Sprachen

Archiviert - Time Machine: Fehlerbehebung bei Backup-Problemen

Wenn Sie Probleme mit Time Machine-Backups haben, erfahren Sie hier, wie Sie diese beheben können. Die Tipps zur Fehlerbehebung in diesem Artikel beziehen sich auf bestimmte Situationen und Warnmeldungen und können helfen, wenn Sie zuvor bereits Backups mit Time Machine erstellen konnten.

Dieser Artikel wurde archiviert und wird von Apple nicht mehr aktualisiert.

Wenn Time Machine keine Backups erstellen kann, notieren Sie sich alle angezeigten Warnmeldungen. Sie können auch die Systemeinstellungen öffnen und unter "Time Machine" auf das rote "i"-Symbol klicken, um weitere Informationen zu erhalten.

Zu den Meldungen, die Sie lesen können, nachdem Sie auf das rote "i" geklickt haben, zählen folgende:

 

Software aktualisieren

Unabhängig vom speziellen Problem sollten Sie zuerst sicherstellen, dass Ihre Software auf dem neuesten Stand ist.

Wenn Sie Time Machine mit Time Capsule verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie Time Capsule mit der neuesten verfügbaren Software und Firmware aktualisiert haben.

Warnmeldung: Die Phase "Vorbereiten" dauert sehr lange

Time Machine überprüft alle Dateien und Ordner, die seit dem letzten Backup geändert wurden, sodass nur diese Dateien und Ordner gesichert werden. Wenn Time Machine die Dateien und Ordner, die seit dem letzten Backup geändert wurden, nicht mehr nachverfolgen kann, vergleicht es den "Bestand" Ihrer aktuellen Daten mit dem Ihres Backups. In diesem Fall wird in der Systemeinstellung "Time Machine" für einen längeren Zeitraum die Statusmeldung "Vorbereiten" angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Mac OS X 10.5: Time Machine zeigt möglicherweise über einen längeren Zeitraum die Meldung "Vorbereiten" an.

Warnmeldung: Time Machine startet ein neues vollständiges Backup anstelle eines kleineren, inkrementellen Backups

Dies kann drei verschiedene Ursachen haben:

  • Sie haben eine vollständige Wiederherstellung durchgeführt.
  • Ihr Computername wurde (in der Systemeinstellung "Sharing") geändert. In diesem Fall führt Time Machine bei der nächsten geplanten Sicherung ein vollständiges Backup durch.
  • Wenn kürzlich eine Hardwarereparatur durchgeführt wurde, wenden Sie sich an den autorisierten Apple Service Provider oder den Apple Store, der die Reparatur vorgenommen hat. Zwischenzeitlich können Sie nach früheren Backups suchen und diese wiederherstellen, indem Sie mit der rechten Maustaste oder bei gedrückter Ctrl-Taste auf das Time Machine-Symbol im Dock klicken und anschließend im Kontextmenü "Andere Time Machine-Volumes durchsuchen" wählen.

Warnmeldung: Einige Objekte werden nicht gesichert

Wenn Time Machine eine bestimmte Datei nicht sichert, haben Sie diese möglicherweise in der Systemeinstellung "Time Machine" als "Nicht sichern" markiert.

So entfernen Sie Dateien aus der Liste "Nicht sichern":

  1. Wählen Sie im Apple-Menü die Option "Systemeinstellungen".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Time Machine".
  3. Klicken Sie auf "Optionen".
  4. Überprüfen Sie die Liste "Nicht sichern". Zum Entfernen eines Objekts, das sich nicht in der Liste befinden sollte, wählen Sie dieses aus, und klicken Sie auf "Entfernen" (-).
  5. Klicken Sie auf "Fertig".

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Time Machine die Software von Drittanbietern (Software von anderen Herstellern als Apple) aufgrund einer Einstellung, die durch diese Softwarehersteller vorgenommen wird, nicht sichern kann. Weitere Informationen erhalten Sie beim Hersteller der Software.

Warnmeldung: "Das Volume Volumename kann von diesem Computer nicht repariert werden. Es ist für Sie verfügbar, aber nur beschränkt nutzbar. Sie müssen schnellstmöglich eine Sicherungskopie Ihrer Daten erstellen und die Festplatte neu formatieren." 

Versuchen Sie, das Time Machine-Backup zu reparieren:

  1. Wählen Sie im Apple-Menü die Option "Systemeinstellungen".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Time Machine".
  3. Schieben Sie den Regler in die Position "Aus", um die Time Machine-Backups zu deaktivieren.
  4. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm unter /Programme/Dienstprogramme.
  5. Die Vorgehensweise zum Reparieren hängt davon ab, wo Time Machine die Backups sichert:

    Die Backups werden auf einer Time Capsule gesichert.

    1. Aktivieren Sie Ihre Time Capsule.
    2. Öffnen Sie ein Finder-Fenster, und suchen Sie Ihre Time Capsule in der Seitenleiste.
    3. Doppelklicken Sie auf Ihre Time Capsule.
    4. Klicken Sie auf Ihren Backup-Ordner, und suchen Sie Ihr Backup-Sparsebundle.

      Hinweis: Wenn Sie Time Capsule mit mehreren Macs verwenden, können Sie das betroffene Sparsebundle ermitteln, indem Sie im Dateinamen nach dem Namen des Computers suchen. Sie können außerdem die hexadezimale MAC-Adresse zur Identifizierung des korrekten Sparsebundles verwenden. Um die MAC-Adresse des betreffenden Computers zu erfahren, wählen Sie die "Systemeinstellungen" im Menü "Apple ()", und suchen Sie Port en0. Die MAC-Adresse ist Teil des Sparsebundle-Dateinamens, allerdings ohne die Punkte (Beispiel: "mymac_0015abc5d6e0.sparsebundle").

    5. Ziehen Sie das Sparsebundle auf die Seitenleiste des Festplattendienstprogramms.
    6. Wählen Sie das Sparsebundle aus, und klicken Sie auf "Reparieren".
    7. Wenn die Reparatur erfolgreich war, versuchen Sie, mit Time Machine ein Backup zu erstellen. Wenn die Reparatur nicht erfolgreich war, löschen Sie das Sparsebundle, und starten Sie ein neues Backup.

    Die Backups werden auf einer externen Festplatte gesichert.

    1. Aktivieren Sie die externe Festplatte.
    2. Suchen Sie Ihre externe Festplatte im Festplattendienstprogramm. Ihr Backup-Laufwerk sollte in der Seitenleiste des Festplatten-Dienstprogramms aktiviert werden, wenn es an Ihren Mac angeschlossen wird.
    3. Wählen Sie Ihre externe Festplatte aus.
    4. Klicken Sie auf "Reparieren".

    Die Backups werden auf einem anderen Mac mit Mac OS X 10.5 in einem Netzwerk oder auf einem Server gespeichert.

    1. Stellen Sie eine Verbindung zu dem anderen Mac oder dem Server her, auf dem Time Machine die Backups sichert.
    2. Im Festplattendienstprogramm sollte der Mac bzw. der Server mit Ihrem Time Machine-Backup in der Seitenleiste aktiviert werden, sobald die Verbindung hergestellt ist.
    3. Wählen Sie Ihren Backup-Server aus.
    4. Klicken Sie auf "Reparieren".

Meldung mit rotem "i": "Das Backup-Volume ist schreibgeschützt."

Versuchen Sie, das Time Machine-Backup zu reparieren:

  1. Wählen Sie im Apple-Menü die Option "Systemeinstellungen".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Time Machine".
  3. Schieben Sie den Regler in die Position "Aus", um die Time Machine-Backups zu deaktivieren.
  4. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm unter /Programme/Dienstprogramme.
  5. Die Vorgehensweise zum Reparieren hängt davon ab, wo Time Machine die Backups sichert:

    Die Backups werden auf einer Time Capsule gesichert.

    1. Aktivieren Sie Ihre Time Capsule.
    2. Öffnen Sie ein Finder-Fenster, und suchen Sie Ihre Time Capsule in der Seitenleiste.
    3. Doppelklicken Sie auf Ihre Time Capsule.
    4. Klicken Sie auf Ihren Backup-Ordner, und suchen Sie Ihr Backup-Sparsebundle.

      Hinweis: Wenn Sie Time Capsule mit mehreren Macs verwenden, können Sie das betroffene Sparsebundle ermitteln, indem Sie im Dateinamen nach dem Namen des Computers suchen. Sie können außerdem die hexadezimale MAC-Adresse zur Identifizierung des korrekten Sparsebundles verwenden. Um die MAC-Adresse des betreffenden Computers zu erfahren, wählen Sie die "Systemeinstellungen" im Menü "Apple ()", und suchen Sie Port en0. Die MAC-Adresse ist Teil des Sparsebundle-Dateinamens, allerdings ohne die Punkte (Beispiel: "mymac_0015abc5d6e0.sparsebundle").

    5. Ziehen Sie das Sparsebundle auf die Seitenleiste des Festplattendienstprogramms.
    6. Wählen Sie das Sparsebundle aus, und klicken Sie auf "Reparieren".
    7. Wenn die Reparatur erfolgreich war, versuchen Sie, mit Time Machine ein Backup zu erstellen. Wenn die Reparatur nicht erfolgreich war, löschen Sie das Sparsebundle, und starten Sie ein neues Backup.

    Die Backups werden auf einer externen Festplatte gesichert.

    1. Aktivieren Sie die externe Festplatte.
    2. Suchen Sie Ihre externe Festplatte im Festplattendienstprogramm. Ihr Backup-Laufwerk sollte in der Seitenleiste des Festplatten-Dienstprogramms aktiviert werden, wenn es an Ihren Mac angeschlossen wird.
    3. Wählen Sie Ihre externe Festplatte aus.
    4. Klicken Sie auf "Reparieren".

    Die Backups werden auf einem anderen Mac mit Mac OS X 10.5 in einem Netzwerk oder auf einem Server gespeichert.

    1. Stellen Sie eine Verbindung zu dem anderen Mac oder dem Server her, auf dem Time Machine die Backups sichert.
    2. Im Festplattendienstprogramm sollte der Mac bzw. der Server mit Ihrem Time Machine-Backup in der Seitenleiste aktiviert werden, sobald die Verbindung hergestellt ist.
    3. Wählen Sie Ihren Backup-Server aus.
    4. Klicken Sie auf "Reparieren".

Meldung mit rotem "i":"Es sind keine Volumes verfügbar, von denen Backups erstellt werden müssen."

Dies kann daran liegen, dass sich alle Volumes auf der Liste 'Nicht sichern' befinden. Öffnen Sie die Systemeinstellungen, um die Liste anzuzeigen. Klicken Sie im Einstellungsbereich "Time Machine" auf "Optionen". Vergewissern Sie sich, dass Sie nicht alle verfügbaren Volumes ausgeschlossen haben.

Meldung mit rotem "i": "Das Backup konnte nicht abgeschlossen werden. Beim Kopieren der Dateien auf das Backup-Volume ist ein Fehler aufgetreten."

Starten Sie das System neu, und versuchen Sie erneut, ein Backup zu erstellen. 

Meldung mit rotem "i": "Das Backup-Volume konnte nicht aktiviert werden." oder "Das Backup-Volume wurde nicht gefunden." wird bei Verwendung eines Netzwerkvolumes oder einer Time Capsule angezeigt

Meldung mit rotem "i": "Time Machine konnte nicht konfiguriert werden. Der integrierte Netzwerkanschluss wurde nicht gefunden."

  1. Rufen Sie im Finder mithilfe des Menüs "Gehe zu" folgenden Pfad auf:
    /Library/Preferences/SystemConfiguration/
     
  2. Kopieren Sie die Datei "NetworkInterfaces.plist" auf den Schreibtisch (um sie vorsichtshalber zu sichern).
  3. Löschen Sie die Datei "NetworkInterfaces.plist". Geben Sie auf Anfrage den Administratornamen und das Kennwort ein.
  4. Starten Sie den Mac neu.  
  5. Konfigurieren Sie nach dem Neustart in den Systemeinstellungen die Bereiche für das Netzwerk und für Time Machine neu.
  6. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an einen autorisierten Apple Service Provider, um die Netzwerkanschlüsse Ihres Mac überprüfen zu lassen.
Zuletzt geändert: 11.02.2014
Hilfreich?
Ja
Nein
  • Zuletzt geändert: 11.02.2014
  • Artikel: HT3275
  • Aufrufe:

    26869
  • Bewertung:
    • 20.0

    (1 Antworten)

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt