Xsan-Hilfe: Tipps zum Vermeiden unerwarteten Admin- oder Client-Verhaltens

Tipps zum Vermeiden unerwarteten Admin- oder Client-Verhaltens.

Mit Mac OS 9-Computern erstellte Dateien weisen das falsche Erstellungsdatum auf

Ein Computer mit Mac OS 9 kann Dateien oder Ordner auf einem Xsan-Volume speichern, das über den AFP-Service von Mac OS X Server erneut gemeinsam genutzt wird.

Das für diese Elemente über den Befehl "Informationen" des Finders gemeldete Erstellungsdatum auf dem Mac OS 9-Computer lautet jedoch immer 4. Feb. 2040. Bei einem Computer mit Mac OS X ist das Feld für das Erstellungsdatum für dieselben Dateien und Ordner leer.

In beiden Fällen wird im Feld "Geändert" das richtige Erstellungsdatum angezeigt.

Die maximale Protokollgröße kann mit Xsan Admin nicht geändert werden

Es gibt in Xsan Admin zum Einstellen der maximalen Größe der Xsan-Protokolldatei keine Steuerung, wie beispielsweise auf Seite 32 des Handbuchs "Erste Schritte mit Xsan (Xsan Getting Started)" oder im Online-Hilfe-Thema "Xsan Volume-Informationen (Xsan Volume Information)" angegeben.

Maximale Länge für LUN-Laufwerksnamen

Die maximale Länge eines Xsan LUN-Laufwerksnamens beträgt 242 Zeichen.

Sie weisen LUNs Laufwerksnamen zu, wenn Sie diese im LUN-Abschnitt des Setup-Fensters in Xsan Admin benennen.

LUNs können nicht zu Metadaten- und Journal-Speicherpools hinzugefügt werden

Sie können LUNs nicht zu einem Speicherpool hinzufügen, der bereits für die Speicherung von Journaldaten oder Metadaten verwendet wird. Dies gilt für jeden Speicherpool, der die Einstellung "Nur Journal- und Metadaten (Journaling and metadata only)" oder "Alle Daten (Any data)" aufweist.

Wenn Sie versuchen, eine LUN auf einen Metadaten- oder Journal-Speicherpool zu ziehen, wird keine Einfügemarke angezeigt.

So überprüfen Sie die Datentypen, für die ein Speicherpool verwendet wird:

  1. Öffnen Sie Xsan Admin, wählen Sie das SAN oder den Controller aus und klicken Sie in "Setup".
  2. Klicken Sie in "Speicher (Storage) und doppelklicken Sie anschließend in den Speicherpool in der Liste. Suchen Sie als nächstes bei den Speicherpool-Einstellungen nach "Verwenden für (Use for)", um zu sehen, wie der Speicherpool genutzt wird.

Die Rolle eines Computers kann nicht "Keine" sein

Der Eintrag "Keine (None)" im Einblendmenü "Rolle (Role)" der Computerinformationen ist nie aktiviert.

So hindern Sie einen Computer daran, Teil eines SAN zu sein:

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Deinstallieren Sie die Xsan-Software auf dem Computer (doppelklicken Sie in "Uninstall_Xsan.pkg" auf der Xsan-Installations-CD).
  • Trennen Sie den Computer von den Fibre Channel- und Ethernet-Netzwerken des SAN.
  • Binden Sie keine SAN-Volumes am Client ein.

Clients nach dem Ändern ihrer IP-Adressen neu starten

Wenn Sie die IP-Adresse eines Xsan-Client-Computers ändern, starten Sie den Computer neu, damit die SAN-Informationen aktualisiert werden.

Controller-Einrichtung speichern, bevor Clients identifiziert werden

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass alle Informationen für die Controller-Einstellung gesichert werden, klicken Sie im Fenster "Computer (Computers) von Xsan Admin in "Sichern", nachdem Sie die Informationen für jeden Controller eingegeben haben. Wenn Sie die Setup-Informationen für alle Controller gesichert haben, fügen Sie Client-Computer hinzu und identifizieren diese.

Xsan Admin führt doppelte LUNs auf

Wenn Sie nicht zueinander passende Versionen der Xserve RAID-Firmware und des RAID Admin-Programms verwenden, können doppelte Einträge für die LUNs im Fenster "LUNs" von Xsan Admin angezeigt werden.

So entfernen Sie doppelte LUNs:

Öffnen Sie RAID Admin, wählen Sie das Xserve RAID-System, das die LUNs hostet, und wählen Sie "System > LUN-Zuordnung reparieren (Repair LUN Map)".

Wenn der Befehl "LUN-Zuordnung reparieren (Repair LUN Map)" nicht angezeigt wird, führen Sie eine Aktualisierung auf die neueste Version von RAID Admin durch (unter www.apple.com/support verfügbar).

Um dieses Problem künftig zu vermeiden, verwenden Sie immer die neueste Version von RAID Admin und installieren damit die neueste Firmware auf Ihren Xserve RAID-Systemen.

Metadaten in erstem oder zweitem Speicherpool sichern

Um Dateisystem-Konfigurationsprobleme zu vermeiden, sollten Sie Volume-Metadaten nur im ersten oder zweiten Speicherpool eines Volumes sichern (den ersten zwei Speicherpools, die unter dem Volume im Fenster "Speicher (Storage)" von Xsan Admin aufgeführt werden).

Andernfalls können die Controller ausfallen und es kann eine Meldung wie "Ein von Ihnen verwendeter Server ist nicht mehr verfügbar (A server you are using is no longer available)" angezeigt werden, wenn ein Controller neu gestartet wird.

So überprüfen Sie, ob ein Speicherpool für Metadaten verwendet wird:

  1. Öffnen Sie Xsan Admin, wählen Sie das SAN oder den Controller aus und klicken Sie in "Setup".
  2. Klicken Sie in "Speicher (Storage) und doppelklicken Sie anschließend in den Speicherpool in der Liste. Suchen Sie in den Speicherpool-Einstellungen nach "Verwenden für (Use for)". Wenn "Alle Daten (Any data)" oder "Nur Journal- und Metadaten (Journaling and metadata only)" gewählt ist, werden im Speicherpool Metadaten gespeichert.

Nicht den Befehl "mv" zum Verschieben von Dateien auf andere Volumes als Xsan-Volumes verwenden

Wenn Sie die Dateien mit der Befehlszeile von einem Xsan-Volume auf ein anderes als ein Xsan-Volume verschieben möchten, verwenden Sie nicht den Befehl "mv". Verwenden Sie stattdessen den Befehl "cp", um die Dateien zu kopieren, und löschen Sie dann die Originale vom Xsan-Volume.

Xsan Admin-Programm immer installieren

Wenn Sie die Xsan-Software auf einem Client-Computer installieren, wählen Sie "Einfache Installation (Easy Install)", um sowohl die Xsan-Dateisystemsoftware als auch das Programm Xsan Admin zu installieren, auch wenn Sie Xsan Admin auf dem Computer voraussichtlich nicht verwenden. Klicken Sie nicht in die Taste "Anpassen (Customize)" des Installationsprogramm und deaktivieren Sie Xsan Admin.

Wenn Sie Xsan Admin nicht installieren, wird der Computer möglicherweise nicht in der Liste "Computer (Computers) des Computers angezeigt, mit dem Sie das SAN verwalten.

Veröffentlichungsdatum: