Mac OS X: Volume- und Dateibeschränkungen im Mac OS Extended-Format (HFS Plus)

Hier erfahren Sie mehr über die Beschränkungen für Dateien und Volumes auf Festplatten, die das Mac OS Extended-Format (HFS Plus) in Mac OS X verwenden, einschließlich Journaled Volumes, verschlüsselter Volumes und Groß-/Kleinschreibung berücksichtigender Volumes.

Volume- und Dateibeschränkungen in Mac OS X

Maximale Volume-Anzahl (alle Mac OS X-Versionen)

keine Beschränkung

Maximale Datei-Anzahl (oder Dateien und Ordner) in einem Ordner (alle Mac OS X-Versionen)

bis zu 2,1 Milliarden (2)

Maximale Volume-Größe und Dateigröße (Mac OS X 10.0 bis 10.1.5)

2 TB (1)

Maximale Volume-Größe und Dateigröße (Mac OS X 10.2 bis 10.2.8)

8 TB (1)

Maximale Volume-Größe und Dateigröße (Mac OS X 10.3 bis 10.5.2)

16 TB (1)

Maximale Volume-Größe und Dateigröße (Mac OS X 10.5.3 oder neuer)

bis zu 8 EB (1,3)


Hinweise

  1. Die theoretisch maximale Dateigröße für ein Mac OS Extended-Dateisystem beträgt Millionen Terabyte. In der Praxis entspricht die maximale Dateigröße der maximalen Volume-Größe, mit Ausnahme einer kleinen Menge Festplattenspeicher, die für Dateisysteminformationen reserviert ist.
  2. Das heißt 2^31 oder 2.147.483.648. Die tatsächliche Datei-Anzahl, die auf einem Mac OS Extended (HFS Plus)- oder Journaled HFS+-Volume gespeichert werden kann, hängt jedoch von der Größe des Volumes und von der Größe der Dateien ab. So hat beispielsweise ein Mac OS Extended-Volume von 160 GB mit einer Standardblockgröße von 4 KB 40 Millionen verfügbare Blöcke. Dieses Volume könnte bis zu 40 Millionen sehr kleiner Dateien speichern, aber keine 2 Milliarden. Eine größere Festplatte mit derselben Standardblockgröße könnte proportional mehr Dateien aufnehmen.
  3. 2^63 - 2^31 = 9.223.372.034.707.292.160, also knapp unter 8 Exabyte (EB). Ein Exabyte entspricht in etwa einer Million Terabyte.
Veröffentlichungsdatum: