Sprachen

Grundkurs für Umsteiger: Vom Windows-Explorer zum Finder

Hier finden Sie Informationen zum Finder und seinen Ähnlichkeiten zum Windows-Explorer.

Obwohl es sich vielleicht anfühlt, als ob Sie mit Ihrem Mac eine völlig neue Welt betreten würden, werden Sie froh sein, dass der Finder einige Ähnlichkeiten zum Windows-Explorer aufweist. So gibt es beispielsweise immer noch einen Schreibtisch und Fenster, auf Funktionen wird über Menüs zugegriffen, mithilfe von Tastaturkurzbefehlen lassen sich manche Aufgaben schneller ausführen und einiges mehr.

In Windows haben Sie den Windows-Explorer verwendet, um Ihre Dateien zu verwalten. In Mac OS X verwenden Sie den Finder, um Ihre Dateien zu verwalten. Sie können nach Dateien suchen, Dateien kopieren, verschieben oder löschen. Außerdem werden Verbindungen zu Dateiservern, eingelegte DVDs und USB-Flashlaufwerke angezeigt.

Elemente des Schreibtischs und des Finders in Mac OS X und Ihre Entsprechungen im Windows-Explorer

Hier sehen Sie ein Beispiel für einen Mac-Schreibtisch und ein Finder-Fenster (in Cover Flow-Darstellung in Mac OS X), so beschriftet, dass ein Vergleich mit Windows möglich ist. Einige der folgenden Mac OS X-Funktionen sind aber möglicherweise nicht in Windows verfügbar.

  1. Apple-Menü () – Ähnlich dem Startmenü in Windows. Es wird für den Zugriff auf Funktionen wie "Softwareaktualisierung" (entspricht dem Windows Update), "Systemeinstellungen" (entspricht der Systemsteuerung), "Ruhezustand", "Abmelden" und "Ausschalten" verwendet.
  2. Menüleiste – Diese wird immer oben auf Ihrem Bildschirm angezeigt. Sie enthält das Apple-Menü, das Menü mit den aktiven Programmen, die Menüleistenextras und das Spotlight-Symbol. Das Finder-Menü enthält Optionen wie "Finder-Einstellungen", "Dienste" und "Papierkorb sicher entleeren".
  3. Tasten zum Schließen, Minimieren und Zoomen – Wie in Windows, nur auf der linken Seite. Hinweis: Das Schließen aller Programmfenster in Mac OS X führt nicht immer zum Beenden der Programme, wie das in Windows der Fall ist. In Mac OS X verfügt jedes Programmmenü über eine Option zum Beenden, die auch mithilfe des Tastaturkurzbefehls "Befehl-Q" aufgerufen werden kann.
  4. Darstellungstasten des Finder-Fensters – Diese entsprechen in etwa den Optionen im Menü "Ansicht" des Windows-Explorers.
    • Symboldarstellung – Ähnlich der Symbolansicht in Windows, dabei wird der Inhalt Ihrer Ordner als Reihe von Symbolen angezeigt. Sie können außerdem den Mauszeiger über die Symbole mehrseitiger Dokumente oder über QuickTime-Filme bewegen, um eine Miniatur-Vorschau des jeweiligen Inhalts zu erhalten.
    • Listendarstellung – Ähnlich der Detailansicht in Windows, dabei wird der Inhalt Ihrer Ordner in Form einer Tabelle mit zusätzlichen Angaben angezeigt. Jeder Ordner kann per Klick auf das Dreiecksymbol links neben dem Ordner erweitert werden. Sie können die Darstellung einfach nach Dateiname, Änderungsdatum usw. sortieren. Wählen Sie im Menü "Darstellung" die Option "Darstellungsoptionen einblenden", um Attributspalten hinzuzufügen oder zu entfernen. Sie können die Sortierreihenfolge von absteigend zu aufsteigend und umgekehrt ändern, indem Sie auf den Titel der jeweiligen Attributspalte klicken.
    • Spaltendarstellung – Zeigt die Hierarchie Ihrer Festplatte an, wobei jede Spalte für einen Ordner steht.
    • Cover Flow-Darstellung – Zeigt den Inhalt Ihres Ordners so an wie die in iTunes verwendete Cover Flow-Darstellung. Sie können eine Live-Vorschau von Bildern, Dokumenten und Filmen anzeigen und durch Dokumente und Filme blättern.
  5. Aktionsmenü – Ähnlich wie das Kontextmenü bei einem Rechtsklick auf ein Objekt im Windows-Explorer. Sie erhalten darüber einen schnellen Zugriff auf Finder-Funktionen für die markierten Objekte, z. B. "Informationen", "Übersicht", "In den Papierkorb legen" und "Dienste".
  6. Objektausrichtung – Ähnlich der Funktionen "Gruppieren nach" oder "Stapeln nach" in Windows-Explorer werden mit dieser Funktion Objekte in einem Ordner nach bestimmten Kriterien gruppiert, z. B. nach "Name", "Art", "Programm", "Zuletzt geöffnet", "Hinzugefügt am" usw.
  7. Suchfeld – Ähnlich der Windows-Suche. Beginnen Sie, ein Wort oder einen Ausdruck einzutippen, und Spotlight durchsucht Ihren Mac nach sämtlichen Übereinstimmungen.
  8. Spotlight-Symbol – Ähnlich der Windows-Suche. Klicken Sie hier, um das Spotlight-Suchfeld anzuzeigen, mit dem Sie Ihren Mac nach allen beliebigen Dateien durchsuchen können.
  9. Vorwärts/Zurück – Wenn Sie mit dem Finder-Fenster verschiedene Orte ansteuern, können Sie, genau wie in Windows, die Taste "Zurück" verwenden, um einen Schritt zurück zu gehen, und die Taste "Vorwärts", um wieder einen Schritt vor zu gehen.
  10. Seitenleiste – Ähnlich dem Aufgabenbereich im Windows-Explorer. Die Objekte sind in Kategorien unterteilt: Favoriten, Freigaben und Geräte. Der Bereich "Favoriten" enthält Schnellzugriffe auf Ihren Schreibtisch, Ihre Programme, Downloads und Dokumente. In den Bereichen "Freigaben" und "Geräte" wird alles angezeigt, was mit Ihrem Mac verbunden ist, also Festplatten, iDisk, Netzwerkfreigaben, SD-Speicherkarten und DVDs.
  11. Cover Flow für Inhalte – Hier wird eine Live-Vorschau Ihrer Dateien gezeigt, in der Sie durch ein Dokument blättern oder einen QuickTime-Film ansehen können.
  12. Das Programmsymbol für den Finder – Klicken Sie, ähnlich wie in Windows, auf das Symbol, um den Finder im Vordergrund anzuzeigen oder ein Finder-Fenster zu öffnen, falls noch keines geöffnet wurde.
  13. Das Dock – Ähnlich der Taskleiste in Windows bietet es schnellen Zugriff auf den Finder und die von Ihnen am häufigsten verwendeten Programme, Ordner und Dateien. Mit einem einzigen Klick wird ein Programm, ein Ordner oder eine Datei geöffnet.
  14. Papierkorb – Ähnlich wie beim Papierkorb in Windows werden hier gelöschte Objekte aufbewahrt, bis Sie den Papierkorb entleeren. Sie können außerdem DVDs, SD-Speicherkarten oder mit Ihrem Mac verbundene Laufwerke "auswerfen", indem Sie sie auf den Papierkorb ziehen (CD/DVDs werden durch diese Aktion physisch ausgeworfen, andere Geräte können danach getrennt bzw. entfernt werden).

Additional Information

Siehe auch: "Grundkurs für Umsteiger: Bisherige Vorgehensweise unter Windows". Dort finden Sie eine Tabelle von Windows-Funktionen und ihre Entsprechungen in Mac OS X.

Wichtig: Informationen zu Produkten, die nicht von Apple hergestellt wurden, werden zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und stellen keine Empfehlung oder Billigung seitens Apple dar. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Hersteller.

Zuletzt geändert: 10.01.2012
Hilfreich?
Ja
Nein
  • Last Modified: 10.01.2012
  • Article: HT2512
  • Views:

    14080
  • Rating:
    • 100.0

    (1 Antworten)

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt