macOS High Sierra

Der Mac startet neu und eine Nachricht wird angezeigt

Führt dein Mac unerwartet einen Neustart durch, ist ein als Kernel-Fehler bezeichneter Fehler aufgetreten. Nach dem Neustart wird der Hinweis angezeigt, der Computer sei wegen eines Problems neu gestartet worden.

Der wahrscheinlichste Grund für diesen Fehler ist fehlerhafte Software. Ein Kernel-Fehler kann aber auch durch inkompatible Hardware, einschließlich externer am Mac angeschlossener Geräte, verursacht werden.

Hinweis: Bevor du beginnst, klicke zum Drucken dieser Anleitung auf die Taste „Teilen“ im Fenster „Hilfe“ und wähle „Drucken“.

Wird der Kernel-Fehler durch ein bekanntes Problem ausgelöst, wird die fehlerhafte Software ermittelt. Stelle sicher, dass diese Software keine weiteren Kernel-Fehler mehr verursacht, indem du sie in den Papierkorb bewegst.

Konnte die fehlerhafte Software nicht ermittelt werden und dein Mac hat weiterhin Probleme mit Kernel-Fehlern, versuche die folgenden Methoden.

  • Starte deinen Mac im sicheren Modus neu. Nachdem er erfolgreich im sicheren Modus neu gestartet wurde, wähle „Apple“ > „App Store“, klicke auf „Updates“ und installiere alle verfügbaren Updates.

  • Deinstalliere alle Plug-Ins oder Ergänzungssoftware von Drittanbietern. Wenn du erst kürzlich macOS oder eine App aktualisiert hast, sind Plug-Ins oder andere Software, die zuvor einwandfrei funktioniert haben, nun möglicherweise nicht mehr kompatibel. Lies in der Dokumentation des Herstellers (einschließlich der „Bitte lesen“-Hinweise) nach, ob die Software mit deiner macOS-Version kompatibel ist.

  • Trenne alle USB- und FireWire-Geräte bis auf die Apple-Tastatur und -Maus. Entferne Hardwareerweiterungen von anderen Herstellern wie RAM (Random-Access Memory) und PCI-Karten (Peripheral Component Interconnect). Starte dann den Mac neu.

    Wenn das Problem hierdurch gelöst wird, schließe die Geräte einzeln nacheinander wieder an. Starte deinen Mac nach jedem Anschließen neu, bis du das Gerät gefunden hast, das den Fehler verursacht.

  • Setze das Parameter-RAM (PRAM) zurück.

  • Diagnostizieren von Problemen mit dem Mac. Mithilfe dieser Apps lässt sich feststellen, ob installierte Hardware, z. B. zusätzlicher Arbeitsspeicher, möglicherweise inkompatibel, fehlerhaft installiert oder defekt ist.

  • Repariere dein Startvolume oder deine Zugriffsrechte mithilfe des Festplattendienstprogramms.

    Festplattendienstprogramm öffnen

Führen die oben genannten Schritte nicht zum Erfolg, versuche, macOS neu zu installieren.

Hinweis: Wenn du eine Systemdatei oder einen -ordner bewegt oder umbenannt hast, musst du macOS neu installieren. Es reicht nicht, nur das Objekt zu ersetzen oder umzubenennen.