Hilfe für Mail auf dem iPhone, iPad und iPod touch erhalten

Verwenden Sie diese grundlegenden Schritte zur Problembehebung für Mail auf dem iPhone, iPad oder iPod touch. Wenn Sie eine bestimmte Fehlermeldung sehen, führen Sie zunächst die grundlegenden Schritte und dann die Schritte für die jeweilige Fehlermeldung aus. Möglicherweise sehen Sie eine der folgenden Meldungen:

  • E-Mails können nicht empfangen werden
  • E‑Mail konnte nicht bewegt werden
  • Benutzername oder Passwort ist falsch
  • Weiterleiten abgelehnt
  • E-Mail-Adresse vom Server abgewiesen

Führen Sie zunächst diese grundlegenden Fehlerbehebungsschritte aus:

  1. Um sicherzustellen, dass eine Verbindung zum Internet besteht, öffnen Sie Safari und rufen Sie www.apple.com/de/ auf.
  2. Melden Sie sich auf der Website Ihres E-Mail-Anbieters an, um sicherzustellen, dass der E-Mail-Account aktiv und das Passwort korrekt ist.
  3. Vergewissern Sie sich durch Anzeigen der Mail-Einstellungen, dass Ihre Einstellungen korrekt sind.
  4. Starten Sie Ihr iOS-Gerät neu.
  5. Löschen Sie den betroffenen E-Mail-Account von Ihrem Gerät.
    1. Tippen Sie auf "Einstellungen" > "Mail, Kontakte, Kalender".
    2. Tippen Sie auf den betroffenen E-Mail-Account.
    3. Tippen Sie auf "Account löschen".
    4. Fügen Sie den Account wieder hinzu.

Führen Sie folgende Schritte für die jeweilige Fehlermeldung aus.

"E-Mails können nicht empfangen werden"

Vergewissern Sie sich, dass Sie das richtige Passwort eingegeben haben. Falls Sie über Ihren E-Mail-Anbieter die zweistufige Bestätigung aktiviert haben, können Sie bei diesem in Erfahrung bringen, ob Sie ein besonderes Passwort für Ihr iOS-Gerät benötigen.

"E‑Mail konnte nicht bewegt werden"

  1. Tippen Sie auf "Einstellungen" > "Mail, Kontakte, Kalender". Tippen Sie anschließend auf Ihre E-Mail.
  2. Tippen Sie auf "Account".
  3. Tippen Sie auf "Erweitert".
  4. Tippen Sie auf "Gelöscht", und stellen Sie sicher, dass die Einstellung "Papierkorb" gewählt ist.
  5. Tippen Sie auf "Erweitert" > "Account". Tippen Sie anschließend auf "Fertig".
    Sollte das Problem erneut auftreten, wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3, tippen Sie auf "IMAP-Pfad-Präfix" und anschließend auf "Posteingang". Nachdem Sie die Änderungen vorgenommen haben, tippen Sie auf "Account" und anschließend auf "Fertig".

"Benutzername oder Passwort ist falsch" bei POP3-Account

Schließen Sie vor Abrufen Ihrer E-Mails auf Ihrem iOS-Gerät andere darauf geöffnete E-Mail-Programme. Schließen Sie auch alle Webmail-Websites, die Sie möglicherweise auf einem anderen Computer geöffnet haben.

Ermitteln Sie mithilfe des Tools "Anzeigen der Mail-Einstellungen", ob der Account ein POP3-Account ist, oder führen Sie dafür die folgenden Schritte aus:

  1. Gehen Sie zu "Einstellungen" > "Mail, Kontakte, Kalender" und tippen Sie auf den Account.
  2. Suchen Sie nach der Bezeichnung "POP-ACCOUNTINFO".

Falls Ihr E-Mail-Anbieter IMAP anbietet, entfernen Sie den POP3-Account und fügen Sie anschließend den Account mit den IMAP-Einstellungen Ihres Anbieters hinzu. POP3 kommuniziert nur mit einem Mail-Client auf einmal. Falls mehr als ein Mail-Client versucht, eine Verbindung herzustellen, wird möglicherweise eine Fehlermeldung bezüglich des Benutzernamens oder des Passworts angezeigt.

"Weiterleiten abgelehnt" oder "E-Mail-Adresse vom Server abgewiesen" beim Versuch, eine E-Mail zu senden

Diese Fehlermeldung weist darauf hin, dass entweder die E-Mail-Adresse falsch ist oder Ihre Einstellungen für die aktuelle Verbindung nicht korrekt sind. Stellen Sie sicher, dass die Nachrichten im Ausgang die richtige E-Mail-Adresse haben, oder versuchen Sie einen anderen Port:

Probieren Sie Port 25, wenn Sie ein WLAN-Netzwerk nutzen, das mit demselben Netzwerk wie Ihre E-Mail-Domain verbunden ist, z. B. Ihren Kabel- oder DSL-Anbieter:

  1. Tippen Sie auf "Einstellungen" > "Mail, Kontakte, Kalender".
  2. Tippen Sie auf Ihren E-Mail-Account und anschließend auf "Account".
  3. Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf "Server für ausgehende E-Mails".
  4. Tippen Sie auf "Primärer Server" und anschließend auf "Server-Port".
  5. Löschen Sie den aktuellen Port und geben Sie 25 ein.
  6. Tippen Sie auf "Fertig".

Falls Sie sich in ein mobiles Datennetzwerk oder ein anderes WLAN-Netzwerk einbuchen, müssen Sie einen alternativen Port und eine andere Authentifizierung verwenden, sofern Ihr E-Mail-Anbieter dies unterstützt. Die am häufigsten verwendeten alternativen Ports sind 465 und 587. Erfragen Sie die jeweiligen Einstellungen bei Ihrem E-Mail-Anbieter.

Falls sich weiterhin keine E-Mails senden lassen, können Sie einen alternativen SMTP-Server einrichten.

Hier erhalten Sie Informationen zur Fehlerbehebung für iCloud Mail.

Zuletzt geändert:
Hilfreich?
34% der Personen fanden dies hilfreich.

Zusätzliche Supportinformationen zum Produkt

Deutschland (Deutsch)