleiste die Mediathek, und suchen Sie das Patch, das Sie laden möchten. Durch einen einfachen Klick auf den Patchnamen in der Mediathek wird das Patch geladen. Die Mediathek zeigt verschiedene Patches an, je nachdem, ob Sie mit einem Audio-, einem Softwareinstrument (einschließlich Drummer-Spur), Aux oder dem Ausgang arbeiten. Wenn Sie mit einer Spur für externes MIDI arbeiten, werden alle Knoten, die Sie in der Audio/MIDI-Konfiguration eingerichtet haben, in der Mediathek angezeigt. In vielen Fällen werden auch Aux-Channels mit Hall, Delay und weiteren Effekten dem Mixer hinzugefügt. Sends an die Aux-Channels werden im Channel-Strip angezeigt.

 

In diesem Beispiel sehen Sie, was geladen wird, wenn Sie das Patch "Emotive Pulse Software Instrument" wählen:

 

Das Patch enthält eine Retro Synth-Einstellung, verschiedene Audio-Plug-Ins und einen Send auf Bus 1 an einen Aux-Channel. Im Mixer können Sie sehen, dass der Aux-Channel einen Chorus mit Bypass, die Hall-Einstellung "Space Designer" und eine Kanal-EQ-Einstellung enthält. 

 

Wenn Bus 1 im Lied bereits aus anderen Gründen verwendet wurde, nutzt Logic den nächsten verfügbaren Bus als Send.

Verschiedene Einstellungen für ein Patch wählen

Bei der Spur werden Sie den blauen Pfeil links neben dem Patch-Insert-Slot bemerken:

 

Dies bedeutet, dass der Patch-Insert-Slot von der Mediathek fokussiert wird, sodass dort jetzt Patches angezeigt werden. Wenn Sie den Mauszeiger links neben andere Insert-Slots auf dem Channel-Strip ziehen, wird ein graues Dreieck angezeigt:

 

 

Wenn Sie auf das Dreieck klicken, färbt es sich blau. Jetzt wird dieses Insert von der Mediathek fokussiert:

 

Wie Sie sehen, zeigt die Mediathek nun die Retro Synth-Einstellungen anstelle der Patches an. Sie können jetzt eine andere Einstellung in den Instrumenten-Slot laden; alle sonstigen Elemente im Channel-Strip werden beibehalten.

 

Ebenso können Sie auch die anderen Insert-Slots für Audioeffekte fokussieren; die Patch-Mediathek zeigt dann die Voreinstellungen für alle momentan im Slot geladenen Plug-Ins an:

 

Per Klick auf das blaue Dreieck wird die Mediathek komplett geschlossen.

Ein Patch sichern

Wenn Sie an einem Patch oder einer Einstellung Änderungen vornehmen, können Sie es bzw. sie sichern, indem Sie den Slot, der die geänderte Einstellung umfasst, fokussieren. Anschließend klicken Sie rechts unten in der Mediathek auf die Taste "Sichern".

 

Veröffentlichungsdatum: