Die einheitliche Fotomediathek verwenden

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die einheitliche Fotomediathek verwenden.

Verwenden der einheitlichen Fotomediathek mit iPhoto und Aperture

In iPhoto 9.3 können Sie Fotomediatheken aus Aperture 3.3 oder neuer direkt öffnen und mit diesen arbeiten. Das einheitliche Format für die Fotomediathek, das jetzt von beiden Apps verwendet wird, bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • Sie müssen die Fotos nicht mehr importieren, exportieren oder neu bearbeiten, wenn Sie von einer App zur anderen wechseln.
  • Wenn Sie "Gesichter" und "Orte" verwenden, Alben oder intelligente Alben erstellt haben oder Fotos auf Facebook oder Flickr veröffentlicht haben, funktioniert dies automatisch in beiden Apps.
  • In einer App erstellte Diashows können in der anderen wiedergegeben werden.
  • iPhoto und Aperture besitzen jetzt ein gemeinsames Bildverarbeitungssystem. Wenn Sie Bilder mithilfe eines Werkzeugs in Aperture anpassen und die Fotomediathek in iPhoto öffnen, werden diese Anpassungen angezeigt; umgekehrt funktioniert dies natürlich auch.
  • Falls Sie noch keine Erfahrung mit den in Aperture verfügbaren Werkzeugen haben, können Sie Ihre Fotomediathek in iPhoto pflegen und Aperture nur öffnen, wenn Sie beispielsweise ausprobieren möchten, wie Sie Retuschen selektiv mithilfe von Pinseln vornehmen. Die Bearbeitungen sind nicht-destruktiv und können daher jederzeit wieder entfernt werden.
  • Wenn Sie über die Jahre mehr als eine iPhoto-Mediathek aufgebaut haben, können Sie Ihre iPhoto-Mediatheken jetzt in Aperture öffnen und in einer konsolidierten Hauptmediathek zusammenführen. Sie können dann in iPhoto auf Ihre zusammengeführte Mediathek zugreifen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Aperture zum Zusammenführen von iPhoto-Mediatheken verwenden.

Öffnen einer Aperture-Mediathek in iPhoto

iPhoto kann Aperture-Mediatheken öffnen, die in Aperture 3.3 erstellt oder auf diese Version aktualisiert wurden. Sie müssen ältere Aperture-Mediatheken aktualisieren, indem Sie sie in Aperture 3.3 öffnen, bevor iPhoto diese öffnen kann. Eine Mediathek kann nicht gleichzeitig in iPhoto und Aperture geöffnet sein.

Eine Aperture-Mediathek in iPhoto öffnen:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü von iPhoto die Option "Ablage" > "Zur Mediathek wechseln".
  2. Wählen Sie die Aperture-Mediathek aus, die Sie öffnen möchten.
  3. Klicken Sie im Auswahldialog für die Mediathek auf die Taste "Auswählen".

Öffnen einer iPhoto-Mediathek in Aperture

In Aperture 3.3 oder neuer können Sie iPhoto-Mediatheken öffnen, die in iPhoto 9.3 oder neuer erstellt oder mindestens einmal geöffnet wurden.

Eine iPhoto-Mediathek in Aperture öffnen:

  1. Wählen Sie im Hauptmenü von Aperture die Option "Ablage" > "Zur Mediathek wechseln" > "Andere/Neu".
  2. Verwenden Sie den Auswahldialog für die Mediathek, um zur gewünschten iPhoto-Mediathek zu navigieren und diese zu markieren.
  3. Klicken Sie im Auswahldialog für die Mediathek auf "Auswählen".

Hinweise zum Arbeiten mit der einheitlichen Mediathek in iPhoto und Aperture

Ereignisse, Projekte und Alben

iPhoto-Ereignisse werden in Aperture als "Projekte" bezeichnet:

    

Gleichermaßen werden Aperture-Projekte in iPhoto als "Ereignisse" bezeichnet:

    

Die intelligenten Alben der Apps sind in der jeweils anderen App sichtbar und funktionieren. Die Einstellungen für jedes intelligente Album müssen jedoch in der App bearbeitet werden, in der das Album erstellt wurde.

Gesichter

iPhoto erkennt immer Gesichter, unabhängig von der Einstellung in der Aperture-Mediathek. In Aperture kann die Gesichtserkennung für jede Mediathek einzeln deaktiviert werden. Bei einem erneuten Öffnen der Mediathek in Aperture bleibt diese Einstellung bestehen.

Druckprojekte

In iPhoto erstellte Bücher, Kalender und Karten sind in der Quellliste in Aperture sichtbar, sie können jedoch nicht bearbeitet werden. In Aperture erstellte Bücher, Webseiten und Webjournale sind in iPhoto nicht sichtbar.

Diashows

Sie können in iPhoto Diashows wiedergeben, die in Aperture erstellt wurden, Sie können sie dort jedoch nicht bearbeiten.

Sie können in Aperture Diashows bearbeiten, die in iPhoto erstellt wurden. Nachdem Sie sie dort bearbeitet haben, können Sie sie aber nicht mehr in iPhoto bearbeiten. Die Diashows werden jedoch weiterhin in beiden Programmen korrekt wiedergegeben, unabhängig davon, mit welchem Programm sie bearbeitet wurden.

Fotostream

Wenn Sie Fotostream für eine Mediathek in iPhoto aktivieren und diese dann in Aperture öffnen, ist diese Mediathek weiterhin mit Fotostream verbunden. Es kann jeweils nur eine Mediathek mit Fotostream verbunden sein. Wenn Sie also anschließend eine andere Mediathek öffnen und Fotostream aktivieren, wird die Verbindung der vorherigen Mediathek aufgehoben.

Fotos durchblättern

Gefilterte Suchen in Aperture werden nicht in iPhoto wiedergegeben. In iPhoto sind alle Bilder sichtbar.

In Aperture kann nicht auf Fotos zugegriffen werden, die in iPhoto mit dem Befehl "Foto ausblenden" ausgeblendet wurden. Wenn Sie die Mediathek in iPhoto öffnen, die Fotos einblenden und dann die Mediathek erneut in Aperture öffnen, können Sie wieder auf die zuvor ausgeblendeten Fotos zugreifen.

In iPhoto kann nicht auf Fotos zugegriffen werden, die in Aperture als "abgelehnt" bewertet wurden. Wenn die Bewertung des Fotos in Aperture verbessert wird, können Sie in iPhoto wieder darauf zugreifen.

PDF-Dateien in Aperture-Mediatheken sind in iPhoto nicht sichtbar. In iPhoto können Sie nicht auf diese zugreifen.

Audiodateien oder -anhänge in einer Aperture-Mediathek sind in iPhoto nicht sichtbar. In iPhoto können Sie nicht auf diese zugreifen.

Stapel

In iPhoto ist nur das Auswahlbild eines Aperture-Stapels sichtbar. Wenn Sie beispielsweise mehrere gestapelte Versionen eines Fotos in Aperture erstellt haben, jede mit unterschiedlichen Anpassungen, ist beim Öffnen der Mediathek in iPhoto nur das Bild sichtbar, das Sie als Auswahlbild des Stapels festgelegt haben. Wenn Sie zu Aperture wechseln, können Sie wieder auf den gesamten Stapel zugreifen.

Vorschaubilder

iPhoto erstellt immer Vorschaubilder in voller Größe. Aperture bietet verschiedene Optionen, um die Größe der Vorschaubilder einzustellen und festzulegen, ob überhaupt Vorschaubilder verwendet werden sollen. Wenn Sie eine Aperture-Mediathek in iPhoto öffnen, werden vorhandene Vorschaubilder nicht geändert, es sei denn, Sie bearbeiten ein Bild in iPhoto. iPhoto erstellt dann ein Vorschaubild in voller Größe für dieses Bild.

iLife-Medienübersicht

Wenn Sie die iLife-Medienübersicht verwenden, um auf die Mediathek über eine andere App wie Keynote oder iMovie zuzugreifen, gehört das angezeigte Symbol zu der App, in der die Mediathek ursprünglich erstellt wurde.

Weitere Informationen

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: