Ihr Webbrowser meldet, dass das QuickTime-Plug-In fehlt

Eine kleine Anzahl älterer Webseiten verwendet zum Abspielen von Medien immer noch das veraltete Web-Plug-In QuickTime 7. Dieses Plug-In ist in den jüngsten Versionen von macOS sowie in einigen Webbrowsern nicht mehr aktiviert.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Falls Sie eine Webseite besuchen, die das veraltete Web-Plug-In QuickTime 7 verwendet, zeigt Ihr Webbrowser eventuell eine Meldung an, dass das Plug-In fehlt oder nicht unterstützt wird.

  • Dieses Plug-In ist in macOS Sierra, El Capitan, Yosemite und Mavericks nicht mehr aktiviert. Für eine bessere Abspielqualität von Videos auf einer breiten Palette von Browsern und Geräten greifen Websites zunehmend auf den Webstandard HTML5 zurück.
  • In neueren Versionen einiger Webbrowser von Drittanbietern werden ältere Web-Plug-Ins nicht mehr unterstützt.

Das Plug-In, falls nötig, wiederherstellen

Falls Sie nicht darauf warten möchten, dass die betreffende Webseite aktualisiert wird, können Sie das veraltete Web-Plug-In QuickTime 7 wiederherstellen. Die Deaktivierung veralteter Browser-Plug-Ins verbessert die Sicherheit Ihres Mac. Aus diesem Grund sollten Sie die folgenden Schritte nur ausführen, wenn dies unbedingt notwendig ist.

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie Safari oder einen anderen Webbrowser verwenden, der ältere Web-Plug-Ins unterstützt.
  2. Wählen Sie in der Menüleiste im Finder "Gehe zu" > "Gehe zum Ordner" aus.
  3. Geben Sie /Library/Internet Plug-Ins in das Suchfeld ein, und klicken Sie anschließend auf "Öffnen". Der Ordner "Internet Plug-Ins" wird geöffnet.
  4. Halten Sie die Befehlstaste (⌘) gedrückt, während Sie auf den Ordner "Disabled Plug-Ins" doppelklicken, um diesen in einem neuen Fenster zu öffnen.
  5. Ziehen Sie die beiden Dateien aus dem Ordner "Disabled Plug-Ins" in den Ordner "Internet Plug-Ins":
    • QuickTime Plugin.plugin
    • nslQTScriptablePlugin.xpt
  6. Wenn Sie gebeten werden, sich zu authentifizieren, geben Sie einen Administratornamen und ein Passwort ein.
  7. Schließen Sie den Webbrowser, und öffnen Sie ihn erneut. Sie sollten die Medien nun abspielen können. 

Um das veraltete Web-Plug-In QuickTime 7 erneut zu deaktivieren, verschieben Sie beide Dateien zurück in den Ordner "Disabled Plug-Ins".

Ihre Webseiten aktualisieren, damit das Plug-In nicht mehr erforderlich ist

Falls Sie ein Webentwickler sind, aktualisieren Sie Ihre Webseiten, um alle <embed>-Tags, die das veraltete Web-Plug-In für QuickTime 7 aufrufen, zu ersetzen. Sie sollten nun das HTML5-<video>-Tag verwenden, da es Ihnen erlaubt, Medien in den meisten Desktop- und mobilen Webbrowsern ohne zusätzliche Software oder Plug-Ins abzuspielen. Informationen zur Verwendung dieses Tags sind weit verbreitet.

Falls Sie das veraltete Web-Plug-In für QuickTime 7 verwenden, um Panoramabilder anzuzeigen, verwenden Sie stattdessen einen HTML5-basierten Panorama-Viewer. Suchen Sie im Internet nach einen Panorama-Viewer, der kein Web-Plug-In erfordert.

Informationen zu nicht von Apple gefertigten Produkten sowie nicht von Apple gesteuerte oder geprüfte unabhängige Websites werden ohne Empfehlung und Unterstützung zur Verfügung gestellt. Apple übernimmt keine Verantwortung für die Auswahl, Leistung oder Nutzung von Websites und Produkten Dritter. Apple übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Zuverlässigkeit von Drittanbieter-Websites. Die Nutzung des Internets birgt Risiken. Kontaktieren Sie den Hersteller, um zusätzliche Informationen zu erhalten. Andere Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Veröffentlichungsdatum: