In Logic Pro X mit Studioinstrumenten realistische Stimmen für Hörner und Streichinstrumente erstellen

Logic Pro X 10.4 umfasst Studiohörner und Studiostreicher – hochwertige Samples von Orchesterinstrumenten mit individuell anpassbaren Artikulationssteuerungen. 

Studiohörner und Studiostreicher umfassen jeweils eine Mediathek mit einer großen Zahl an Samples, die eine Sammlung an Presets für einzelne Instrumente oder Instrumentengruppen bieten. Jedes Preset bietet eine große Bandbreite an Artikulationen, mit denen Sie ausdrucksstarke und nuancierte Performances und Aufnahmen erstellen können. Manche Artikulationsfunktionen wie das polyphone echte Legato gelten für alle Presets. Andere Artikulationsfunktionen sind spezifisch für bestimmte Instrumente.

Erste Schritte mit Studioinstrumenten

Wählen Sie "Spur" > "Neues Software-Instrument", um zu den Studioinstrumenten zu gelangen. Klicken Sie, falls nötig, im Dialogfenster "Neue Spuren" neben "Details" auf das Erweiterungsdreieck, und wählen Sie im Einblendmenü "Instrument" die Option "Studiohörner" oder "Studiostreicher". Studioinstrumente sind im Mono-, Stereo- und Multi-Ausgang-Format verfügbar. 

So wählen Sie ein Instrument oder einen Abschnitt aus dem Instrumentenfenster aus:

  1. Wählen Sie die gewünschte Spur aus, und klicken Sie dann in der Steuerungsleiste auf , um den Channel-Strip anzuzeigen. 
  2. Klicken Sie zum Öffnen des Fensters auf den mittleren Bereich des Slots für das Plug-In.
  3. Klicken Sie im Instrumentenfenster auf das Einblendmenü "Preset", und klicken Sie dann doppelt auf einen Abschnitt oder ein einzelnes Symbol für ein Instrument, um den zugehörigen Ton zu laden.

Studioinstrumente umfassen auch voreingestellte Patches mit vordefinierten Artikulationssets und Effekten. Wählen Sie die Spur aus, und klicken Sie dann auf die Taste "Mediathek". Wählen Sie aus der Liste links "Studiohörner" oder "Studiostreicher" und anschließend aus der Liste rechts das gewünschte Patch aus. Zu den Patches zählen Presets, die auf klassischen Aufnahmen wie Abbey Wood und Memphis Blast basieren.

Artikulationsfunktionen verwenden

Mit den Artikulationsfunktionen der Studioinstrumente können Sie realistischere Streicher- und Hornstimmen erstellen. "Studiostreicher" bietet verschiedene Artikulationen für Falls und "Studiohörner" für sowohl Falls als auch Doits. Sie können diese Artikulationen wie jede andere Artikulation auch über Ihre Tastatur wiedergeben. 

Um eine Artikulation über das Plug-In-Fenster wiederzugeben, klicken Sie im Header des Plug-Ins auf das Einblendmenü "Artikulation", und wählen Sie die verfügbaren Artikulationen. "Studioinstrumente" zeigt die zuletzt gespielten Artikulationen im Plug-In-Fenster an. 

Mit dem Pianorolleneditor können Sie einen sanften Fall oder Doit erstellen. Wählen Sie vor dem Laden eines Artikulationssets zuerst ein Patch für Studioinstrumente aus der Mediathek aus. Fügen Sie im Pianorolleneditor hinter einer Note Ihrer Wahl eine weitere Note derselben Höhe hinzu. Wählen Sie die zweite Note im Editor aus, und wählen Sie dann im Einblendmenü "Artikulation" die Option "Fall" (kurz, mittellang oder lang) oder "Doit". Zwischen den beiden Noten sollte ein minimaler Abstand liegen.

Zur Ausführung von Falls und Doits mithilfe der Tastatur können Sie die vordefinierten Keyswitches für Falls, Doits und weitere Artikulationen verwenden. Sie werden im Modus "Trigger" ausgeführt, welcher den Fall bzw. Doit automatisch und unmittelbar nach der vorherigen Note erstellt.

Weitere Informationen

Veröffentlichungsdatum: