Unterstützung zu Aperture 3 erhalten

Wenn Aperture 3 nicht ordnungsgemäß gestartet oder ausgeführt wird, führen Sie folgende grundlegende Schritte zur Problembehebung durch.

Die hier aufgeführten Schritte sind weder vollständig noch fallspezifisch. Vielmehr handelt es sich dabei um grundlegende Schritte, die zur ordnungsgemäßen Ausführung von Aperture beitragen und häufig vom technischen Support von AppleCare empfohlen werden.

Voraussetzungen und Versionen überprüfen

  1. Systemvoraussetzungen überprüfen. Stellen Sie sicher, dass Sie keine Hardware übersehen haben, die für den Einsatz von Aperture erforderlich ist. Die Systemvoraussetzungen sind auf der Seite Aperture – Technische Daten aufgeführt.
  2. Überprüfen Sie die Kamerakompatibilität. Vergewissern Sie sich, dass das digitale RAW-Format Ihrer Kamera unterstützt wird. Eine Liste der unterstützten Kameras finden Sie auf der Seite mit den von Aperture unterstützten RAW-Formaten. Wenn Sie nicht die aktuellste OS X-Version verwenden, werden manche Kameras auf der Seite mit den von Aperture unterstützten RAW-Formaten möglicherweise nicht unterstützt. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie eine Liste mit Kameras, die von Ihrer OS X-Version unterstützt werden:
    OS X Mountain Lion: Unterstützte RAW-Formate von Digitalkameras
    OS X Lion: Unterstützte RAW-Formate von Digitalkameras
    Mac OS X 10.6: Unterstützte RAW-Formate von Digitalkameras
  3. Installieren Sie die neuesten Softwareversionen. Wählen Sie im Menü "Apple" () die Option "Softwareaktualisierung", um sicherzustellen, dass Sie über die neuesten Versionen von Mac OS X und anderen wichtigen Systemdateien sowie über die neuesten RAW-Kompatibilitäts-Updates für Digitalkameras verfügen. Durch diese Updates wird sichergestellt, dass Ihre Software die neuesten Verbesserungen und Erweiterungen enthält.
  4. Aktualisieren Sie auf die neueste Version von Aperture. Wenn Sie Aperture ursprünglich von einer DVD installiert haben oder von einer Testversion per Seriennummer auf eine Vollversion umgestiegen sind, wählen Sie im Menü "Apple" () die Option "Softwareaktualisierung", und installieren Sie alle Aperture-Updates, die angeboten werden. Wenn Sie Aperture ursprünglich über den Mac App Store gekauft und installiert haben, öffnen Sie den Mac App Store, um dort zu prüfen, ob Updates verfügbar sind.

Mediathek sichern

Bevor Sie eine Problembehebung bei Aperture durchführen, ist es ratsam, eine Sicherung Ihrer Mediathek zu erstellen, sofern Sie noch keine haben. Verwenden Sie hierzu Time Machine, oder erstellen Sie eine Sicherungskopie in Aperture. Beachten Sie, dass Time Machine keine vollständige Sicherung Ihrer Aperture-Mediathek durchführt, wenn Aperture ausgeführt wird. Achten Sie also darauf, dass Aperture geschlossen ist, und lassen Sie Time Machine eine vollständige Sicherung durchführen, bevor Sie fortfahren. Wenn Sie bereits eine Sicherungskopie verwenden, aktualisieren Sie sie in Aperture, bevor Sie fortfahren.

Erste-Hilfe-Tools für Aperture-Mediathek verwenden

Halten Sie beim Starten von Aperture die Wahl- und die Befehlstaste gedrückt. Daraufhin wird der Dialog "Aperture-Mediathek – Erste Hilfe" angezeigt, der Ihnen drei Alternativen zur Problemlösung anbietet:

  • Zugriffsrechte reparieren. Einige Probleme in Aperture werden möglicherweise durch falsche Zugriffsrechte für Objekte in der Mediathek verursacht. Wählen Sie zum Reparieren der Zugriffsrechte die entsprechende Option, und klicken Sie dann auf die Taste "Reparieren". Sie müssen sich mit dem entsprechenden Benutzernamen und Passwort bei einem Benutzeraccount mit Administratorrechten anmelden, um diesen Schritt durchführen zu können.
  • Datenbank reparieren. Mitunter können in der Mediathek interne Strukturen beschädigt werden, wodurch ein unerwartetes Verhalten hervorgerufen wird. Mit der Option "Datenbank reparieren" können Sie dieses Problem beheben. Wählen Sie die Option "Datenbank reparieren", und klicken Sie dann auf die Taste "Reparieren".
  • Datenbank neu anlegen. Schwerwiegendere Probleme, die sich nicht mit "Zugriffsrechte reparieren" oder "Datenbank reparieren" beheben lassen, sind möglicherweise mit der Option "Datenbank neu anlegen" zu lösen. Es wird dringend empfohlen, dass Sie ein vollständiges Backup Ihrer Aperture-Mediathek erstellen, bevor Sie diesen Vorgang durchführen, entweder in Form einer kürzlich aktualisierten Sicherungskopie oder mithilfe eines Time Machine-Backups. Wählen Sie anschließend die Option "Datenbank neu anlegen", und klicken Sie im Dialog "Aperture-Mediathek – Erste Hilfe" auf die Taste "Neu anlegen".

Erstellen einer Vorschau verschieben

Falls Aperture nicht geöffnet wird, kann es hilfreich sein, das Erstellen von Vorschaubildern zu deaktivieren. Drücken Sie unmittelbar nach dem Starten von Aperture die Umschalttaste, um das Erstellen von Vorschaubildern für diese Sitzung zu verhindern. Wenn das Programm aufgrund eines beschädigten Bilds in der Mediathek nicht fehlerfrei geöffnet werden kann, führt diese Vorgehensweise möglicherweise bereits zum Erfolg.

Mediathek wiederherstellen

Stellen Sie Ihre Mediathek aus einer aktuellen Sicherungskopie oder mithilfe eines Time Machine-Backups wieder her.

Benutzerdefinierte Einstellungen zurücksetzen

Viele Probleme können behoben werden, indem Sie Aperture auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Die Bilddateien Ihrer Mediathek sind davon nicht betroffen.

Vorbereitung

Bevor Sie die Benutzereinstellungen zurücksetzen, stellen Sie sicher, dass Sie zuerst Ihre aktuell konfigurierten Aperture-Einstellungen prüfen und sich spezifische Einstellungen notieren, die Sie gewählt haben. Wenn Sie die Aperture-Einstellungen zurücksetzen, werden die Einstellungen in den Bereichen "Allgemein", "Erscheinungsbild", "Importieren", "Exportieren", "Etiketten", "Vorschaubilder", "Accounts", "Erweitert" und die iCloud-Einstellungen beim nächsten Öffnen von Aperture auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt. So werden beispielsweise Ort und Name der zuletzt geöffneten Mediathek zurückgesetzt. 

Diese Artikel sind für ein besseres Verständnis der verschiedenen Einstellungen gedacht:

Wenn Sie Aperture darüber hinaus für die Verwendung eines externen Bildbearbeitungsprogramms konfiguriert haben, müssen Sie Aperture neu konfigurieren, nachdem Sie die Benutzereinstellungen zurückgesetzt haben. Weitere Informationen zu externen Bildbearbeitungsprogrammen finden Sie in der Aperture-Hilfe

Vorgehensweise zum Zurücksetzen der Einstellungen

Gehen Sie wie folgt vor, um die benutzerdefinierten Einstellungen von Aperture wieder auf den Werkszustand zurückzusetzen:

  1. Beenden Sie Aperture.
  2. Wählen Sie im Finder im Menü "Gehe zu" die Option "Gehe zum Ordner".
  3. Geben Sie ~/Library/Preferences in das Feld "Den folgenden Ordner öffnen" ein. Klicken Sie auf "Öffnen".
  4. Entfernen Sie die Datei "com.apple.Aperture.plist" aus dem Ordner "Preferences".
  5. Starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie OS X Mavericks verwenden.

Die Speicherorte Ihrer Aperture-Mediatheken sind in der oben aufgeführten Einstellungsdatei gespeichert. Notieren Sie sich den Speicherort Ihrer Mediathek vor dem Löschen der Aperture-Einstellungsdatei, falls Sie Ihre Mediathek nicht am Standardspeicherort ~/Bilder/Aperture Library gespeichert haben. Falls Sie mehr als eine Mediathek haben, können Sie ein Dialogfenster öffnen, um die zu ladende Mediathek auszuwählen, indem Sie sofort nach dem Öffnen von Aperture die Wahltaste drücken.

Vom Benutzer erstellte Einstellungen, Schlagwortlisten usw. entfernen

  1. Beenden Sie Aperture.
  2. Wählen Sie im Finder im Menü "Gehe zu" die Option "Gehe zum Ordner".
  3. Geben Sie ~/Library/Application Support/Aperture in das Feld "Den folgenden Ordner öffnen" ein. Klicken Sie auf "Öffnen".
  4. Verschieben Sie den Inhalt dieses Ordners auf Ihren Schreibtisch.
  5. Starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie OS X Mavericks verwenden.
  6. Starten Sie Aperture, um zu sehen, ob das Problem behoben wurde. Hinweis: Durch dauerhaftes Entfernen dieser Dateien werden Voreinstellungen, Metadatensätze, Schlagwortsätze usw. gelöscht. Wenn das Problem durch Verschieben der Dateien auf den Schreibtisch nicht behoben werden kann, verschieben Sie diese zurück an ihren ursprünglichen Ort, um die Voreinstellungen, Voreinstellungen für Anpassungsketten und Metadatensätze wiederherzustellen. Ein Verschieben dieser Dateien wirkt sich in keinem Fall auf Metadaten, Schlagwörter oder Anpassungen aus, die bereits auf Bilder angewendet wurden.

Aperture neu installieren

Eine andere mögliche Methode ist, Aperture neu zu installieren. 

Wenn Sie Aperture ursprünglich im Mac App Store gekauft und dann installiert haben

Sie benötigen OS X Mountain Lion 10.8 oder neuer, um Aperture über den Mac App Store neu zu installieren.

  1. Öffnen Sie den Ordner "Programme".
  2. Ziehen Sie das Programm "Aperture" in den Papierkorb.
  3. Leeren Sie den Papierkorb.
  4. Öffnen Sie den Mac App Store.
  5. Klicken Sie in der Kopfzeile auf "Einkäufe".
  6. Melden Sie sich mit der Apple-ID an, mit der Sie Aperture gekauft haben.
  7. Klicken Sie rechts neben Aperture in der Einkaufsstatistik auf die Taste "Installieren".

Wenn Sie Aperture ursprünglich von einer DVD installiert haben

Dazu müssen Sie Aperture zuerst entfernen, es neu installieren und anschließend zusätzliche Updates mithilfe der Option "Softwareaktualisierung" installieren. Sie müssen jedoch nicht alle Komponenten entfernen, die mit Aperture installiert wurden. Gehen Sie wie folgt vor, um Aperture gänzlich neu zu installieren.

Unter Mac OS X 10.5 Leopard:

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihre Installationsmedien zur Hand haben.
  2. Öffnen Sie den Ordner "Programme".
  3. Ziehen Sie das Programm "Aperture" in den Papierkorb.
  4. Legen Sie Ihr Aperture-Installationsmedium ein, und installieren Sie Aperture.
  5. Wählen Sie nach Abschluss des Vorgangs im Menü "Apple" () die Option "Softwareaktualisierung" aus, um die Software auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unter Mac OS X 10.6 Snow Leopard oder neuer:

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihre Installationsmedien zur Hand haben.
  2. Öffnen Sie den Ordner "Programme".
  3. Ziehen Sie das Programm "Aperture" in den Papierkorb.
  4. Öffnen Sie den Ordner "Dienstprogramme" im Ordner "Programme".
  5. Öffnen Sie das Programm "Terminal".
  6. Geben Sie den folgenden Befehl ein (unter Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung), und drücken Sie danach die Eingabetaste:
    sudo pkgutil --forget com.apple.pkg.Aperture
    
  7. Geben Sie bei Aufforderung Ihr Benutzerpasswort ein, und drücken Sie erneut die Eingabetaste.
  8. Legen Sie Ihr Aperture-Installationsmedium ein, und installieren Sie Aperture.
  9. Wählen Sie nach Abschluss des Vorgangs im Menü "Apple" () die Option "Softwareaktualisierung" aus, um die Software auf die neueste Version zu aktualisieren.

Weitere Informationen zu den Einstellungen oder zur Installation entnehmen Sie bitte der Dokumentation für Aperture auf Ihren Installationsmedien.

Veröffentlichungsdatum: