Apple Pay im Geschäft als Zahlungsmethode anbieten

Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um Apple Pay in Ihrem Geschäft als Zahlungsmethode anbieten zu können.

Voraussetzungen

Die folgenden Informationen zum Konto, über das Sie Kredit- und Debitkartenzahlungen abwickeln, finden Sie auf Ihrem Händlerkontoauszug oder auf dem Kassenterminal:

  • Anbieter des Händlerkontos oder unabhängige Vertriebsgesellschaft
  • Zahlungsanbieter (Ihr Zahlungsanbieter und der Anbieter Ihres Händlerkontos können identisch sein. So sind Händler, die einen hohen Umsatz haben oder an mehreren Standorten vertreten sind, üblicherweise Direktkunden des Zahlungsanbieters.)
  • Händlerkontonummer oder Händler-ID (MID) 
  • Rufnummer des Supports, die auf dem Kontoauszug oder Kassenterminal angegeben ist 
  • Marke und Modell des Kassenterminals 

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie diese Informationen finden, erhalten Sie hier Unterstützung

Beim Anbieter des Händlerkontos nachfragen, ob Sie Apple Pay akzeptieren können

Nachdem Sie die oben aufgeführten Informationen zusammengetragen haben, wählen Sie die Rufnummer des Supports, die Sie auf Ihrem Kontoauszug oder dem Kassenterminal finden, und erkundigen Sie sich, wie Sie vorgehen müssen, um Zahlungen über Apple Pay anbieten zu können. Vergessen Sie nicht, nachzufragen, ob Ihr Kassenterminal die Nahfeldkommunikation (Near-Field Communication, NFC) und Apple Pay unterstützt. Lesen Sie dann nach, wie Sie in den verschiedenen Fällen weiter vorgehen:

Das Kassenterminal ist NFC-fähig und verfügt über die richtige Software

Prüfen Sie dennoch, ob die Software auch jedes Zahlungsnetzwerk (Visa, MasterCard, Amex und Discover) sowie alle Kredit- und Debitkarten unterstützt.

Das Kassenterminal ist NFC-fähig, die Unterstützung für Apple Pay muss aber per Update hinzugefügt werden

In diesem Fall aktualisiert der Anbieter Ihres Händlerkontos das Kassenterminal entweder automatisch, oder das Update muss von Ihnen selbst auf dem Kassenterminal installiert werden. Der Anbieter Ihres Händlerkontos kann Sie dabei unterstützen, Ihr Kassenterminal zu aktualisieren, sodass alle gängigen Zahlungsnetzwerke unterstützt werden.

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele der Standards, die für verschiedene Kassenterminals und Zahlungsnetzwerke erfüllt sein müssen, damit Zahlungen über Apple Pay akzeptiert werden können. Welche Voraussetzungen Ihr Kassenterminal aktuell erfüllen muss, erfahren Sie vom Anbieter Ihres Händlerkontos.

American Express

  • Software: ExpressPay
  • Spezifikation für kontaktlose Zahlung: 3.0
  • EMV-Spezifikation: 3.0

Discover

  • Software: D-PAS
  • Spezifikation für kontaktlose Zahlung: 1.0
  • EMV-Spezifikation: Kernel 6 (beliebige Version)

Mastercard

  • Software: PayPass
  • Spezifikation für kontaktlose Zahlung: 3.0
  • EMV-Spezifikation: 3.0

Visa

  • Software: PayWave
  • Spezifikation für kontaktlose Zahlung: VCPS 2.1.1
  • EMV-Spezifikation: Kernel 3 (beliebige Version)
     

Die genannten Spezifikationen gelten für Telium-Geräte von Ingenico, die mindestens RBA/UIA 12.x für kontaktlose Zahlungen und RBA 15.1.2 für EMV unterstützen. Welche Spezifikationen für die Softwareversionen für Kassenterminal und Zahlungsnetzwerk gelten, hängt vom Hersteller des Kassenterminals ab. Somit ist Ihr erster Ansprechpartner bei Fragen hierzu der Anbieter Ihres Händlerkontos.

Das Kassenterminal ist nicht NFC-fähig und muss durch ein Kassenterminal ersetzt werden, das Apple Pay unterstützt

Prüfen Sie, ob der Anbieter Ihres Händlerkontos eventuell ein kostenloses Upgrade für Ihr Kassenterminal anbietet. Unter Umständen müssen Sie Ihre Vereinbarung bzw. Ihren Vertrag so erweitern, dass Sie ein neues Kassenterminal leasen oder kaufen können.

Auf dem neuen Kassenterminal sollte bereits die aktuelle Software für jedes gängige Zahlungsnetzwerk installiert sein, sodass Sie ab sofort Zahlungen über Apple Pay akzeptieren können. Bitten Sie den Anbieter Ihres Händlerkontos, ein EMV-zertifiziertes Kassenterminal zu implementieren, das CDCVM unterstützt, sodass Ihre Kunden bequem, schnell und sicher zahlen können.

Sie müssen ein Händlerkonto bei einem anderen Anbieter eröffnen, um Apple Pay anbieten zu können

Wenn Sie weder Ihre Kassenterminals aktualisieren noch neue erwerben können, müssen Sie unter Umständen ein Händlerkonto bei einem anderen Anbieter eröffnen. 

Ein optimales Kundenerlebnis sicherstellen

Richten Sie Apple Pay auf Ihren Kassenterminals ein, und erinnern Sie Ihre Verkaufsmitarbeiter daran, die Kunden darauf hinzuweisen, dass sie nun per Apple Pay bezahlen können. In diesem Artikel finden Sie Empfehlungen, wie Sie Ihre Mitarbeiter optimal auf Apple Pay vorbereiten und was bei der Zahlungsabwicklung mit Apple Pay zu beachten ist. Wie Sie Apple Pay verwenden, einrichten und mehr, erfahren Sie hier. 

Darüber hinaus bitten wir unsere Kunden um Feedback zu Apple Pay, um sicherstellen zu können, dass sie von einem schnellen, sicheren und einfachen Zahlungsdienst profitieren. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns

Wenden Sie sich an uns, wenn in Ihrem Unternehmen Probleme mit der Nutzung von Apple Pay auftreten

Manche Kassenterminal-Updates können unter Umständen bewirken, dass die Nahfeldkommunikation (Near-Field Communication, NFC) nicht funktioniert oder Apple Pay plötzlich nicht mehr verwendet werden kann. Wenn Sie Unterstützung benötigen, weil Apple Pay nicht mehr funktioniert, kontaktieren Sie uns

Unterstützung bei der Suche nach Informationen zum Anbieter Ihres Händlerkontos erhalten

Sie möchten den Anbieter Ihres Händlerkontos anrufen, um sich zu erkundigen, ob Sie Apple Pay anbieten können, wissen aber nicht, wo Sie die erforderlichen Informationen finden? Dann orientieren Sie sich an den Angaben in der nachfolgenden Liste:

  • Anbieter des Händlerkontos: Dieser leitet die Beträge Ihrer Kredit- und Debitkartentransaktionen an Ihr Geschäftsgirokonto weiter. Informationen zur Identität des Anbieters Ihres Händlerkontos finden Sie auf dem Kontoauszug, anhand dessen Sie prüfen, ob die Zahlungen, die Ihre Kunden für ihre Einkäufe leisten, auf dem Konto Ihres Unternehmens eingegangen sind. Dieser Auszug wurde entweder vom Anbieter Ihres Händlerkontos oder von einem der großen US-amerikanischen Zahlungsanbieter ausgestellt. 
  • Zahlungsanbieter: Auf dem Kontoauszug sollte der Name Ihres Zahlungsanbieters zu finden sein. Der Name des Anbieters Ihres Händlerkontos muss jedoch nicht angegeben sein. 
  • Händlerkontonummer oder Händler-ID: Ihre Händler-ID finden Sie auf Ihrem Kontoauszug. Ihr Zahlungsanbieter oder Anbieter Ihres Händlerkontos nutzt Ihre Händler-ID, um Ihre Identität zu verifizieren. Eventuell ist auf Ihrem Auszug auch eine Rufnummer des Supports angegeben, die Sie wählen können, wenn Sie Unterstützung benötigen. Einige Anbieter von Händlerkonten verfügen über eine dedizierte Support-Hotline, während andere Sie an Ihren Zahlungsanbieter weiterleiten werden.
  • Marke und Modell des Kassenterminals: Hierbei handelt es sich um das Kassenterminal, das Sie aktuell für Kartenzahlungen verwenden. Kassenterminals werden von verschiedenen Unternehmen hergestellt: First Data, Ingenico, Verifone, Square und Equinox. Informationen zu Marke und Modell Ihres Kassenterminals finden Sie auf der Vorder- oder Rückseite des Terminals. Auf Ihrem Kassenterminal finden Sie unter Umständen auch die Rufnummer des Supports vom Anbieter Ihres Händlerkontos bzw. von der unabhängigen Vertriebsgesellschaft. 

Zurück nach oben >

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: