Logic Pro/Express 8 und 9: Tipps zur Problembehebung bei Projektdateien

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass sich eine Projektdatei unerwartet verhält. Erfahren Sie, wie Sie potenziellen Problemen mit Projekten vorbeugen können und wie Sie unerwartete Probleme, die womöglich auftreten, beheben können.
Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Vorbeugung

Die beste Möglichkeit, sich vor Problemen mit Projekten zu schützen, besteht darin, während der Arbeit Versionen zu sichern. Eine Strategie besteht darin, jede Session mit dem Sichern der Projektversion zu beginnen, wobei das aktuelle Datum Teil des Namens ist. Sie können diese Projektversionen im selben Projektordner sichern, um Duplikate zu vermeiden. Wenn Sie beispielsweise an einem Projekt namens "MeinProjekt" arbeiten und das aktuelle Datum der 1. März 2008 (2008-03-01) ist, können Sie Ihre Session beginnen, indem Sie "Ablage" > "Sichern unter ..." wählen und die neue Datei "MeinProjekt 01_03_08" nennen. Jeden Tag, den Sie am Projekt arbeiten, sichern Sie eine neue Version des Projekts und hängen das aktuelle Datum an den Projektnamen an.

Logic bewahrt automatisch einen Backup-Verlauf der letzten 10 gespeicherten Versionen einer Datei auf. Diese Backups werden in einem Ordner namens "Project File backups" in Ihrem Projektordner gesichert. Sie können eine Version Ihres Projekts, die noch nicht von Problemen betroffen ist, jedoch noch leichter finden, indem Sie neue Versionen wie oben beschrieben speichern. Beachten Sie, dass Logic einen Satz von 10 Versionen für jeden Projektnamen innerhalb des Projektordners erstellt, sodass ein neuer Satz Backups erstellt wird, wenn Sie "Ablage" > "Sichern unter ..." wählen, wie hier gezeigt:

Verwenden Sie nur validierte Audio-Plug-ins

Eine nützliche Vorgehensweise, die dazu beiträgt, dass mit Ihren Projektdateien keine Probleme auftreten, besteht darin, keine Audio-Unit-Plug-ins zu verwenden, die den Validierungstest im Audio-Units-Manager nicht bestehen. Plug-ins, die den Validierungstest nicht bestehen, werden in Logic automatisch deaktiviert. In einigen Fällen ist es möglich, Logic zu zwingen, deaktivierte Plug-ins im Audio-Units-Manager zu verwenden, Sie sollten dies jedoch vermeiden.

Um zu bestätigen, dass Sie nur Plug-ins verwenden, die die Validierung bestanden haben, wählen Sie "Logic Pro"< (oder "Logic Express") > "Einstellungen" > "Audio-Units-Manager", und klicken Sie auf "Ungültige Audio Units deaktivieren" unten links im Fenster. Wenn Sie über Plug-ins verfügen, die den Validierungstest nicht bestanden haben, prüfen Sie auf der Website des Herstellers, ob es aktualisierte Versionen gibt.

Problembehebung

Wenn bei einem Projekt Probleme vorliegen, probieren Sie diese Schritte aus:

  1. Öffnen Sie Logic ohne einen Audiotreiber: Halten Sie die Ctrl-Taste gedrückt, wenn Logic beginnt, sich zu öffnen. Es wird ein Dialogfenster angezeigt, das Sie auffordert, den Treiber "Core Audio" zu laden. Klicken Sie auf "Nein".
  2. Öffnen Sie die Projektdatei.
  3. Wählen Sie "Bearbeiten" > "Undo-Verlauf löschen".
    Hinweis:: Dadurch werden nicht gespeicherte Schritte zum Rückgängigmachen entfernt.
  4. Wählen Sie "Optionen" > "Projektinformationen ...".

    Klicken Sie auf "Speicher neu organisieren". Wenn Warnungen über nicht genutzte Blöcke angezeigt werden, klicken Sie im Warndialog auf "Löschen" und dann erneut auf "Speicher neu organisieren", bis keine Meldungen mehr angezeigt werden.

  5. Speichern Sie das Projekt unter einem anderen Namen.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: