Magnetisches Zubehör beeinflusst möglicherweise die iPhone-Kameras

Interne Magnete in einigen iPhone-Zubehörteilen erzeugen Magnetfelder, die die rückseitigen Kameras am iPhone möglicherweise beeinflussen. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Störungen vermeiden. 

Die Kameras im iPhone nehmen selbst bei schwierigen Verhältnissen hervorragende Fotos auf. Wenn Sie eine Kamera bei der Aufnahme eines Fotos versehentlich bewegen, kann das resultierende Foto verschwommen sein. Um dies zu verhindern, sind einige iPhone-Modelle mit einer optischen Bildstabilisierung (OIS) ausgestattet.1 OIS ermöglicht es Ihnen, sogar dann scharfe Fotos aufzunehmen, wenn Sie die Kamera versehentlich bewegen. Zudem verfügen einige iPhone-Modelle über Closed-Loop-Autofokus (AF).2 Closed-Loop-AF wirkt den Folgen von Schwerkraft und Erschütterungen entgegen, um bei Standbildern, Videos und Panoramaaufnahmen einen scharfen Fokus beizubehalten.

Bei der OIS-Technologie fühlt ein Gyroskop, ob die Kamera bewegt wurde. Das Objektiv bewegt sich entsprechend dem Winkel des Gyroskops, um Bildbewegungen und die daraus resultierende Unschärfe zu reduzieren. Beim Closed-Loop-AF messen und kompensieren integrierte Beschleunigungssensoren die Auswirkungen von Schwerkraft und Erschütterungen. Magnetfeldsensoren bestimmen die Position des Objektivs, damit die kompensierende Bewegung genau festgelegt werden kann.

  1. Die optische Bildstabilisierung ist auf dem iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone XR, iPhone X, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 6 Plus und iPhone 6s Plus verfügbar.
  2. Closed-Loop-AF ist auf dem iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR verfügbar.

Ein starkes Magnetfeld kann OIS und Closed-Loop-AF behindern.

Sensoren für die Position des Objektivs reagieren auf Magnetfelder. Wenn Sie einen Magnet nah an diesen Sensoren platzieren, werden die Sensoren durch das Magnetfeld gestört oder vorübergehend deaktiviert. Dies kann die Genauigkeit der Sensoren beeinträchtigen und den Bewegungsbereich der Objektive einschränken. Die Kamera nimmt weiterhin Fotos mit anderen Stabilisierungsmethoden auf, dies jedoch ohne die Vorteile von OIS und Closed-Loop-AF.

Magnetische Störungen vermeiden

Dritthersteller produzieren einige Zubehörteile mit starken Magneten oder magnetisierbaren Metallplatten, die sich in der Nähe der Rückkamera(s) des iPhone befinden. Diese Magnete und Platten können Folio-Abdeckungen verriegeln, trennbare Hüllen verbinden oder der Befestigung an starren Haltern wie Autohaltern dienen. Apple empfiehlt, dass Dritthersteller auf die Verwendung von Magneten und Metallkomponenten in Hüllen und anderem Zubehör verzichten. Um eine bestmögliche Kameraleistung sicherzustellen, sollten Sie kein Zubehör mit Magneten oder magnetischem Metall verwenden.

Wenn die Kamera weiterhin nicht funktioniert

Wenn Sie die iPhone-Hülle und anderes magnetisches Zubehör entfernt haben und das iPhone weiterhin nicht funktioniert, erfahren Sie hier, wie Sie vorgehen können.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: