Grafikleistung auf dem MacBook Pro festlegen

Hier erfahren Sie, wie Sie die Grafikleistung auf Ihrem MacBook Pro oder MacBook Pro mit Retina-Display anpassen können.

Viele MacBook Pro-Modelle verfügen über zwei Grafiksysteme – einen integrierten und einen eigenständigen Grafikprozessor – und eine Softwarefunktion zur Optimierung der Grafikleistung zwischen diesen beiden.

Auf diesen Computern ist der automatische Wechsel der Grafikmodi standardmäßig aktiviert, damit der Computer automatisch auf das jeweils am besten geeignete Grafiksystem für die ausgeführten Programme umschaltet. Durch Verwendung dieser Option kann auch die Batterielaufzeit verlängert werden. 

Wenn Ihr Computer an einen externen Bildschirm angeschlossen wird, bleibt der Grafikprozessor mit der höheren Leistung aktiviert, bis der Bildschirm wieder getrennt wird.

Wenn Sie den eigenständigen Grafikprozessor mit höherer Leistung dauerhaft verwenden möchten, wählen Sie das Apple-Menü > "Systemeinstellungen", und klicken Sie auf "Energie sparen". Deaktivieren Sie dann das Markierungsfeld "Automatischer Wechsel der Grafikmodi".

Wenn die Option zum automatischen Wechsel der Grafikmodi nicht angezeigt wird, verfügt Ihr Computer nur über ein Grafiksystem. Um das zu bestätigen, wählen Sie das Apple-Menü > "Über diesen Mac", klicken Sie auf "Systembericht", und wählen Sie links "Grafik/Monitore" aus. Das Grafiksystem bzw. die Grafiksysteme sind unter "Videokarte" aufgeführt.

Weitere Informationen

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Grafikleistung auf älteren MacBook Pro-Modellen einstellen und wie Sie ermitteln, welcher Grafikprozessor auf einem MacBook Pro mit 15" oder 17" verwendet wird.

Zuletzt geändert: