iMessage und FaceTime & Datenschutz

iMessage und FaceTime wurden auf eine Art und Weise entwickelt, die deine Informationen schützt und es dir ermöglicht auszuwählen, was du teilst.

iMessage ist ein Apple-Dienst, der Nachrichten über WLAN oder Mobilfunkverbindungen an andere iOS-Geräte (mit iOS 5 oder neuer), Mac-Computer (mit OS X 10.8 oder neuer) und Apple Watches sendet. Diese Nachrichten werden nicht von deinen Mobilfunkminuten abgezogen. Nachrichten, die über iMessage gesendet werden, können Fotos, Videos und andere Informationen enthalten.

FaceTime ist ein Dienst von Apple, mit dem Video- oder Audioanrufe mit Personen getätigt werden können, die ebenfalls ein iOS-Gerät oder einen Mac verwenden. Mit einer Apple Watch können Audioanrufe getätigt werden. Diese Anrufe werden nicht von deinen Mobilfunkminuten abgezogen.

Apple hat iMessage und FaceTime für die End-to-End-Verschlüsselung entwickelt, sodass es Apple keine Möglichkeit hat, den Inhalt deiner Unterhaltungen zu entschlüsseln, wenn diese zwischen den Geräten übertragen werden. Wenn ein Passwort oder Code auf deinem iOS- oder watchOS-Gerät festgelegt ist, werden gespeicherte Nachrichten auf deinem Gerät verschlüsselt, sodass nicht auf sie zugegriffen werden kann, sofern das Gerät nicht entsperrt wurde. 

Du kannst festlegen, dass deine iMessages nach 30 Tagen oder einem Jahr von deinem Gerät gelöscht werden oder dass sie immer auf dem Gerät bleiben sollen. iMessages werden der Einfachheit halber in iCloud gesichert und verschlüsselt, wenn entweder iCloud-Backup oder „Nachrichten in iCloud“ aktiviert wurde. Du kannst iCloud-Backup und „Nachrichten in iCloud“ jederzeit deaktivieren. Wähle in iOS „Einstellungen“ > „[dein name]“ > „iCloud“. Öffne in macOS die App „Nachrichten“, wähle „Nachrichten“ > „Einstellungen“ > „iMessage“ und deaktiviere die Option „Nachrichten in iCloud aktivieren“. Apple speichert niemals den Inhalt von FaceTime-Anrufen.

Du kannst dich bei iMessage und FaceTime mit deiner Apple-ID oder einfach deiner Telefonnummer anmelden. Wenn du dich mit deiner Apple-ID auf deinem Gerät anmeldest, wirst du automatisch bei iMessage und FaceTime angemeldet. Deine Apple-ID oder Telefonnummern werden den Personen angezeigt, die du kontaktierst, und Personen können dich über deine Apple-ID sowie E-Mail-Adressen oder Telefonnummern in deinem Account erreichen. Du kannst auswählen, welche Telefonnummern oder E-Mail-Adressen bei neuen Konversationen verwendet werden sollen. In den iMessage- und FaceTime-Einstellungen kannst du festlegen, über welche Telefonnummern oder E-Mail-Adressen du Nachrichten empfangen und beantworten willst. Auf deiner Apple-ID-Accountseite kannst du unter „Erreichbar unter“ weitere Informationen hinzufügen und bestätigen.

Eventuell kann Apple einige mit deiner Verwendung von iMessage und FaceTime zusammenhängende Informationen aufzeichnen und speichern, um die Produkte und Dienste von Apple zu betreiben und zu verbessern:

  • Wenn du iMessage und FaceTime verwendest, kann Apple eventuell Informationen über deine Verwendung der Dienste speichern. Dies geschieht allerdings auf eine Art und Weise, die keine Rückschlüsse auf dich zulässt.
  • iMessages, die nicht zugestellt werden können, können von Apple bis zu 30 Tage lang für eine erneute Zustellung aufbewahrt werden. 
  • Apple kann Informationen über FaceTime-Anrufe aufzeichnen und speichern. Zu diesen Informationen gehören beispielsweise, die zu einem Anruf eingeladenen Teilnehmer und die Netzwerkkonfigurationen deines Geräts. Diese Informationen können bis zu 30 Tage lang gespeichert werden. Apple protokolliert nicht, ob dein Anruf beantwortet wurde und kann auch nicht auf den Inhalt deiner Anrufe zugreifen.
  • Einige Apps auf deinem Gerät (inkl. „Nachrichten“ und FaceTime) kommunizieren möglicherweise mit den Servern von Apple, um festzustellen, ob andere Personen mit iMessage oder FaceTime erreicht werden können. Geschieht dies, kann Apple Telefonnummern und E-Mail-Adressen, die mit deinem Account in Zusammenhang stehen, bis zu 30 Tage lang speichern. 

Durch die Verwendung dieser Funktionen erklärst du dein Einverständnis damit, dass Apple, seine Tochtergesellschaften und Vertreter diese Informationen wie oben beschrieben übertragen, sammeln, verwalten, verarbeiten und verwenden. 

Von Apple gesammelte Informationen werden in Übereinstimmung mit der Apple-Datenschutzrichtlinie unter www.apple.com/de/privacy behandelt.

 

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: