Informationen zu älteren Medien in Final Cut Pro X

Zur Vorbereitung auf zukünftige macOS-Versionen sollten Sie Final Cut Pro-Projekte, die ältere Medien enthalten, abschließen.

In Final Cut Pro wird unter Umständen ein Warnhinweis angezeigt, dass ältere Mediadateien nicht mit zukünftigen macOS-Versionen kompatibel sein werden.

Ältere Mediendateien sind mit macOS Mojave kompatibel, werden es aber nicht mit zukünftigen macOS-Versionen sein. Ältere Medien können Folgendes umfassen: Material, das mit Kameras wie den HDCAM-SR-Modellen von Sony aufgenommen wurde, Material von GoPro-Kameras, das im CineForm-Format aufgenommen wurde, Videodateien im DNxHD/DNxHR-Format von Avid, die mit Software erstellt wurden, Material, das mit vielen älteren Kameras aufgenommen wurde, oder Dateien, die mit älterer Software bearbeitet wurden.

Folgen Sie auf einem Mac, auf dem macOS High Sierra oder macOS Mojave ausgeführt wird, den Schritten in diesem Artikel, um Ihre Final Cut Pro-Mediatheken zu sichern und Projekte, die ältere Medien enthalten, abzuschließen und zu aktualisieren.

Sie können sicherstellen, dass Ihre neu erstellten Medien mit zukünftigen macOS-Versionen kompatibel sind, indem Sie von Final Cut Pro unterstützte Kameras und Medienformate verwenden.

Projekte sichern

Bevor Sie Projekte sichern, sollten Sie Ihre Final Cut Pro-Mediatheken sichern. Sie können Ihre Final Cut Pro-Mediatheken auf einem externen Speichergerät sichern, das als APFS oder MacOS Extended (Journaled) formatiert ist.* Verwenden Sie zur Sicherung von Final Cut Pro-Mediatheken keine Speichergeräte wie SD-Karten, USB-Flash-Laufwerke, in einem Netzwerk freigegebene Laufwerke oder externe Laufwerke, die für Time Machine-Backups genutzt werden.

  1. Um sicherzustellen, dass alle externen Medien in einer Mediathek gesammelt werden, legen Sie die Medien von Mediatheken zusammen.
  2. Möglicherweise haben Sie mehr als eine Mediathek, und unter Umständen haben Sie diese an andere Speicherorte auf Ihrem Mac verschoben. Suchen und sichern Sie unbedingt alle Final Cut Pro-Mediatheken.

* Das APFS-Format wird für Volumes empfohlen, die macOS High Sierra oder neuer verwenden.

Final Cut Pro-Projekte mit älteren Medien abschließen

Nach dem Sichern Ihrer Mediathek sollten Sie die Bearbeitung aller Final Cut Pro-Projekte mit älteren Medien abschließen und die Projekte dann als Apple ProRes 422-Originaldateien exportieren. 

  1. Öffnen Sie in der Übersicht ein Projekt.
  2. Falls Sie ein Projekt freigegeben haben, für dessen Wiedergabe Proxy-Medien verwendet werden, klicken Sie im Viewer oben rechts auf das Einblendmenü "Darstellung", und wählen Sie "Optimiert/Original".
  3. Wählen Sie "Ablage" > "Teilen" > "Originaldatei", oder drücken Sie die Tastenkombination Befehlstaste-E.
  4. Im Fenster "Teilen" können Sie auf "Info" klicken, um Projekt- oder Clipattribute wie den Titel und die Beschreibung zu ändern. Im unteren Bereich dieses Fensters werden Informationen zur Datei angezeigt, die Sie exportieren. Dazu zählen beispielsweise die Bildgröße und -rate, Audiokanäle und -Abtastrate, die Länge, der Typ der Ausgabedatei und die Dateigröße.
  5. Klicken Sie oben im Bereich "Teilen" auf "Einstellungen". Klicken Sie auf das Einblendmenü "Video-Codec", und wählen Sie die Option "Apple ProRes 422". Im unteren Bereich dieses Fensters wird die geschätzte Dateigröße angezeigt. Sie viel freier Speicherplatz muss auf dem verwendeten externen Laufwerk mindestens verfügbar sein, damit die exportierte Originaldatei gesichert werden kann.
  6. Klicken Sie auf "Weiter".
  7. Geben Sie im Feld "Sichern unter" einen Namen für die Datei ein, navigieren Sie zu dem Ort, an dem Sie sie sichern möchten, und klicken Sie dann auf "Sichern". 
  8. Um ein Backup der exportierten Datei zu erstellen, kopieren Sie sie auf eine externe Festplatte. 

Exportierte Projekte aktualisieren

Wenn Sie ein Projekt aktualisieren möchten, das Sie bereits als Originaldatei exportiert haben, erstellen Sie ein neues Projekt, und importieren Sie die Originaldatei in dessen Timeline. Nun können Sie Clips hinzufügen, anhängen, schneiden, einfügen und verbinden, um Zwischenschnitte, Titel und synchronisierte Audioeffekte hinzuzufügen.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: