Erkennen oder Steuern von Kamera oder Camcorder in iMovie nicht möglich

Hier erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Ihre Kamera nicht in iMovie angezeigt wird oder unerwartet das Importieren, Exportieren beendet bzw. nicht mehr reagiert.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Überprüfen Sie zunächst folgende Punkte

  1. Wenn Sie die Funktion zum schnellen Benutzerwechsel in OS X aktiviert haben, stellen Sie sicher, dass kein anderer Benutzer dieselbe Kamera von seinem Account aus zu verwenden versucht. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter iMovie: Schneller Benutzerwechsel und DV-Kamerasteuerung.
  2. Wenn Ihre Kamera bandbasiert ist, stellen Sie sicher, dass es kein Hi-8- oder Digital-8-Band ist. Stellen Sie sicher, dass das Filmmaterial nicht im Hi-8-Format aufgenommen wurde. Einige DV-Kameras funktionieren mit Hi-8-Material, iMovie '08 und neuer jedoch nicht.

Wenn sich das Problem dadurch nicht beheben lässt, suchen Sie Ihren Gerätetyp in der unten stehenden Liste, und befolgen Sie die jeweiligen Schritte.

DV- und HDV-Kameras

  1. Stellen Sie sicher, dass die DV-Kamera mit dem FireWire-Anschluss des Computers verbunden und eingeschaltet ist. 

    Hinweis: Viele DV-Kameras haben sowohl einen USB- als auch einen FireWire-Anschluss (auch i.LINK oder IEEE 1394 genannt). Der USB-Anschluss an DV-Kameras ist normalerweise für das Laden von Standbildern, jedoch nicht von Videos bestimmt. Verwenden Sie deshalb den FireWire-Anschluss, wenn Sie mit iMovie arbeiten.

  2. Wenn die Kamera per FireWire verbunden und eingeschaltet ist, befolgen Sie einen oder mehrere der nachstehenden Tipps, um die Verbindung zur Kamera erneut herzustellen.
    • Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein.
    • Trennen Sie das FireWire-Kabel vom Computer, und schließen Sie es erneut an. Wiederholen Sie den Vorgang mit der Kamera. Falls die Kamera über einen FireWire-Hub angeschlossen ist, schließen Sie die Kamera direkt an den Computer an.
    • Stellen Sie sicher, dass sich ein Band in der Kamera befindet, von dem Sie wissen, dass es funktioniert. Werfen Sie das Band aus, und legen Sie es erneut ein, um sicherzustellen, dass es richtig eingesetzt ist. Probieren Sie mehrere Bänder aus.
    • Beenden Sie iMovie, und öffnen Sie das Programm erneut.
    • Starten Sie den Mac neu.
    • Verwenden Sie ein anderes FireWire-Kabel, oder testen Sie die Kamera mit einem anderen Mac, auf dem iMovie installiert ist.
    • Beschädigte Bänder, schmutzige Abspielköpfe oder verschiedene miteinander vermischte Filmformate können die Ursache für das unerwartete Anhalten des Importvorgangs bei einer Kamera sein.
    • Wenn iDVD geöffnet ist, beenden Sie iDVD und iMovie, und öffnen Sie dann iMovie erneut.
  3. Öffnen Sie die Systeminformationen, um zu überprüfen, ob Ihre Kamera angezeigt wird. Wenn Ihre Kamera nicht unter USB oder FireWire angezeigt wird, versuchen Sie, die Verbindung zurückzusetzen, wie unter OS X Yosemite: Ein USB-Gerät funktioniert nicht beschrieben. Überprüfen Sie die Verbindung anschließend erneut.
  4. Vergewissern Sie sich, dass derzeit keine anderen Apps (wie z. B. iChat, Nachrichten oder andere Apps zur Videobearbeitung oder für den Chat) dieselbe Kamera verwenden. Beenden Sie versuchsweise alle anderen Apps, die mit der Kamera kommunizieren könnten.
  5. Sehen Sie in der Dokumentation Ihrer Kamera nach, oder wenden Sie sich an den Hersteller, wenn Sie Informationen zur Verbindungsherstellung und Einrichtung der Kamera für den Gebrauch mit einem Computer benötigen.
    • In der Dokumentation, die mit der Kamera oder dem DV-Gerät geliefert wurde, sollte die Position des FireWire-Anschlusses an der Kamera angegeben sein. Der Anschluss wird manchmal auch als iLINK oder IEEE 1394 bezeichnet.
    • Einige Kameras müssen auf den "VTR"-, "VCR"- oder "DV"-Modus eingestellt werden, damit sie mit dem Computer kommunizieren können. Angaben dazu, wie Sie die Kamera auf einen dieser Modi einstellen können, finden Sie in der Dokumentation zu Ihrer Kamera.
    • Für bestimmte Analog-FireWire-Konverter (DV-Brücken) müssen Sie unter Umständen die Einstellungen des Geräts ändern, indem Sie bestimmte Tasten oder Schalter am Gerät drücken. Einige DV-Brücken erfordern die Installation eines Softwaretreibers oder eines Firmware-Updates, damit das Gerät richtig gesteuert und erkannt werden kann. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur DV-Brücke oder auf der Website des Herstellers.
    • Einige Kameras werden automatisch ausgeschaltet, um Batteriestrom zu sparen. Wenn Ihre Kamera sich während des Importierens oder Exportierens unerwartet ausschaltet, schließen Sie sie an das AC-Netzteil an.
    • Achten Sie darauf, dass Datum und Uhrzeit auf der Kamera richtig eingestellt sind. Wenn die Kamera eine Ersatzbatterie verwendet, um das Zurücksetzen von Datum und Uhrzeit zu verhindern, stellen Sie sicher, dass die Batterie noch genügend Ladung hat. Weitere Informationen finden Sie unter iMovie: Für die automatische Szenenerkennung muss die Kamerauhr korrekt eingestellt sein und in der Dokumentation zu Ihrer Kamera.
    • Mit einigen Kameras können Sie Aufnahmen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit machen. Achten Sie bei einer solchen Kamera darauf, dass sie auf die Höchstgeschwindigkeit (SP) eingestellt ist, bevor Sie sie mit dem Computer verbinden, auch wenn der Film mit einer niedrigeren Geschwindigkeit aufgenommen wurde. Bei bestimmten Kameramodellen beeinflusst die Geschwindigkeitseinstellung die Kommunikation der Kamera mit dem Computer. Weitere Angaben finden Sie in der Dokumentation zur Kamera. Machen Sie einige Testaufnahmen mit verschiedenen Geschwindigkeitseinstellungen, um sicherzugehen, dass die Aufnahmegeschwindigkeit kompatibel ist.
  6. Stellen Sie sicher, dass Ihre Software auf dem neuesten Stand ist. Verwenden Sie die Softwareaktualisierung, um die Software auf Ihrem Mac, einschließlich iMovie und OS X, zu aktualisieren und so die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.
  7. Die besten Ergebnisse erhalten Sie mit einem qualifizierten Gerät. iMovie arbeitet mit den meisten DV-Kameras zusammen, die mit einem FireWire-Anschluss ausgerüstet sind. Informationen zu Kameras, die von Apple getestet und für den Einsatz mit iMovie qualifiziert wurden, finden Sie unter:

  8. Mit einigen Kameramodellen sind der Import und Export von Daten nicht möglich, wenn ein externes FireWire-Laufwerk an den Computer angeschlossen ist. Trennen Sie versuchsweise alle externen FireWire-Laufwerke vom Computer, wenn die Kommunikation mit Ihrer DV- oder HDV-Kamera nicht funktioniert.
  9. OS X Snow Leopard 10.6.8 und älter: Falls beim Importieren oder Exportieren häufig die Verbindung zu Ihrer Kamera unterbrochen wird oder die Wiedergabe im Vorschaufenster von iMovie abgehackt ist, sollten Sie sicherstellen, dass das iMovie-Projekt nicht in einem FileVault-Verzeichnis gesichert ist. Weitere Informationen zu iMovie und FileVault finden Sie unter iMovie: Das Verwenden von FileVault kann die Leistung beeinträchtigen.
  10. Wenn Sie mit einer HDV-Kamera arbeiten und der Import von der Kamera in iMovie zu Beginn des Vorgangs sofort anhält, verwenden Sie die Taste "Schneller Vorlauf", um das Band einige Sekunden vorzuspulen, und versuchen Sie dann erneut, den Import durchzuführen. Falls Sie einen Film über einen älteren Film in einem anderen Format auf dem Band aufgenommen haben, kann dies der Grund für die plötzliche Unterbrechung des Imports sein. Dies kann vorkommen, wenn noch ein Teil des älteren Films in einem anderen Format am Anfang des Bands vorhanden ist.

    Sie haben z. B. auf einem Band 720p-HDV-Material über DV-Material aufgenommen, aber am Anfang des Bandes befindet sich immer noch DV-Material, das zuerst gelesen wird. iMovie interpretiert dies dann als DV-Projekt und unterbricht, wenn das HDV-Material erreicht wird, da es nicht mit dem aktuellen Projektformat übereinstimmt.

  11. Einige HDV-Kameras haben möglicherweise eine Einstellung, mit der das über FireWire übertragene Ausgabeformat konvertiert oder eingestellt werden kann. Einige Sony-Modelle verfügen z. B. über eine Einstellung für iLink.conv. Diese sollte ausgeschaltet werden, damit die Kamera richtig mit iMovie kommunizieren kann. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation, die mit Ihrer Kamera geliefert wurde.

DVD-, HDD- oder Flash-Speicher-Kameras

Diese Geräte werden per USB-Kabel an den Computer angeschlossen.

USB (computer- oder kameraseitig) Mini-USB (bei einigen Kameras)

Wenn Ihre USB-Kamera nicht erkannt wird, befolgen Sie die folgenden Empfehlungen:

  1. Die besten Ergebnisse erhalten Sie mit einem qualifizierten Gerät.
  2. Für die Unterstützung von AVCHD-Video in iMovie '08 und iMovie '09 ist ein Intel-Prozessor erforderlich. iMovie '11 und neuer läuft nur auf Intel-Prozessoren.  AVCHD DVD-Camcorder arbeiten nicht mit iMovie zusammen.
  3. Trennen Sie die Verbindung der Kamera zum Computer, und schließen Sie sie wieder an. Falls die Kamera über einen Hub verbunden ist, schließen Sie sie stattdessen direkt an den Computer an.
  4. Vergewissern Sie sich, dass derzeit keine anderen Apps (wie z. B. iChat, Nachrichten oder andere Apps zur Videobearbeitung oder für den Chat) dieselbe Kamera verwenden. Beenden Sie versuchsweise alle anderen Apps, die mit der Kamera kommunizieren könnten.
  5. Wenn Ihre Kamera per USB verbunden und eingeschaltet ist, befolgen Sie einen oder mehrere der nachstehenden Tipps, um die Verbindung zur Kamera erneut herzustellen.
    • Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein.
    • Trennen Sie das USB-Kabel vom Computer, und schließen Sie es erneut an. Wiederholen Sie den Vorgang mit der Kamera. Falls die Kamera über einen USB-Hub verbunden ist, schließen Sie die Kamera direkt am Computer an.
    • Beenden Sie iMovie, und öffnen Sie das Programm erneut.
    • Starten Sie den Computer neu.
    • Verwenden Sie ein anderes USB-Kabel, oder testen Sie die Kamera mit einem anderen Computer, auf dem dieselbe Version von iMovie installiert ist.
  6. Öffnen Sie die Systeminformationen, um zu überprüfen, ob Ihre Kamera angezeigt wird. Wenn Ihre Kamera nicht unter USB oder FireWire angezeigt wird, versuchen Sie, die Verbindung zurückzusetzen, wie unter OS X Yosemite: Ein USB-Gerät funktioniert nicht beschrieben. Überprüfen Sie die Verbindung anschließend erneut.
  7. Wenn Sie eine Flash-, Disc- oder festplattenbasierte Kamera verwenden und wenn die Kamera und ihre Clips in iMovie erkannt werden, bestimmte Clips jedoch nicht oder ohne Ton importiert werden, probieren Sie eine andere Flashkarte oder Disc in der Kamera aus. Sichern Sie alternativ das Material von der Kamera, und formatieren Sie die Flashkarte bzw. das Laufwerk der Kamera neu. Nehmen Sie dann ein wenig neues Material auf, um festzustellen, ob es jetzt richtig funktioniert. (Weitere Informationen zum Sichern des Materials und Formatieren der Kameramedien finden Sie in der Dokumentation der Kamera.)
  8. Achten Sie darauf, Ihr Material mit der normalen oder hochwertigen Kameraeinstellung aufzunehmen. Einige Kameras ermöglichen die Einstellung einer höheren Kompressionsrate, damit mehr Material auf das Speichermedium der Kamera passt. Das in solchen Formaten aufgenommene Material wird von iMovie möglicherweise nicht erkannt.

Integrierte FaceTime HD- oder iSight-Kamera

iMovie unterstützt die integrierte FaceTime HD- oder iSight-Kamera Ihres Mac. Wenn eine dieser Kameras nicht erkannt wird, gehen Sie wie folgt vor.

  1. Öffnen Sie die Systeminformationen, um zu überprüfen, ob Ihre Kamera im USB-Bereich angezeigt wird.
  2. Vergewissern Sie sich, dass derzeit keine anderen Apps (wie z. B. iChat, Nachrichten oder andere Apps zur Videobearbeitung oder für den Chat) dieselbe Kamera verwenden. Beenden Sie versuchsweise alle anderen Apps, die mit der Kamera kommunizieren könnten.

FaceTime ist nicht in allen Ländern und Regionen verfügbar.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: