Motion-Projekt in eine Final Cut Pro X-Vorlage konvertieren

Mit Motion 5.4 können Sie Motion-Projekte, Final Cut Pro-Generatoren, Final Cut Pro-Titel, Final Cut Pro-Effekte und Final Cut Pro-Übergänge jederzeit komfortabel konvertieren. 

Sparen Sie Zeit, indem Sie ein Masterprojekt entwerfen und es anschließend in andere Motion-Projekttypen (beispielsweise eine Vorlage) konvertieren, die dann direkt in einem Final Cut Pro-Projekt verwendet werden kann.

Projekt konvertieren

Wählen Sie in dem Motion-Projekt, das Sie als Final Cut Pro-Vorlage veröffentlichen möchten, "Ablage" > "In konvertieren", wobei "gewünschte Option" für einen der folgenden Vorlagentypen steht:

Effekt

Wenn Sie einen eigenen stilisierten Effekt erstellen möchten, den Sie auf Clips in der Final Cut Pro X-Timeline anwenden können, wählen Sie "Effekt". Eine Effektvorlage muss einen Platzhalter für die Effektquelle enthalten. Im Einblendmenü "Effektquelle" stehen folgende Optionen zur Auswahl:

  • Wenn Sie ein Bild oder Video hinzufügen möchten, um den Effekt in Final Cut Pro anzupassen, wählen Sie "Neue Effektquelle". In Final Cut Pro können Sie dann ein Bild auf den Platzhalter ziehen.
  • Wenn Sie als Platzhalter ein Bild verwenden möchten, das bereits in Ihrem Motion-Projekt enthalten ist, wählen Sie den Namen der Bildebene.
  • Wenn Sie eine vorhandene Drop-Zone hinzufügen möchten, wählen Sie den Namen der Drop-Zone. 

Titel

Wenn Sie ein Motion-Projekt als Titelvorlage verwenden möchten, wählen Sie "Titel". Wenn Sie ein Motion-Projekt in eine Titelvorlage konvertieren, können Sie einen Platzhalter hinzufügen, ein bereits in Ihrem Motion-Projekt enthaltenes Bild als Platzhalter verwenden oder auf einen Platzhalter verzichten. Wählen Sie eine Option aus dem Einblendmenü "Titelquelle", und klicken Sie auf "Konvertieren". 

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Platzhalter hinzuzufügen, können Sie dem Platzhalter der Vorlage in Final Cut Pro ein Bild hinzufügen. Sie können auch den Text ersetzen, die Schrift und die Schriftgröße ändern sowie andere Titelaspekte anpassen.

Übergang

Wenn Sie ein Motion-Projekt in eine Final Cut-Übergangsvorlage konvertieren möchten, wählen Sie "Übergang". Das Motion-Projekt muss je einen Platzhalter für Übergang A und Übergang B enthalten. Beim Konvertieren können Sie leere Platzhalter hinzufügen oder bereits in Ihrem Projekt enthaltene Bilder verwenden. Wählen Sie in den Einblendmenüs geeignete Optionen für Übergang A und Übergang B, und klicken Sie auf "Konvertieren". 

Generator

Wenn Sie einen in Motion erstellten Generator als Vorlage in Final Cut Pro verwenden möchten, wählen Sie "Generator". Sie können eine Generatorvorlage als Hintergrund für Ihr Projekt verwenden und entweder der Timeline hinzufügen oder über einen Clip in der Timeline legen.

Konvertiertes Projekt veröffentlichen

Wählen Sie nach dem Konvertieren des Projekts "Ablage" > "Sichern". Geben Sie einen Namen ein, wählen Sie eine Kategorie (oder erstellen Sie eine neue), und wählen Sie ein Thema (oder erstellen Sie ein neues). Wählen Sie ggf. weitere Optionen aus, und klicken Sie anschließend auf "Veröffentlichen".

Auf die neue Motion-Vorlage können Sie in Final Cut Pro in der angegebenen Kategorie der entsprechenden Übersicht oder Seitenleiste zugreifen.

Veröffentlichungsdatum: