Informationen über die Funktion "Zugriffsrechte des Volumes reparieren" des Festplattendienstprogramms

Mit dem Festplattendienstprogramm können Sie Probleme mit Mac OS X-Volumes und Zugriffsrechten überprüfen und reparieren. In diesem Artikel wird die Funktion "Zugriffsrechte des Volumes reparieren" des Festplattendienstprogramms erläutert.

Wie überprüft das Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte?

Viele Programme werden unter Mac OS X aus Package-Dateien installiert (deren Dateinamenerweiterung ".pkg" lautet). Jedes Mal, wenn Dateien aus einer Package-Datei installiert werden, wird eine "Bill of Materials"-Datei (mit der Dateiendung ".bom") in der Quittungsdatei des Package gespeichert, die sich in Mac OS X 10.5 oder älter unter /Library/Receipts/ befindet. Diese Dateien nehmen nicht viel Speicherplatz ein, und Sie sollten sie nicht in den Papierkorb legen. Jede dieser ".bom"-Dateien enthält eine Liste der Dateien, die von diesem Package installiert wurden, sowie die richtigen Rechte für jede Datei.

Wenn Sie unter Mac OS X 10.5 oder älteren Versionen Volume-Zugriffsrechte überprüfen oder reparieren, prüft das Festplattendienstprogramm alle .bom-Dateien in /Library/Receipts/ und vergleicht seine Liste mit den vorhandenen Rechten jeder aufgelisteten Datei. Entsprechen die Zugriffsrechte einander nicht, meldet das Festplattendienstprogramm den Unterschied (und korrigiert ihn, wenn Sie die Reparaturfunktion verwenden).


Prüft das Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte für alle Dateien?

Dateien, die nicht als Teil des Installationspakets von Apple installiert wurden, werden in keiner Quittung aufgelistet und daher nicht geprüft. Wenn Sie z. B. ein Programm mit einem Installationsprogramm eines Drittanbieters installieren oder wenn die Installation durch Kopieren von einem Image, Netzwerk-Volume oder anderen Volume anstatt durch das Installationsprogramm erfolgt, wird keine Quittungsdatei erstellt. Dies ist normal. Manche Programme wurden speziell so entwickelt, um auf eine dieser Weisen installiert zu werden.

Ebenso werden bestimmte Dateien, deren Berechtigungen bei normaler Verwendung ohne Beeinträchtigung ihrer Funktion geändert werden können, absichtlich nicht geprüft.

Tipp: Wenn Sie Quittungen aus /Library/Receipts/ entfernen, können die Dateien, die durch diese Packages installiert werden, weder geprüft noch repariert werden; daher sollten Sie keine Dateien aus /Library/Receipts löschen. Lesen Sie den Artikel Unter dem Festplattendienstprogramm wird die Warnung "Keine gültigen Pakete" angezeigt.

Hinweis: Bei einem Start von einem Installationsmedium in Mac OS X 10.5 und neuer können die Zugriffsrechte eines Benutzerordners mit dem Dienstprogramm "Passwörter zurücksetzen" zurückgesetzt werden.

Sollte ich den Computer von einem Mac OS X-Installationsmedium starten, um Volume-Zugriffsrechte zu reparieren?

Dies ist nicht nötig, da das Festplattendienstprogramm die Quittungsdateien auf dem Volume überprüft.


Mac OS X 10.6 und OS X Lion
:

  • Unter Mac OS X 10.6.x und neuer kann das Festplattendienstprogramm Zugriffsrechte der gleichen Mac OS-Version, das es ausführt, überprüfen und reparieren. Wenn Sie zum Beispiel ein Mac OS X 10.5.x-Volume überprüfen und reparieren müssen, verwenden Sie ein Installationsmedium für Mac OS X 10.5.x oder älter.
  • Sie müssen Volume-Zugriffsrechte nicht vor der Installation von Mac OS X über ein zuvor installiertes OS reparieren. Das Installationsprogramm erledigt dies automatisch.

 

Weitere Informationen

Lesen Sie dazu den Artikel Mac OS X: Fehlerbeseitigung bei Problemen mit Zugriffsrechten.

Zuletzt geändert:
Hilfreich?

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt

Deutschland (Deutsch)