Die Angabe der Speicherkapazität in iOS und macOS

Die in den technischen Daten eines Produkts angegebene Speicherkapazität kann von der auf dem iPhone, iPad, iPod oder Mac angegebenen Speicherkapazität abweichen.

Technische Produktdaten sind im Dezimalsystem angegeben

Hersteller von Speichergeräten messen die Speicherkapazität im Dezimalsystem (10er-Logarithmus). Deswegen finden Sie auf der Produktverpackung und online bei den technischen Daten Angaben wie diese:

1 GB = 1 Milliarde Byte und 1 TB = 1 Billion Byte; die tatsächlich formatierte Kapazität ist geringer.

Ein Teil der Speicherkapazität Ihres iPhone, iPad, iPod und Mac wird (wie bei allen Speichermedien) für die Formatierung verwendet. Hinzu kommen weitere Faktoren wie das auf dem Gerät installierte Betriebssystem, die weiteren Speicherplatz belegen.

iOS und macOS verwenden für die Angabe das Dezimalsystem

Das Betriebssystem des iPhone, iPad, iPod touch und Mac gibt die Speicherkapazität im Dezimalsystem (10er-Logarithmus) an. 1 GB entspricht dabei 1 Milliarde Byte. Dasselbe Maßsystem wird auch auf der Produktverpackung und bei den technischen Daten verwendet.

iOS 10 und älter und Mac OS X Leopard 10.5 und älter sowie auch Microsoft Windows verwenden das Binärsystem (2er-Logarithmus). 1 GB entspricht dabei 1.073.741.824 Bytes. Dass die angegebene Speicherkapazität von der in den technischen Daten oder der Produktverpackung zu findenden abweicht, liegt an genau diesem Unterschied zwischen Dezimal- und Binärsystem.

Weitere Informationen

Die im Festplattendienstprogramm angezeigte Speicherkapazität kann ebenfalls abweichen, v. a. für Solid-State-Laufwerke (SSDs) und Flash-Speicher. Das liegt an zusätzlicher Speicherplatzbelegung durch die EFI-Partition, die Wiederherstellungspartition, Abnutzungsverteilungsblöcke, den Schreibpufferbereich, Metadaten, Ersatzblöcke, fehlerhaft gewordene Blöcke und werkseitig fehlerhafte Blöcke.

Informationen zur Speicherplatzverwaltung auf Ihrem Gerät finden Sie hier:

Veröffentlichungsdatum: