Die Funktion "Umlaufend" und den Velocity-Editor im Auto Sampler von MainStage verwenden

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie im Auto Sampler in MainStage 3.3 realistischere und ausdrucksstarke Sampler-Instrumente erstellen können.

Der Auto Sampler von MainStage erleichtert das Erstellen Ihrer eigenen benutzerdefinierten Instrumente für den EXS24 mkII-Sampler. Anschließend können Sie Ihre benutzerdefinierten Instrumente in MainStage und Logic Pro X verwenden. Die Funktionen "Umlaufend" und "Velocity-Editor" im Auto Sampler von MainStage 3.3 können Ihnen beim Erstellen dynamischerer Sampler-Instrumente helfen.

Umlaufend

Wenn die Sample-Quelle Soundvariationen bietet, die Sie für das Instrument verwenden möchten, können Sie mit der Funktion "Umlaufend" pro Note bis zu acht dieser Variationen erfassen. Wählen Sie im Auto Sampler die Anzahl der zu erstellenden Variationen aus. Klicken Sie dazu auf das Einblendmenü "Umlaufend".

Wenn Sie auf dem Instrument im Sampler fortlaufend eine Note spielen, ermöglichen die im Auto Sampler erfassten Variationen einen ausdrucksvolleren, natürlichen Klang. 

Velocity-Editor

Mit dem Velocity-Editor können Sie Velocity-Layer beim Sampeln einer Quelle anpassen. Halten Sie den Zeiger entweder über die Velocity-Layer oder das Einblendmenü "Velocity Response" (Velocity-Ansprechverhalten), um den Editor unten im Fenster anzuzeigen.

In der oben stehenden Abbildung zeigt der Editor fünf Layer mit einem standardmäßigen linearen Ansprechverhalten. Jede Velocity wird als eine horizontale blaue Linie mit Wertangabe angezeigt. Passen Sie die Velocitys an, indem Sie die entsprechende Linie nach oben oder nach unten ziehen.

Wenn Sie eine oder mehrere Velocity-Layer manuell angepasst haben, wird im Menü "Velocity Response" (Velocity-Ansprechverhalten) die Angabe "Eigene" angezeigt.

Weitere Informationen

Veröffentlichungsdatum: