Migrieren von Aperture-Bibliotheken zur Fotos-App oder zu Adobe Lightroom Classic

Aperture läuft in macOS-Versionen nach macOS Mojave nicht mehr. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Aperture-Bibliotheken in Fotos oder Adobe Lightroom Classic übernehmen.

Im Juni 2014 gab Apple die Einstellung der Entwicklung von Aperture bekannt. Seitdem hat Apple sechs große macOS-Upgrades veröffentlicht. Aus technischen Gründen ist macOS Mojave die letzte macOS-Version, auf der Aperture läuft. Ab macOS Catalina ist Aperture nicht mehr mit macOS kompatibel.

Um weiterhin mit Ihren Aperture-Fotobibliotheken zu arbeiten, müssen Sie diese in eine andere Foto-App migrieren. Sie können sie in die Fotos-App migrieren, die in macOS Yosemite oder neuer enthalten ist, oder Sie migrieren sie zu Adobe Lightroom Classic oder einer anderen App. Sie sollten dies vor dem Upgrade auf macOS Catalina tun.

 


Migrieren Ihrer Bibliothek zu Fotos

Verwenden Sie diese Schritte, um Ihre Aperture-Bibliothek für die Migration vorzubereiten, und verwenden Sie dann Fotos, um sie zu migrieren. 

Wenn Sie macOS Mojave oder früher verwenden

  1. Öffnen Sie Aperture.
  2. Wählen Sie "Aperture" > "Einstellungen" aus, klicken Sie auf den Tab "Vorschau", und ändern Sie dann die Einstellung "Fotovorschau" in "Nicht beschränken". Schließen Sie das Fenster "Einstellungen".
  3. Wählen Sie in der Liste der Projekte im Bibliotheksinspektor alle Ihre Projekte aus. Klicken Sie beispielsweise auf das erste aufgeführte Projekt, und halten Sie dann die Umschalttaste gedrückt, während Sie auf das letzte Projekt klicken.
  4. Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Taste "Browser-Layout", damit alle Fotos als Miniaturansichten angezeigt werden.
  5. Wählen Sie "Bearbeiten" > "Alle auswählen" aus, um alle Fotos auszuwählen.
  6. Halten Sie die Wahltaste gedrückt, und wählen Sie dann "Fotos" > "Vorschauen generieren" aus.
  7. Aperture generiert jetzt Vorschauen in voller Größe für jedes Foto in Ihrer Bibliothek. Um den Fortschritt zu verfolgen, wählen Sie in der Menüleiste "Fenster" > "Aktivität anzeigen" aus. Beenden Sie Aperture, wenn die Verarbeitung abgeschlossen ist.
  8. Öffnen Sie die Fotos-App, und wählen Sie dann Ihre Aperture-Bibliothek aus, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn Sie nicht aufgefordert werden, eine Bibliothek auszuwählen, halten Sie beim Öffnen von Fotos die Wahltaste gedrückt. Wenn Ihre Aperture-Bibliothek nicht aufgeführt wird, klicken Sie auf "Andere Bibliothek", und suchen und wählen Sie dann Ihre Bibliothek aus.
    Fenster

Wenn Fotos die Fotos aus Ihrer Apterture-Bibliothek anzeigt, ist die Migration abgeschlossen. Erfahren Sie mehr darüber, wie die Fotos-Migration funktioniert und wie Fotos Inhalte, Metadaten und intelligente Alben von Aperture verarbeitet. 

Wenn Sie macOS Catalina verwenden

Ab macOS Catalina ist Aperture nicht mehr mit macOS kompatibel. Wenn Sie vor der Migration Ihrer Aperture-Bibliothek auf macOS Catalina aktualisiert haben, können Sie trotzdem Fotos verwenden, um Ihre Aperture-Bibliothek auszuwählen, wie oben erläutert. Fotos zeigt jedoch möglicherweise nur die Originalfotos und keine Bearbeitungen an, die Sie in Aperture vorgenommen haben.

Apple wird in Kürze ein macOS Catalina-Update veröffentlichen, um dieses Problem zu beheben. Bis dahin sollten Sie Ihre Aperture-Bibliothek behalten und sie dann bald zu Fotos migrieren. Vermeiden Sie auch, die Fotos-App zum Hinzufügen oder Bearbeiten von Fotos zu verwenden, da diese Änderungen nicht beibehalten werden, wenn Sie Ihre Bibliothek erneut migrieren.

Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald weitere Informationen verfügbar sind.

 


Migrieren Ihrer Bibliothek zu Adobe Lightroom Classic

Adobe Lightroom Classic Version 5.7 und neuer enthält ein integriertes Tool für die Migration von Aperture-Mediatheken zu Lightroom-Katalogen.

Wenn eine Aperture-Bibliothek zu Lightroom migriert wird, bleiben Organisation, Metadaten und Bildanpassungen der Bibliothek erhalten. Es gibt jedoch einige Ausnahmen:

  • RAW-Dateien werden migriert, die nicht destruktive Einstellungsebene von Aperture jedoch nicht. Das Migrations-Tool von Lightroom enthält eine Option zum Exportieren und Migrieren von Aperture-JPEG-Vorschauen bearbeiteter Bilder in voller Größe. Wenn Sie Ihre Aperture-Bearbeitungen in einem anderen Format beibehalten möchten, exportieren Sie zuerst die bearbeiteten Bilder aus Aperture, und importieren Sie sie dann nach der Migration Ihrer Bibliothek erneut in Lightroom.
  • Projekte, Ordner und Alben werden in Lightroom-Sammlungen und -Sammlungssätze migriert.
  • Gesichter, Farbetiketten und Stapel werden als Schlüsselwörter migriert.
  • Abgelehnte Bilder werden in eine Sammlung migriert.
  • Diashows werden als Sammlungen migriert.
  • Intelligente Alben und benutzerdefinierte Metadatenfelder werden nicht migriert.
  • Die Albumorganisation ist alphabetisch. Die manuelle Seitenleistenorganisation wird möglicherweise nicht beibehalten.
  • Benutzerdefinierte Metadatenfelder werden nicht migriert.

 


Exportieren Ihrer Aperture-Bibliothek

Sie können auch den Inhalt Ihrer Aperture-Bibliothek exportieren, um sie zu sichern oder in eine andere App zu importieren.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Dieses Dokument wird aktualisiert, sobald neue Informationen erhältlich sind.

Veröffentlichungsdatum: