Installation von macOS auf einem Time Machine-Backup-Volume nicht möglich

Beim Versuch, macOS auf einem Time Machine-Backup-Volume zu installieren, wird möglicherweise die Meldung "Installation auf einem von Time Machine für Backups verwendeten Volume nicht möglich" angezeigt. 

Das macOS-Installationsprogramm wurde so entwickelt, dass es eine Installation von macOS auf einem Time Machine-Backup-Volume verhindert. Es empfiehlt sich, Startvolume und Backup-Volume zu trennen, falls Ihr Startvolume unbrauchbar wird.

Wenn Sie Ihr Time Machine-Backup-Volume nicht länger für Backups verwenden wollen, können Sie entweder das gesamte Backup-Volume löschen oder anhand folgender Schritte nur die Backups auf dem Volume löschen. Anschließend können Sie macOS auf dem Volume installieren.

Anhand folgender Schritte löschen Sie die Backup-Dateien auf dem Backup-Volume. Wenn Sie diese Daten benötigen, installieren Sie macOS auf einer anderen Festplatte oder kopieren Ihre Backup-Daten zuerst auf eine andere Festplatte.

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" () > "Systemeinstellungen" und klicken Sie auf "Time Machine". Deaktivieren Sie Time Machine oder "Automatisches Backup".
  2. Suchen Sie den Ordner "Backups.backupdb" auf Ihrem Time Machine-Backup-Volume. Der Ordner befindet sich in der Regel auf der obersten Ebene Ihres Backup-Volumes. Sie können Spotlight verwenden, um ihn zu suchen.
  3. Verschieben Sie den Ordner "Backups.backupdb" in den Papierkorb. Geben Sie bei entsprechender Aufforderung den Administratornamen und das Passwort ein. 
  4. Leeren Sie den Papierkorb, um den Ordner "Backups.backupdb" zu löschen.

Anschließend können Sie macOS auf der Festplatte installieren. Wenn Sie bereit sind, Time Machine wieder zu aktivieren, stellen Sie sicher, dass Sie über eine andere Festplatte verfügen, auf der Sie Ihre Backups speichern können. 

Veröffentlichungsdatum: