Mac OS X: "Unbekannter Fehler -2147352480" beim Brennen von CD-R-, CD-RW- oder DVD-R-Medien

Hier erfahren Sie etwas zur Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Puffer-Leerlaufschutz (Meldung "Unbekannter Fehler -2147352480") beim Brennen von Discs. Dieses Dokument gilt für Mac OS X 10.2 oder neuer.

Probieren Sie folgende Schritte aus:

  • Geben Sie eine Brenngeschwindigkeit unterhalb der Maximalgeschwindigkeit Ihres optischen Laufwerks an.
  • Schließen Sie alle geöffneten Programme, die sie aktuell nicht verwenden. Offene Programme sind im Dock unter Leopard mit einem weißen Kreis gekennzeichnet, und unter Tiger und früheren Versionen von Mac OS X mit einem Dreieck. 
  • Wenn eine Brennsitzung gestartet wurde, bewegen Sie den Computer nicht und verhindern Sie Stöße und Vibrationen.
  • Bekleben Sie leere Disks nicht vor dem Brennen mit Aufklebern.
  • Verwenden Sie unbeschriebene Discs mit der vorgegebenen Brenngeschwindigkeit Ihres Laufwerks, oder verwenden Sie eine Disc einer anderen Marke.
  • Siehe "Faktoren, die das Schreiben auf oder das Lesen von optischen Medien beeinflussen".

Es könnte auch Vorteile bringen, zusätzlichen Speicher (RAM) zu installieren oder eine schnellere Systemschnittstelle für das Brennlaufwerk zu installieren (z. B. SCSI).

Ziehen Sie ebenfalls in Betracht, dass optische Laufwerk von einem autorisierten Apple Serviceanbieter testen zu lassen.

Das Konsolen-Dienstprogramm bzw. das Konsolenprotokoll liefern möglicherweise folgenden Bericht:

"-2147352480 = 0x80020060 = kDRBurnUnderrunErr = Device drained buffer without burn underrun protection"

Die Gründe hierfür können Engpässe bei der Verfügbarkeit von Festplatten- oder RAM-Speicher sein. Folgende Symptome würden auf diesen Fall deuten:

  • Das Problem tritt oft mitten im Brennprozess auf.
  • Der fehlgeschlagene Brennvorgang hinterlässt oft geschriebene Daten auf der Disc, sodass die Disc nicht mehr verwendet werden kann.

Physikalische Ursachen dieses Problems können ebenfalls zu fehlgeschlagenen Brennvorgängen führen und manchmal an folgenden Hinweisen erkannt werden:

  • Das Problem tritt oft am Anfang des Brennprozesses auf.
  • Der fehlgeschlagene Brennvorgang lässt das Medium oft unbeschrieben und weiterhin beschreibbar (d. h. es kann wieder verwendet werden).
  • Der Brennvorgang wird gestartet, aber ein externes Ereignis unterbricht die Sitzung.

 

Veröffentlichungsdatum: