Ortungsdienste und Datenschutz

Die Ortungsdienste sind so konzipiert, dass deine Daten geschützt werden und du selbst bestimmen kannst, was du teilen möchtest.

Die Ortungsdienste ermöglichen Apple sowie Apps und Websites von Drittanbietern, Informationen zum aktuellen Standort deines iPhone oder deiner Apple Watch zu erfassen und für die Bereitstellung standortbezogener Dienste zu nutzen. Eine App kann beispielsweise anhand deiner Standortdaten und einer ortsbezogenen Suchanfrage Cafés oder Theater in deiner Nähe finden. Darüber hinaus kann dein Gerät Datum und Uhrzeit anhand deines aktuellen Standorts automatisch einstellen.

Um diese Funktionen nutzen zu können, musst du die Ortungsdienste auf deinem iPhone aktivieren und jeder App oder Website ausdrücklich erlauben, deine ortsbezogenen Daten zu verwenden. Apps können einen eingeschränkten Zugriff auf deine Standortdaten anfordern (nur wenn du die App nutzt) oder vollständigen Zugriff (selbst wenn du die App nicht nutzt).

Zu deiner eigenen Sicherheit dürfen die Standortdaten deines iPhone jedoch für Notrufe verwendet werden, um unabhängig davon, ob die Ortungsdienste aktiviert sind, schnelle Hilfe zu gewährleisten.

Die Ortungsdienste ermitteln anhand von GPS und Bluetooth (sofern verfügbar) sowie anhand der Standortdaten zahlreicher Nutzer über WLAN-Hotspots und Mobilfunkmasten den ungefähren Standort deines Geräts.

Sofern es sich in der Nähe befindet, kann deine Apple Watch auch den Standort deines gekoppelten iPhone nutzen.

Falls die Option "Ortungsdienste" aktiviert ist, sendet dein iPhone in regelmäßigen Abständen die per Geotagging markierten Positionen von nahe gelegenen WLAN-Hotspots und Mobilfunkmasten (sofern von einem Gerät unterstützt) in anonymisierter und verschlüsselter Form an Apple, um die Crowdsourcing-Datenbank um die WLAN-Hotspot- und Mobilfunkmastenpositionen zu erweitern.

Durch Aktivieren der Ortungsdienste werden auch ortsbasierte Systemdienste wie diese aktiviert:

  • Verkehr: Wenn du dich fortbewegst (z. B. wenn du mit dem Auto fährst), sendet dein iPhone in bestimmten Zeitabständen deine GPS-Standortdaten und Geschwindigkeitsdaten anonym und verschlüsselt an Apple. Diese Daten werden für den Aufbau einer Crowdsourcing-Verkehrsdatenbank genutzt.
  • In der Nähe beliebt: Dein iPhone sendet in bestimmten Zeitabständen Standorte, an denen du Apps gekauft oder verwendet hast, anonym und verschlüsselt an Apple, um so eine Crowdsourcing-Datenbank zu verbessern, mit der geografisch relevante Apps und andere Apple-Produkte und -Dienste angeboten werden können.
  • Wichtige Orte: Dein iPhone und deine mit iCloud verbundenen Geräte merken sich Orte, an denen du dich vor Kurzem aufgehalten hast, sowie wie oft und wann du diese besucht hast, um Orte kennenzulernen, die für dich wichtig sind. Diese Daten sind von Ende zu Ende verschlüsselt und können von Apple nicht gelesen werden. Sie dienen dazu, dir individuell angepasste Dienste wie Routenvorschläge anzubieten und bessere Erinnerungen in Fotos zusammenzustellen.
  • Ortsabhängige Apple Ads: Dein iPhone sendet deinen Standort an Apple, um dir geografisch relevante Werbung in Apple News und im App Store anzubieten.
  • Ortsabhängige Vorschläge: Der Standort deines iPhones wird an Apple gesendet, um passendere Vorschläge zu geben. Wenn du die Ortungsdienste für ortsabhängige Vorschläge deaktivierst, wird dein genauer Standort nicht an Apple gesendet. Um dir passende Suchvorschläge und Nachrichten anzubieten, verwendet Apple ggf. die IP-Adresse deiner Internetverbindung, um deinen ungefähren Standort in einer geografischen Region zu ermitteln.
  • Ortsabhängige Meldungen: Dein iPhone und deine Apple Watch können dich anhand deines Standorts mit geografisch relevanten Meldungen versorgen, z. B. einer Erinnerung, jemanden anzurufen, wenn du einen bestimmten Ort erreichst, einem Hinweis, wann du aufbrechen musst, um pünktlich zum nächsten Termin zu kommen, oder einer App- oder Abkürzungsempfehlung, die auf deinem derzeitigen Standort beruht.
  • Standortfreigabe: Du kannst deinen derzeitigen Standort temporär oder regelmäßig von bestimmten Apps wie Nachrichten oder "Wo ist?" aus mit anderen teilen.
  • HomeKit: Dein iPhone verwendet deinen Standort, um bestimmte Geräte zu steuern, wenn du einen bestimmten Ort erreichst oder verlässt. So kann beispielsweise automatisch das Licht eingeschaltet werden, sobald du nach Hause kommst.
  • Systemanpassung: Dein iPhone passt das Erscheinungsbild des Systems, Verhalten und Einstellungen abhängig von deinem aktuellen Standort an. Beispielsweise wird automatisch die Option "Intelligentes Laden" aktiviert, wenn du zu Hause bist. Diese angepassten Daten bleiben immer auf deinem Gerät.
  • Apple Pay-Händler-ID: Dein iPhone verwendet deinen aktuellen Standort, um Händler für Transaktionen zu finden, wenn du deine physische Apple Card verwendest.
  • Notrufe und SOS: Wenn du einen Notruf tätigst, stellt dein iPhone zusätzlich zu den Standortdaten, die an die Notrufdienste übertragen werden, mittels der Datendienste für erweiterten Notruf weitere ortsbezogene Daten zur Verfügung (wo unterstützt). Darüber hinaus werden beim Auslösen von „Notruf SOS“ deine Standortdaten am Ende des Anrufs an deine Notfallkontakte gesendet.

Durch Aktivieren der Ortungsdienste auf deinen Geräten erklärst du dein Einverständnis mit der Übertragung, Sammlung, Verwaltung, Verarbeitung und Verwendung deiner Standortdaten und Suchanfragen durch Apple sowie durch Partner und Lizenznehmer von Apple, um standort- und straßenverkehrsbasierte Produkte und Dienste bereitzustellen und zu verbessern.

Die von Apple erfassten Crowdsourcing-Daten werden in einer Form gesammelt, die keinerlei Rückschlüsse auf deine Person zulässt.

Du kannst die Ortungsdienste jederzeit deaktivieren. Wähle dazu "Einstellungen" > "Datenschutz" > "Ortungsdienste", und deaktiviere entweder den Schalter für die globalen Ortungsdienste oder den Schalter der einzelnen Apps oder Funktionen mit Ortserkennung, indem du ihn auf die Position "Nie" bewegst. Um die Ortungsdienste für alle zu deaktivieren, setze die Einstellung der Ortungsdienste für Safari Websites auf "Nie". Du kannst die ortsbasierten Systemdienste auch deaktivieren, indem du auf "Systemdienste" tippst und den Schalter für jeden ortsbasierten Systemdienst auf deinem Gerät ausschaltest. Du kannst die Ortungsdienste für deinen HomePod jederzeit in den HomePod-Einstellungen in der Home-App auf dem gekoppelten iOS- oder iPadOS-Gerät deaktivieren.

Wenn du Apps oder Websites von Drittanbietern erlaubst, deine aktuellen Standortdaten zu verwenden, gelten für dich die Bestimmungen und Datenschutzrichtlinien dieser Drittanbieter. Lies die Bestimmungen und Datenschutzrichtlinien der Apps und Websites, und informiere dich, wie deine Ortungsdaten und andere Informationen genutzt werden.

Von Apple gesammelte Daten werden in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien von Apple verwendet, die unter http://www.apple.com/de/privacy zu finden sind.

Veröffentlichungsdatum: