Sprachen

root-Benutzer in Mac OS X aktivieren und verwenden

Der root-Benutzer ist in Mac OS X standardmäßig deaktiviert. Befolgen Sie die Schritte in diesem Artikel, um ihn bei Bedarf zu aktivieren und zu verwenden.

Wichtig: Wenn Ihnen der Begriff "root-Benutzer" nicht geläufig ist, lesen Sie diesen gesamten Artikel, um sich vor der Verwendung des root-Benutzers genauer über das Thema zu informieren. Sie müssen über einen Administratoraccount und ein Administratorkennwort verfügen, um die nachfolgenden Schritte auszuführen.

Informationen zum root-Benutzer

Der Benutzer mit dem Namen "root" ist ein spezieller Benutzer in UNIX-Betriebssystemen, der in allen Bereichen des Dateisystems Lese- und Schreibrechte besitzt. Der root-Benutzer sollte ausschließlich für bestimmte Verwaltungs- und Überwachungsaufgaben verwendet werden. Nachdem Sie eine Aufgabe als root-Benutzer beendet haben, sollten Sie sich bei Mac OS X abmelden und sich anschließend mit einem normalen Account oder einem Administratoraccount wieder anmelden. Wenn Sie den root-Zugriff nur selten verwenden, sollten Sie diesen deaktivieren.

Der root-Benutzer wird in den Systemeinstellungen unter "Benutzer" oder "Accounts" nicht angezeigt.

Wichtige Hinweise

  • Nur der Besitzer eines Computers oder die ausgewiesenen Administratoren sollten über einen Administratoraccount oder das root-Kennwort verfügen.
  • Jeder Benutzer mit einem Administratoraccount kann als root-Benutzer fungieren und das root-Kennwort zurücksetzen.
  • Ein root-Kennwort darf nicht leicht zu erraten sein. Daher sollten die ersten acht Zeichen aus einer Kombination von Zahlen und Buchstaben bestehen.
  • Ein root-Benutzer kann auf die Dateien anderer Benutzer zugreifen.
  • Der root-Benutzer kann wichtige Systemdateien verschieben oder entfernen und neue Dateien an Orten hinzufügen, die für andere Benutzer gesperrt sind.

So aktivieren Sie den root-Benutzer

Mac OS X Lion (10.7) und neuer

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Systemeinstellungen ...".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Benutzer & Gruppen".
  3. Klicken Sie auf das Schloss, und melden Sie sich mit einem Administrator-Account an.
  4. Klicken Sie auf "Anmeldeoptionen ...".
  5. Klicken Sie auf die Taste "Bearbeiten ..." oder "Verbinden ..." unten rechts.
  6. Klicken Sie auf die Taste "Verzeichnisdienste öffnen …".
  7. Klicken Sie im Fenster "Verzeichnisdienste" auf das Schloss.
  8. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  9. Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" die Option "root-Benutzer aktivieren".
  10. Geben Sie das gewünschte root-Kennwort in die Felder "Kennwort" und "Bestätigen" ein, und klicken Sie auf "OK".

Mac OS X 10.6.x

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Systemeinstellungen …".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Accounts".
  3. Klicken Sie auf das Schloss, und melden Sie sich mit einem Administratoraccount an.
  4. Klicken Sie auf "Anmeldeoptionen ...".
  5. Klicken Sie auf die Taste "Bearbeiten ..." oder "Verbinden ..." unten rechts.
  6. Klicken Sie auf die Taste "Verzeichnisdienste öffnen …".
  7. Klicken Sie im Fenster "Verzeichnisdienste" auf das Schloss.
  8. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  9. Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" die Option "root-Benutzer aktivieren".
  10. Geben Sie das gewünschte root-Kennwort in die Felder "Kennwort" und "Bestätigen" ein, und klicken Sie auf "OK".

Hinweis: Besteht ein Problem, das Sie daran hindert, sich als Administrator anzumelden, befolgen Sie die Schritte in diesem Artikel, um den root-Benutzer zu aktivieren.

Mac OS X 10.5.x

  1. Wählen Sie im Finder aus dem Menü "Gehe zu" die Option "Dienstprogramme".
  2. Öffnen Sie die Verzeichnisdienste.
  3. Klicken Sie im Fenster "Verzeichnisdienste" auf das Schloss.
  4. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  5. Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" die Option "root-Benutzer aktivieren".
  6. Geben Sie das gewünschte root-Kennwort in die Felder "Kennwort" und "Bestätigen" ein, und klicken Sie auf "OK".

Hinweis: Besteht ein Problem, das Sie daran hindert, sich als Administrator anzumelden, befolgen Sie die Schritte in diesem Artikel, um den root-Benutzer zu aktivieren.

Mac OS X 10.4.x oder älter

  1. Klicken Sie im Dock auf das Symbol "Finder".
  2. Wählen Sie im Menü "Gehe zu" die Option "Programme".
  3. Öffnen Sie den Ordner "Dienstprogramme".
  4. Öffnen Sie das Dienstprogramm "NetInfo Manager".
  5. Klicken Sie im Fenster "NetInfo Manager" auf das Schloss.
  6. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  7. Wählen Sie für Mac OS X 10.2 und neuer im Menü "Sicherheit" die Option "root-Benutzer aktivieren" aus.
  8. Wählen Sie für Mac OS X 10.0 und 10.1 im Menü "Domain" die Option "Sicherheit" aus und anschließend im Untermenü die Option "root-Benutzer aktivieren".
  9. Wenn Sie bisher kein root-Kennwort festgelegt haben, werden Sie möglicherweise durch ein Warnfeld mit der Meldung "NetInfo Fehler" darauf hingewiesen, dass kein Kennwort eingegeben wurde. Klicken Sie auf "OK".
  10. Geben Sie das gewünschte root-Kennwort ein, und klicken Sie auf "Festlegen".
  11. Geben Sie das Kennwort zur Bestätigung erneut ein, und klicken Sie auf "Überprüfen".
  12. Klicken Sie erneut auf das Schloss, um weitere Änderungen zu verhindern.
     

So melden Sie sich als root-Benutzer an

Gehen Sie für Mac OS X 10.2 oder neuer wie folgt vor:

  1. Wenn Sie bereits angemeldet sind, wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Abmelden".
  2. Wenn Sie sich über eine Liste mit Benutzernamen mit Bildern anmelden, klicken Sie auf "Sonstige".
  3. Geben Sie im Feld "Name" Folgendes ein: root
  4. Geben Sie im Feld "Kennwort" das in den vorherigen Schritten festgelegte Kennwort ein.

Gehen Sie für Mac OS X 10.0 bis 10.1.5 wie folgt vor:

Nachdem Sie den root-Benutzer aktiviert haben, müssen Sie sich bei Mac OS X abmelden und sich als root-Benutzer erneut anmelden. Das Anmelden bei Mac OS X über eine Liste mit Benutzernamen ist die Standardvorgehensweise bei neueren Versionen von Mac OS X. Das Eingeben Ihres Benutzernamens in ein Texteingabefeld ist die Standardvorgehensweise bei älteren Versionen von Mac OS X. Im Systemeinstellungsmenü "Anmelden" können Sie eine der beiden Methoden auswählen. Da der root-Benutzer in der Liste nicht angezeigt wird, müssen Sie sich für die Option zur Texteingabe entscheiden. Gehen Sie bei Bedarf wie folgt vor, um die Texteingabe als Anmeldemethode auszuwählen:

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Systemeinstellungen".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Anmelden" aus.
  3. Klicken Sie auf den Tab "Anmeldefenster".
  4. Wählen Sie das Optionsfeld "Textfelder für Name und Kennwort".

Gehen Sie wie folgt vor, um sich als root-Benutzer anzumelden:

  1. Wenn Sie bereits angemeldet sind, wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Abmelden".
  2. Geben Sie im Feld "Name" Folgendes ein: root
  3. Geben Sie im Feld "Kennwort" das in den vorherigen Schritten festgelegte Kennwort ein.


So deaktivieren Sie den root-Benutzer
 

Mac OS X Lion (10.7) oder neuer

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Systemeinstellungen …".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Benutzer & Gruppen".
  3. Klicken Sie auf das Schloss, und melden Sie sich mit einem Administratoraccount an.
  4. Klicken Sie auf "Anmeldeoptionen ...".
  5. Klicken Sie auf die Taste "Bearbeiten ..." oder "Verbinden ..." unten rechts.
  6. Klicken Sie auf die Taste "Verzeichnisdienste öffnen …".
  7. Klicken Sie im Fenster "Verzeichnisdienste" auf das Schloss.
  8. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  9. Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" die Option "root-Benutzer deaktivieren".

Mac OS X 10.6.x

  1. Wählen Sie im Menü "Apple" die Option "Systemeinstellungen …".
  2. Wählen Sie im Menü "Einstellungen" die Option "Accounts".
  3. Klicken Sie auf das Schloss, und melden Sie sich mit einem Administratoraccount an.
  4. Klicken Sie auf "Anmeldeoptionen ...".
  5. Klicken Sie auf die Taste "Bearbeiten ..." oder "Verbinden ..." unten rechts.
  6. Klicken Sie auf die Taste "Verzeichnisdienste öffnen …".
  7. Klicken Sie im Fenster "Verzeichnisdienste" auf das Schloss.
  8. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  9. Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" die Option "root-Benutzer deaktivieren".

Mac OS X 10.5.x

  1. Klicken Sie im Dock auf das Symbol "Finder".
  2. Wählen Sie im Menü "Gehe zu" die Option "Dienstprogramme".
  3. Öffnen Sie die Verzeichnisdienste.
  4. Klicken Sie im Fenster "Verzeichnisdienste" auf das Schloss.
  5. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  6. Wählen Sie im Menü "Bearbeiten" die Option "root-Benutzer deaktivieren".

Mac OS X 10.4.x oder älter

  1. Öffnen Sie "NetInfo Manager". Dieser befindet sich im Ordner "Dienstprogramme".
  2. Klicken Sie auf das Schloss.
  3. Geben Sie den Namen und das Kennwort des Administratoraccounts ein, und klicken Sie auf "OK".
  4. Wählen Sie für Mac OS X 10.2 und neuer im Menü "Sicherheit" die Option "root-Benutzer deaktivieren" aus.
  5. Wählen Sie für Mac OS X 10.0 und 10.1 im Menü "Domain" die Option "Sicherheit" aus und anschließend im Untermenü die Option "root-Benutzer deaktivieren".

Was ist das root-Verzeichnis?

Der Begriff "root" wird auf zwei unterschiedliche Arten verwendet: Man unterscheidet dabei zwischen "root-Benutzer" und "root-Verzeichnis". Das root-Verzeichnis ist die höchste Verzeichnisebene auf einer Festplatte. Die Dateien und Ordner, die Ihnen beim Öffnen des Festplattensymbols (Doppelklick) angezeigt werden, sind der Inhalt des root-Verzeichnisses der Festplatte. Ein Verzeichnis wird grafisch als Ordner dargestellt. Möglicherweise ist Ihnen Ihr Benutzerverzeichnis als "Benutzerordner" bekannt. Die Begriffe "Ordner" und "Verzeichnis" sind im Allgemeinen austauschbar.

Der Kurzname eines Benutzers ist auch der Name seines Benutzerverzeichnisses.

Im Finder und in Terminal werden unterschiedliche Inhalte für das root-Verzeichnis angezeigt. Einige Elemente des root-Verzeichnisses werden im Finder nicht angezeigt. Dies erhöht die Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie mit Befehlszeilen im UNIX-Format vertraut sind, können Sie mithilfe von Terminal alle Objekte in einem Verzeichnis anzeigen.

Zuletzt geändert: 03.12.2013
Hilfreich?
Ja
Nein
  • Zuletzt geändert: 03.12.2013
  • Artikel: HT1528
  • Aufrufe:

    12961
  • Bewertung:
    • 100.0

    (1 Antworten)

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt