Sprachen

Mac-Grundlagen: Datensicherung auf Ihrem Mac mit Time Machine

Hier erfahren Sie, wie Sie Time Machine zum Ausführen von Backups einrichten, wie Sie Objekte wiederherstellen, wie Sie Ihren gesamten Mac mit der Systemwiederherstellung wieder in den Zustand eines bestimmten Datums versetzen, wie Sie bestehende Backups auf einen neuen Mac migrieren und vieles mehr.

Time Machine ist das integrierte Backupsystem von OS X, das mit dem Mac und einem externen Volume (separat erhältlich) oder einer AirPort Time Capsule funktioniert. Schließen Sie das externe Volume an, teilen Sie Time Machine mit, dass es dieses Volume verwenden soll, und lehnen Sie sich zurück. Time Machine sichert automatisch Ihren gesamten Mac, einschließlich der Systemdateien, Programme, Accounts, Systemeinstellungen, E-Mail-Nachrichten, Musik, Fotos, Filme und Dokumente. Time Machine unterscheidet sich aber von anderen Backup-Programmen, da es nicht nur eine Kopie jeder Datei anlegt, sondern darüber hinaus auch den Zustand des Systems vieler verschiedener Tage speichert. So können Sie auch Daten Ihres Mac vergangener Tage anzeigen. Time Machine bewahrt stündliche Backups für die letzten 24 Stunden, tägliche Backups für den letzten Monat und wöchentliche Backups so lange auf, bis Ihr Backup-Volume voll ist.

Unter Mac OS X Lion und neuer können Sie:

  • Ihr Time Machine-Backup verschlüsseln.
  • Mithilfe Ihres Time Machine-Backup-Volume aus der OS X-Wiederherstellung starten. Bei Mac OS X 10.7.3 und neuer sichert Time Machine das Wiederherstellungssystem Ihres Mac auf Ihrem Backup-Volume. Dadurch können Sie Ihren Mac bei Bedarf von Ihrem Time Machine-Volume starten. Schließen Sie einfach Ihr Time Machine-Volume an, halten Sie die Wahltaste beim Start gedrückt, um es als Startvolume auszuwählen.

Unter OS X Mountain Lion und neuer können Sie:

  • AirPort Time Capsule-Backups und Netzwerk-Backups verschlüsseln.
  • Mehrere Backup-Volumes aussuchen, die Time Machine im Laufe der Backup-Zyklen abwechselnd verwendet.
  • Vollständige Backups erstellen, während sich der Mac im Modus "Power Nap" befindet (bei kompatiblen Mac-Computern).

Unter OS X Mavericks können Sie Folgendes tun:

  • Mithilfe der Benachrichtigungen stets den Status Ihres ersten Backups im Auge behalten. Nach Abschluss des ersten Backups und bei Problemen während des ersten Backups werden in Time Machine Benachrichtigungen angezeigt. 
    Time Machine-Benachrichtigung

Menü "Time Machine"

Im Menü "Time Machine" in der Menüleiste werden Sie auch informiert, wenn im Hintergrund ein Backup durchgeführt wird. Während ein Backup erstellt wird, enthält das Menüsymbol einen zusätzlichen Pfeil in Mavericks oder dreht sich in früheren OS X-Versionen gegen den Uhrzeigersinn.

 Inaktivitätssymbol    Warnsymbol für das Menü Warnsymbol
Inaktivität Backup
läuft
Backup nicht möglich

Den Status Ihres Backups können Sie überprüfen, indem Sie in der Menüleiste auf das Time Machine-Symbol klicken. Wenn Ihnen in der Menüleiste ein Time Machine-Symbol angezeigt wird, das auf mögliche Probleme hinweist, klicken Sie darauf, um die Ursache zu erfahren, weshalb Time Machine kein Backup durchführt.

Menü "Time Machine"

Hinweis: Sie können dieses Menü auch durch Drücken und Halten der Wahltaste auswählen, um weitere Optionen anzuzeigen: Backup-Volume überprüfen oder per Hand ein anderes Backup-Volume zum Durchsuchen auswählen.

Weitere Informationen

Wählen Sie eines der folgenden Themen aus, um weitere Informationen zum Einrichten und Verwenden von Time Machine zu erhalten.

Alles ausblenden | Alles einblenden

Time Machine-Backups unter Verwendung eines externen Volume einrichten

Das Einrichten von Time Machine ist so einfach wie ein externes Volume mit Ihrem Mac per Thunderbolt, FireWire oder USB zu verbinden.

Wenn Sie bisher kein Backup-Gerät für Time Machine festgelegt haben und ein externes Volume verbinden, zeigt Time Machine einen ähnlichen Dialog wie den folgenden an:

Hinweis: Der Text "My Backup (489.5 GB)" (Mein Backup (489,5 GB)) im oben genannten Beispiel wird durch den Namen und die Kapazität des angeschlossenen externen Volume ersetzt.

  • Klicken Sie auf "Als Backup-Volume verwenden", um zu bestätigen, dass dieses Volume für Time Machine-Backups verwendet werden soll. Anschließend werden die Einstellungen von Time Machine geöffnet, in denen dieses Volume bereits als Speicherort für Backups ausgewählt ist.
  • Aktivieren Sie die Option "Backup-Volume verschlüsseln", wenn Sie das externe Volume für das Time Machine-Backup mithilfe von FileVault 2 verschlüsseln möchten (Mac OS X Lion und neuer).

Mehr müssen Sie nicht tun, damit Time Machine automatisch Backups für Ihren Mac erstellt. Die Time Machine-Einstellungen in den Systemeinstellungen sehen ungefähr wie folgt aus:

Hinweis: Der Begriff "My Backup" (Mein Backup) und die Laufwerkskapazität im oben genannten Beispiel werden durch den Namen und die Kapazität des externen Volume ersetzt, das Sie für Ihr Time Machine-Backup konfigurieren.

Ein neues Volume für Time Machine manuell vorbereiten

  1. Wenn Sie ein Volume löschen möchten, bevor Sie es für Time Machine verwenden, gehen Sie wie folgt vor:
  2. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm (im Ordner "Dienstprogramme").
  3. Schließen Sie das Volume an, wenn noch keine Verbindung besteht.
  4. Wählen Sie auf der linken Seite des Fensters des Festplattendienstprogramms das Volume aus, das Sie mit Time Machine verwenden möchten.
  5. Optional: Wenn Sie das Volume partitionieren möchten, klicken Sie auf den Tab "Partition", und wählen Sie ein Layout. Stellen Sie sicher, dass im Menü "Format" die Option "Mac OS Extended (Journaled)" für die Partition ausgewählt ist, die für Backups verwendet wird. Klicken Sie auf "Anwenden".
  6. Klicken Sie auf den Tab "Löschen".
  7. Optional: Wenn Sie das Volume sicher löschen möchten, klicken Sie zum Konfigurieren auf "Sicherheitsoptionen" und dann auf "OK".
  8. Klicken Sie auf "Löschen".
  9. Öffnen Sie nach dem Löschen die Time Machine-Einstellungen in den Systemeinstellungen, und konfigurieren Sie sie wie im Abschnitt oben beschrieben.
     

Das erste Backup

Sie sollten Time Machine am Abend einrichten, sodass das erste Backup über Nacht erfolgen kann, da es je nach Größe Ihres OS X-Volume einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Sie sollten das erste Backup nicht unterbrechen. Während Time Machine die Daten sichert, können Sie Ihren Mac weiter nutzen.

Wenn der erste Backupvorgang abgeschlossen ist, führt Time Machine stündlich Sicherungen nur der Dateien durch, die seit der letzten Sicherung verändert wurden (solange Ihr Backup-Volume angeschlossen ist).

Tipp: Sie können einen Time Machine-Backup-Zyklus jederzeit manuell auslösen, indem Sie im Menü "Time Machine" die Option "Backup jetzt erstellen" auswählen. Das funktioniert auch, wenn das Backup in den Time Machine-Einstellungen ausgeschaltet ist.

Ein Backup-Volume manuell wählen

Sie können in den Time Machine-Einstellungen in den Systemeinstellungen manuell ein anderes Backup-Volume auswählen.

  1. Wählen Sie "Time Machine" > "Systemeinstellung 'Time Machine' öffnen …".
  2. Wenn das Schloss unten links geschlossen ist, klicken Sie auf das Symbol, und geben Sie einen Administratornamen und das Kennwort ein, um es zu öffnen.
  3. Klicken Sie auf "Volume auswählen ...".
  4. Wählen Sie ein Volume aus, und klicken Sie dann auf "Volume verwenden".

Hinweis: Unter OS X Mountain Lion und neuer werden Sie aufgefordert, eine der folgenden Optionen anzuklicken, wenn bereits ein Backup-Volume ausgewählt ist:

  • Abbrechen – Der Prozess wird abgebrochen; Ihre Time Machine-Einstellungen bleiben wie gehabt.
  • (Bezeichnung des aktuellen Volume) ersetzen – Time Machine unterbricht die Verwendung des aktuellen Volume und ersetzt es durch die neue Auswahl.
  • Beide verwenden – Time Machine verwendet für das Backup verschiedene Backup-Geräte. Lesen Sie den Abschnitt "Ein zusätzliches Time Machine-Backup einrichten (OS X Mountain Lion oder neuer)" weiter unten für weitere Details.

Ein Backup-Volume wählen

Wenn Sie in den Time Machine-Einstellungen ein Volume als Speicherort für Ihre Backup-Daten auswählen, wird jedes verfügbare Volume aufgelistet, das als Speicherort für Backups verwendet werden kann. Wenn Sie ein Volume partitioniert haben, werden in Frage kommende Partitionen ebenfalls aufgeführt. Wird das gewünschte Volume nicht aufgeführt, prüfen Sie Folgendes:

  • Time Machine kann ein Backup nur auf einem externen Volume erstellen, das an eine AirPort Extreme 802.11ac-Basisstation angeschlossen ist. Time Machine kann Daten nicht auf externen Volumes sichern, die an andere Modelle der AirPort Extreme-Basisstation angeschlossen sind.
  • Das gängigste Format für ein Time Machine-Backup-Volume ist Mac OS Extended (Journaled), aber Time Machine unterstützt auch die Formate Mac OS Extended (Groß-/Kleinschreibung und Journaled) und Xsan.
  • Time Machine kann kein Backup auf einem für Microsoft Windows (NTFS oder FAT-Format) formatierten Volume erstellen. Wenn Sie ein mit NTFS oder FAT formatiertes Volume auswählen, werden Sie von Time Machine aufgefordert, es neu zu formatieren. Wählen Sie ein anderes Volume aus, oder formatieren Sie das Volume im Format Mac OS Extended (Journaled) neu. Wichtig: Da bei einer Neuformatierung alle Daten auf dem Volume gelöscht werden, tun Sie dies nur, wenn Sie die Dateien nicht mehr benötigen oder Kopien von ihnen an anderer Stelle besitzen.
  • Wenn das Volume unter Verwendung des Partitionstyps MBR (Master Boot Record) partitioniert ist, stehen möglicherweise einige Partitionen nicht für die Verwendung mit Time Machine zur Verfügung. Es wird die GUID-Partitionstabelle (GPT) empfohlen.
  • Am besten funktioniert Time Machine, wenn Sie Ihr Backup-Volume ausschließlich für Time Machine-Backups verwenden. Wenn Sie Dateien separat auf Ihrem Backup-Volume speichern, werden diese nicht von Time Machine gesichert und der für Time Machine-Backups verfügbare Speicherplatz wird reduziert. 

Time Machine für Backups unter Verwendung einer AirPort Time Capsule einrichten

Wenn Sie in Ihrem Heimnetzwerk über eine AirPort Time Capsule verfügen, können Sie sie als Backup-Gerät für Time Machine verwenden. Informationen zum Einrichten einer Time Capsule im Heimnetzwerk finden Sie in der mit der AirPort Time Capsule gelieferten Dokumentation. Wenn die AirPort Time Capsule für Ihr Heimnetzwerk eingerichtet wurde:

  1. Öffnen Sie die Time Machine-Einstellungen, und klicken Sie auf "Volume auswählen...". 
  2. Wählen Sie dann im angezeigten Fenster die AirPort Time Capsule aus, die Sie für die Backups verwenden möchten.

Unter OS X Mountain Lion und neuer können Sie die Option "Backups verschlüsseln" auswählen, um das Backup auf der AirPort Time Capsule mithilfe von FileVault 2 zu verschlüsseln.

Tipp: Klicken Sie auf "Andere Time Capsule konfigurieren", um das AirPort-Dienstprogramm zu öffnen und Ihre AirPort Time Capsule einzurichten und zu konfigurieren. Geben Sie den Namen und das Kennwort oder nur das Kennwort ein, das Sie für Ihre AirPort Time Capsule mithilfe des AirPort-Dienstprogramms festgelegt haben. 

Informationen zum ersten Backup auf eine AirPort Time Capsule

Ihr erstes Backup erfolgt möglicherweise schneller, wenn sich der Computer im selben Raum wie die AirPort Time Capsule befindet oder wenn Sie Ihren Mac und Ihre AirPort Time Capsule mit einem Ethernet-Kabel verbinden. Die Verbindung für das erste Backup sollte nicht durch Versetzen des Computers in den Ruhezustand oder durch Ausschalten unterbrochen werden. Während Time Machine die Daten sichert, können Sie Ihren Mac weiter nutzen. Zusätzliche Informationen finden Sie unter Erster Backupvorgang mit der AirPort Time Capsule.

Wenn der erste Backupvorgang abgeschlossen ist, führt Time Machine nachfolgende Backups nur der Dateien durch, an denen seit der letzten Sicherung Änderungen auf Ihrem Mac vorgenommen wurden. Nachfolgende Backups werden durchgeführt, wenn eine Verbindung zwischen Mac und Backup-Volume verfügbar ist. Sie können einen Time Machine-Backup-Zyklus manuell auslösen, indem Sie die Option "Backup jetzt erstellen" im Menü "Time Machine" in der Menüleiste auswählen.

Ein zusätzliches Time Machine-Backup einrichten (OS X Mountain Lion und Mavericks)

Mit Time Machine unter OS X Mountain Lion können Sie zusätzliche Time Machine-Backup-Volumes zu der Liste bereits vorhandener Time Machine-Backup-Volumes hinzufügen. Sie können dies nutzen, um ein zusätzliches Time Machine-Backup zu erstellen oder um ein Time Machine-Backup an einem anderen Standort vorzunehmen. So können Sie zum Beispiel ein Time Machine-Backup-Volume zu Hause und ein Backup-Volume am Arbeitsplatz haben.

Fügen Sie einfach wie oben beschrieben ein externes Volume oder eine AirPort Time Capsule über die Time Machine-Einstellungen in den Systemeinstellungen hinzu.

Nach der Konfiguration wird Time Machine die ausgewählten Time Machine-Backup-Volumes bei Backup-Zyklen durchwechseln. Kann ein Volume zum Zeitpunkt des Backup-Zyklus nicht gefunden werden, überspringt Time Machine dieses Volume. Time Machine wird zum nächsten Backup-Volume auf der Liste übergehen, bis ein Volume gefunden wird, das reagiert. Dann wird das Backup durchgeführt.

Objekte vom Backup ausschließen

Klicken Sie in den Time Machine-Einstellungen auf die Taste "Optionen", um die Einstellungen anzupassen. Es wird ein Fenster wie dieses angezeigt:

In diesem Fenster können Sie Dateien, Ordner oder ganze Volumes von der Sicherung ausschließen. Das könnte hilfreich sein, wenn Sie verhindern möchten, dass Ihr Backup-Volume zu schnell an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Wenn Sie beispielsweise regelmäßig eine sehr große Datei ändern (z. B. größer als 1 GB), könnte es sinnvoll sein, diese spezielle Datei zur Liste "Folgende Objekte nicht sichern" hinzuzufügen. Time Machine sichert geänderte Dateien, unabhängig davon, wie viel oder wenig zwischen den Backups geändert wurde. 

Die Option "Benachrichtigung nach dem Löschen von alten Backups" bewirkt, dass Time Machine Sie warnt, wenn ältere Backups vom Backup-Volume gelöscht werden, um Speicherplatz für neuere Backups freizugeben.  

Daten aus Time Machine-Backups wiederherstellen

Mit Time Machine können Sie "in der Zeit zurückgehen", um Dateien, Dateiversionen oder Ihr gesamtes System wiederherzustellen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Backup-Volume angeschlossen und aktiviert ist. Ist dies nicht der Fall, zeigt Time Machine die Warnmeldung "Das Backup-Volume für Time Machine wurde nicht gefunden" an.

Bestimmte Dateien oder Ordner wiederherstellen

Wählen Sie im Menü "Time Machine" die Option "Time Machine öffnen". Daraufhin wird die Oberfläche zum Wiederherstellen angezeigt. Sie können dann buchstäblich Ihre Fenster sehen, wie sie "in der Vergangenheit" ausgesehen haben. 


Verwenden Sie die Zeitleiste auf der rechten Seite des Fensters, um einen bestimmten Punkt in der Vergangenheit zu erreichen. Die Zeitleiste zeigt die Zeitpunkte aller Backups auf Ihrem Backup-Volume an. Wenn Sie nicht genau wissen, wann Sie eine Datei gelöscht oder geändert haben, können Sie den Rückwärtspfeil verwenden, um Time Machine automatisch durch die Zeit reisen und Ihnen zeigen zu lassen, wann dieser Ordner das letzte Mal geändert wurde.

Hinweis: Daten in Rosa geben an, dass sich die Daten auf Ihrem Backup-Gerät für Time Machine befinden. Daten in Weiß geben an, dass sich die Daten auf Ihrem Mac befinden. In Mac OS X Lion 10.7 und neuer ist auf Mac-Notebooks die Funktion lokale Schnappschüsse enthalten. 

Sie können auch im Finder eine Spotlight-Suche durchführen. Geben Sie einfach einen Suchbegriff in das Spotlight-Suchfeld ein, und verwenden Sie den Rückwärtspfeil, damit Time Machine Ihre Backups nach dem durchsucht, was Sie suchen.

Bevor Sie eine Datei wiederherstellen, können Sie auch die Funktion Übersicht verwenden, um eine Vorschau der Datei zu erhalten und so sicherzugehen, dass es sich auch um die gewünschte Datei handelt. Markieren Sie die Datei, und drücken Sie die Leertaste, um eine Vorschau anzuzeigen.

Wählen Sie zum Wiederherstellen die Datei bzw. den Ordner aus, und klicken Sie auf die Taste "Wiederherstellen". Die Datei wird automatisch auf den Schreibtisch oder in den entsprechenden Ordner kopiert. Wenn sich am Speicherort für die wiederherzustellende Datei bereits eine Datei mit demselben Namen befindet, werden Sie aufgefordert auszuwählen, welche der Dateien erhalten bleiben soll oder ob Sie beide behalten möchten.

Gesamtes System aus einem Backup wiederherstellen

Wenn Sie ein Backup von einem Mac auf demselben Mac wiederherstellen

Halten Sie beim Starten des Computers die Befehls- und die R-Taste gedrückt, um den Computer aus dem Wiederherstellungssystem zu starten. Das daraufhin angezeigte Menü "Wiederherstellung" enthält die Option zur Wiederherstellung von einem Time Machine-Backup. Wenn Sie Mac OS X Snow Leopard verwenden, starten Sie Ihren Computer von dem Installationsmedium aus. Verwenden Sie dann das Dienstprogramm "Aus Time Machine-Backup wiederherstellen".

Hinweis: Wenn die Meldung "Das Backup kann nicht wiederhergestellt werden, da es auf einem anderen Mac-Modell erstellt wurde" beim Wiederherstellen eines Backups von einem anderen Mac angezeigt wird, befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn Sie das Backup von einem Mac auf einem anderen Mac wiederherstellen möchten, verwenden Sie den Migrationsassistenten, um stattdessen die Daten aus einem Backup zu übertragen, wie im nächsten Abschnitt beschrieben.

Ein Time Machine-Backup auf einen neuen Mac übertragen

Bei einem neuen Mac können Sie alle Programme, Dateien, Einstellungen und anderen Daten aus Ihrem zuvor erstellten Time Machine-Backup darauf übertragen. Wenn Sie Ihren neuen Mac das erste Mal starten, werden Sie vom Systemassistenten gefragt, ob Sie eine Wiederherstellung aus einem Backup durchführen möchten. Wenn Sie Ihren neuen Mac bereits eingerichtet haben, können Sie den Migrationsassistenten (in Programme/Dienstprogramme) zur Wiederherstellung aus einem Backup verwenden.

Nachdem der Migrationsassistent die Dateien übertragen hat und Sie das Time Machine-Backup-Volume auswählen, erscheint die Aufforderung für "Backup-Verlauf übernehmen". Nachdem Sie die Option ausgewählt haben, können Sie das bestehende Time Machine-Backup auf Ihrem neuen Mac verwenden.

Zusätzliche Informationen

Wenn die Kapazitätsgrenze des Backup-Volume erreicht ist

Wenn die Speicherkapazität Ihres Backup-Volume ihre Grenzen erreicht, löscht Time Machine automatisch die ältesten Backups, um Platz für die neuen zu schaffen. Darüber werden Sie auch informiert, wenn die Option "Benachrichtigung nach dem Löschen von alten Backups" in den Time Machine-Einstellungen ausgewählt wurde.

Ziehen Sie die folgenden Optionen in Betracht, wenn die Kapazitätsgrenze Ihres Backup-Volume oft erreicht wird, wodurch ältere verfügbare Backups unter Umständen früher gelöscht werden, als Sie das möchten:

  • Verwenden Sie zusätzliche Volumes für Ihre Backups, oder übertragen Sie Ihre Backups auf ein neues, größeres Volume, indem Sie die Schritte unter Time Machine: Backups von der aktuellen auf eine neue Backup-Festplatte übertragen befolgen.
    • Tipp: Sie können auch das ursprüngliche Backup-Volume nach älteren Sicherungen durchsuchen, indem Sie die Funktion "Andere Time Machine-Volumes durchsuchen" verwenden. Um diese Option anzuzeigen, halten Sie die Wahltaste gedrückt, und klicken Sie auf das Menü "Time Machine" im Finder. (Damit dieses Menü angezeigt wird, muss die Option "Time Machine-Status in der Menüleiste anzeigen" in den Time Machine-Einstellungen aktiviert sein.)
       
  • Verringern Sie die zu sichernde Datenmenge, indem Sie wie oben beschrieben weitere Objekte zur Liste "Folgende Objekte nicht sichern" in den Time Machine-Einstellungen hinzufügen. Ihr Backup-Volume wird dadurch seltener an seine Kapazitätsgrenze stoßen.
     
  • Löschen Sie Dateien, die Sie nicht mehr brauchen (z. B. vom Schreibtisch, aus dem Ordner "Dokumente" oder aus anderen Bereichen Ihres Benutzerordners), damit diese nicht mehr gesichert werden. Um Platz zu sparen, können Sie auch die Time Machine-Oberfläche für die Wiederherstellung aufrufen und Dateien suchen, die vom Backup-Volume selbst entfernt werden können. Wählen Sie hierzu die entsprechenden Dateien aus, und wählen Sie dann aus dem Aktionsmenü (Zahnradsymbol) im Finder-Fenster von Time Machine die Option "Alle Backups von ... löschen" aus. Vergewissern Sie sich, dass Sie so nur Dateien löschen, die Sie später nicht mehr benötigen oder wiederherstellen möchten.

Wichtig: Informationen zu Produkten, die nicht von Apple hergestellt wurden, werden zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und stellen keine Empfehlung oder Billigung seitens Apple dar. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Hersteller.

Zuletzt geändert: 17.02.2014
Hilfreich?
Ja
Nein
  • Zuletzt geändert: 17.02.2014
  • Artikel: HT1427
  • Aufrufe:

    134661
  • Bewertung:
    • 20.0

    (1 Antworten)

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt