Audio-MIDI-Setup: So testen Sie die MIDI-Funktion

Das Programm "Audio-MIDI-Setup" (im Ordner "Dienstprogramme") ist ein sehr nützliches Tool zur Behebung von Signalflussproblemen in der Konfiguration von MIDI. So nutzen Sie dieses Tool, um die MIDI-Funktion in Ihrem System zu testen:

  1. Öffnen Sie das Programm "Audio-MIDI-Setup".
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte "MIDI-Geräte".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Konfig. testen". Die Schaltfläche wird blau und der Mauszeiger verwandelt sich in ein Paar Musiknoten. Wenn Sie die Option "Konfig. testen" aktiviert haben, können Sie die Ausgangsanschlüsse der MIDI-Konfiguration und die zugehörigen MIDI-Controller testen. 
  4. Um einen MIDI-Out-Anschluss des MIDI-Interface zu testen, klicken Sie im Konfigurationsfenster "Audio-MIDI-Setup" auf das Symbol (ein umgekehrtes Dreieck) des entsprechenden Ausgangsanschlusses. Das Symbol für den Ausgangsanschluss wird rot und AMS sendet MIDI-Daten an den physischen MIDI-Anschluss des Geräts.

  5. Wenn das MIDI-Interface Statusanzeigen hat, die die Übertragung von Daten angeben, leuchtet die Anzeige auf dem Interface für denjenigen Anschluss, den Sie in AMS angeklickt haben. Wenn ein externes mit dem MIDI-Anschluss verbundenes MIDI-Gerät ordnungsgemäß an das Verstärkungssystem angeschlossen ist, müsste die Tonausgabe funktionieren.
  6. Sollte die Konfiguration von Audio-Setup-MIDI andere externe MIDI-Geräte umfassen, können Sie diese testen, indem Sie auf das entsprechende Symbol im Fenster "Audio-MIDI-Setup" klicken. Das Symbol des Ausgangsanschlusses am verbundenen MIDI-Interface wird in AMS rot angezeigt und die Datenübermittlung erfolgt genau so, als ob Sie direkt auf den Anschluss klicken würden (siehe Beschreibung oben).

  7. Wenn die Schaltfläche "Konfig. testen" aktiviert ist, können Sie auch den MIDI-Eingang testen. Spielen Sie einfach einen Controller ab, der mit dem Interface verbunden ist. Daraufhin wird das entsprechende MIDI-In-Anschlusssymbol (das Dreieck) im Konfigurationsfenster "Audio-MIDI-Setup" rot.

Wenn das MIDI-Interface beim Ausführen einer dieser Tests nicht antwortet, vergewissern Sie sich, dass der installierte Treiber mit der von Ihnen verwendeten OS X-Version kompatibel ist. Weitere Informationen zu Ihrem Gerät finden Sie auf der Website des Herstellers des MIDI-Interface.

Wenn die Statusanzeigen auf dem MIDI-Interface beim Testen leuchten, die verbundenen MIDI-Module jedoch keinen Ton ausgeben, vergewissern Sie sich, dass die MIDI-Kabel richtig verbunden sind ("MIDI-Aus" vom Interface zu "MIDI-In" am Modul) und die MIDI-Kabel ordnungsgemäß funktionieren. Anschließend vergewissern Sie sich, dass die Audioausgänge der Module ordnungsgemäß an ein Mischpult oder ein geeignetes Verstärkungssystem angeschlossen sind. Wenn das Modul mit einer Kopfhörerbuchse ausgestattet ist, überprüfen Sie, ob die Kopfhörer einen Ton ausgeben.

Wenn Sie mit dem Testen fertig sind, klicken Sie erneut auf die Schaltfläche "Konfig. testen". Die Schaltfläche wird weiß, was bedeutet, dass sich AMS nicht mehr im Testmodus befindet.

Veröffentlichungsdatum: